22.08.08 20:00 Uhr
 2.161
 

Neues Bildungs-Konzept: Grüne fordern Abschaffung der Schulnoten

Die Grünen haben am Freitag ihr neues Bildungs-Konzept verabschiedet. Es sieht vor, das Schulnotensystem sowie das Sitzenbleiben abzuschaffen, dafür soll eine "neue Bewertungskultur" die Schüler zur verbesserten Leistung führen.

Im neuen Konzept ist auch vorgesehen, dass Schüler vom ersten bis zum zehnten Schuljahr in derselben Klasse verbleiben sollen. Durch Ganztagsschulen sollen die Schüler und Lehrer mehr an die Schule gebunden werden.

Hausaufgaben würden dann in der Schule erledigt und Mittagessen gäbe es in der Kantine. Dadurch erhofft man sich mehr Selbstständigkeit und Verantwortung von den Schülern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Die Grünen, Bildung, Konzept, Abschaffung
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2008 20:11 Uhr von Fleischor
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Ist nicht auch bei Kindern: der Konkurrenz"kampf" eine natürliche Sache, durch die sie angespornt werden? Ohne Noten würde das sicherlich nicht mehr ganz stattfinden, da die Belohnung fehlt.

Ausserdem: Wozu sollte eine Klasse quasi die gesamte Schullaufbahn bestanden bleiben? Dadurch würden diejenigen auf Jahre hinweg ausbremsen die wenig oder schlechte Leistung erbringen und Kinder welche besser sind nur behindern. Nicht umsonst gibt es die versch. Schulformen, welche auf die Schüler zurecht geschnitten sind.
Kommentar ansehen
22.08.2008 20:15 Uhr von paszcza1
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Habe meinen Kommentar vergessen.
Frage mich wer das eigentlich bezahlt, wenn die derzeitige Situation an Schulen so schlecht ist und es überall an Geld und Personal mangelt. Die wollen Kantinen in Schulen, in Berlin gibt es nichtmal warmes Wasser und es fehlen hunderte von Millionen für die Sanierung.
Und von dem Konzept bin ich auch nicht begeistert, die ganze Welt bewertet ihre Schüler, nur die Grünen wollen das nicht.
Kommentar ansehen
22.08.2008 20:19 Uhr von Noseman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Fleischor: Man kann ja Kurssysteme machen, in denen in bestimmten Fächern jeweils gleichstarke Schüler verschiedener Klassen zusamen unterichtet werden.

So war das bei mir in Niedersachsen auf der Orientierungsstufe (bis zu derem Ende) gang und gäbe in den Hauptfächern. Dadurch war individuelles Lehren möglich.

Es ist ja nicht jeder Schüler nur gut oder nur schlecht, sondern jeder hat seine Schokoladenseite; daran ändern verschiedene Schulformen auch nix, wenn ich beispielsweise in Mathe Gymnasiumniveau habe, in Englisch aber nur Hauptschule und ich dann letztlich als Kompromiss auf einer Realschule lande, wo ich gar nicht mehr adäquat gefordert werde.
Kommentar ansehen
22.08.2008 20:45 Uhr von blackpanda
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Schwarze zeiten von Grünen: Ich denke das schulnoten das einzigste sind was schüler antreibt den stoff zu lernen diese abzuschaffen und durch ein anderes system zu ersetzen könnte sehr riskant seien.
Das schüler nun zu 100% ganztagsschule absolvieren sollen halte ich ebenfalls für eine schwachsinnige idee, denn was ist mit schüler die probleme mit mobbing haben, oder sensible kinder.... das könnte zu einigen problemen hinlaufen.
Kommentar ansehen
22.08.2008 20:49 Uhr von Carry-
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
kein sitzenbleiben??? lehrer haben im allgemeinen keine zeit den schülern das wissen der vorangegangenen jahrgangsstufen beizubringen. wie soll ein schüler eine kurve "diskutieren", wenn er nicht mal die vier grundrechenarten beherrscht!? zugegeben, das beispiel war jetzt etwas übertrieben, aber darauf wird es hinauslaufen.
Kommentar ansehen
22.08.2008 20:51 Uhr von christi244
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Dieses Land: verblödet immer mehr. Man könnte die News auch umbenennen in: Wie züchten wir Deppen?
Kommentar ansehen
22.08.2008 20:57 Uhr von Syro028
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja sagen wirs mal so schlimmer kanns nicht werden...
Kommentar ansehen
22.08.2008 21:01 Uhr von christi244
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Syro: Doch, es kann!!!

Die Ganztagsschule mit Kantine ist eine gute Idee ... aber der Rest ist Schwachfug.

Da sich der Stoff am Schwächsten orientiert und bei diesem System keine Auslese stattfindet ... Du Scheiße ... habe wir dann nur noch Dumpfköpfe mit Abitur?
Kommentar ansehen
22.08.2008 21:13 Uhr von mcbeer
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ja Ja: die Grünen.Wenn es keine Schulnoten mehr gibt, wird ja jeder Politiker. Das wollen wir doch nicht,oder?
Kommentar ansehen
22.08.2008 21:31 Uhr von halloei
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ahja: Vor allen Dingen wäre es garnicht möglich, dass die Schüler von der ersten bis zur zehnten Klasse vereint bleiben.
Früher an meiner Schule sind nach dem ersten Jahr dort von 24 Schülern alle bis auf 8 sitzengeblieben. Klar, dass sich Klassen dann vermischen.
Kommentar ansehen
22.08.2008 22:00 Uhr von Aktos
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Total: bescheuert und überhaupt nicht durchdacht dieser Vorschlag.
Kommentar ansehen
22.08.2008 22:04 Uhr von Jimyp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"dass Schüler vom ersten bis zum zehnten Schuljahr in derselben Klasse verbleiben sollen. "

Und was soll das bringen? Schüler, die lernschwächer sind und nicht den nötigen Intellekt besitzen, werden die anderen nur aufhalten und behindern.
Kommentar ansehen
22.08.2008 22:34 Uhr von datenfehler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
au weia: " dafür soll eine "neue Bewertungskultur" die Schüler zur verbesserten Leistung führen."
Natürlich siehts so aus, als würden die Leistungen besser.
Die Kinder bleiben so dumm, aber die "Ergebnisse" sehen besser aus, wenn es keiner 5er und 6er mehr gibt und wenn keiner mehr sitzen bleibt.
Richtig witzlos und absolut undiskutabel.
Eine Reform sollte eher Richtung Prozentwertung gehen. Es sagt mehr aus, wenn man weiß, wieviel Prozent eines Testes erfolgreich gemeistert wurden..

Ganztagsschulen wären hingegen durchaus in Ordnung. Die Kinder sind weiter weg vom TV und Dumm-Net und Spielkonsolen. Und die Eltern können weniger schlechten Einfluss auf ihre Kinder ausüben - jaaaa... Manche Eltern sind auch gute Eltern und bringen ihren Kindern was bei, aber naja... wieviele sind das schon??? Wie man sieht, viel zu wenige.
Kommentar ansehen
22.08.2008 22:36 Uhr von inabauer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ist halt: SOMMERLOCH
da kommen von allen möglichen seiten noch sinnlosere ideen wie sonst.
Kommentar ansehen
22.08.2008 22:49 Uhr von Der Erleuchter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sind wieder Wahlen Da fordert man wieder jede Menge Unsinn. Anscheinend fällt ihnen im Konkurrenzkampf mit den Linken nix mehr ein.
Kommentar ansehen
22.08.2008 23:12 Uhr von Ghostwriter63
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Könnte dann so ausgehen: Schild einer Garageneinfahrt (Gibt es übrigens wirklich, hab ein Bild davon).

"Für Autofahrer die in der Schule nur Singen und Klatschen hatten. Dies ist eine Einfahrt! Hier fahren Autos rein! Für Blinde Autofahrer : ::....."
Kommentar ansehen
23.08.2008 00:42 Uhr von el_che
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also mal abgesehen davon: das die grünen da schon wieder richtig viel geld irgendwo einplanen, von dem der staat ja solche unmengen hat, zumindest in den geldbörsen der politiker, ich mein das is auch nur eine Reform, da ist es glaub ich inzwischen egal ob von den roten den grünen den schwarzen oder den lilagestreiften mit gelben kästchen, ich kann mich nicht errinnern das es in den letzen sagen wir 10 jahren eine reform gegeben hat die tatsächlich irgendewem irgendwas gebracht hat oder die es jemanden leichter gemacht hat, ausser wieder den politikern die dadurch mehr geld einstecken können weil ihnen dann keiner mehr so richtig auf die finger guggen kann
Kommentar ansehen
23.08.2008 07:19 Uhr von esseff
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@jimyp: ""dass Schüler vom ersten bis zum zehnten Schuljahr in derselben Klasse verbleiben sollen. "

Und was soll das bringen? Schüler, die lernschwächer sind und nicht den nötigen Intellekt besitzen, werden die anderen nur aufhalten und behindern."

blödsinn. so und nicht anders lief das jahrzentelang in der ddr. da wurde niemand aufgehalten und behindert. im gegenteil. den schwächeren wurde geholfen.
Kommentar ansehen
23.08.2008 08:06 Uhr von FVA
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Es geht: darum das Ausländische Jungendliche nicht mehr, durch nicht bestandene Schulabschlüsse auffallen.
Also werden kurzerhand die Noten Abgeschafft, und die Welt ist wieder in Ordnung.
Kommentar ansehen
23.08.2008 09:19 Uhr von Illus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Neues erst mal ablehnen: Einige Kommentare setzen sich gar nicht erst mit den Vorschlägen auseinander, sondern lehnen scheinbar neues erst mal ab.

Das unser Bildungssystem nicht fit für die Zukunft ist sollte inzwischen klar sein, genauso wie wir langsam begreifen sollten das Bildung für unser Land eines der wichtigsten Ressourcen ist. Daher sind Überlegungen zu grundlegenden Reformen sicher positiv. Das Abschaffen der Hauptschule ohne weitere Maßnahmen, wie es schon von anderen Politikern gefordert wurde, ist dagegen kleingeistig.
Vieles im Konzept der Grünen basiert auf positiven Erfahrungen in anderen Ländern, vor allem in Skandinavien.
In erster Linie geht es um individuellere Förderung der Schüler. Es geht auch darum das einzelne Schwächen eines Schülers nicht dazu führen das dieser Chancenlos bleibt. Das was die Grünen als neue " neue Leistungs- und Bewertungskultur" beschreiben ( http://www.gruene-bundestag.de/... ) überzeugt mich aber noch nicht. Da ist mir vieles noch zu unklar. Möglicherweise überschätzen die Grünen hier die Motivation einiger Schüler.
Eins ist aber auch den Grünen klar, ohne besser ausgebildete Lehrer und ohne Geld ist das nicht zu haben. Einen "Bildungssoli" lehne ich ab. Der Staat verschwendet genug Milliarden, ich bin nicht bereit noch mehr zu zahlen (bzw. noch länger Solidaritätszuschlag zu zahlen). Das Geld muss woanders eingespart werden.

Ein grundsätzliches Problem für eine grundlegende Bildungsreform sehe ich darin das die Länder allein für Bildung zuständig sind.
Kommentar ansehen
23.08.2008 09:35 Uhr von Babalou2004
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mit Hilfe der Grünen werden wir es bestimmt schaffen dass D beim Pisatest auf den letzten Platz landet.
Dann können wir stolz verkünden: "Es ist vollbracht!"
Seit Jahren richten sich die Klassen nach den schlechtesten in der Klasse.
Seit Jahren bekämpfen die Linken und die Grünen Eliteschulen.
Seit Jahren rutschen wir immer weiter abwärts.
Babalou
Kommentar ansehen
23.08.2008 10:21 Uhr von sptx
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die user hier wollen ja das die schüler auf die Fresse kriegen wenn sie nicht gut in der schule sind , mit mittelalter methoden packen wir pisa bestimmt -.-

Schaut euch ma das schulsystem der Pisa gewinner an http://de.wikipedia.org/...

Imho sidn das nicht die Politiker sondern hauptsächlich die Bürger die sich an das veralete system klammern wie man hier sieht.
Kommentar ansehen
23.08.2008 11:36 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nicht: das system ist schuld

wir haben akuten lehrermangel, nicht das wir zu wenig von denen hätten, aber die schulen bekommen keine stellen genehmigt weil "zu teuer"

Schulgebäude sind Marode, Lehrer völlig aufgebraucht und psychologisch am ende und dadurch demotiviert, es fallen täglich tausende schulstunden aus, Lehrmittel sind total veraltet..

das sind die hauptsächlichen probleme, da nützt auch das abschaffen der noten nichts
Kommentar ansehen
23.08.2008 11:38 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
LOL: Mit solchen Forderungen zeigen die Grünen mal wieder das sie weit, weeeeiiiiiiit an jeglicher Vernunft vorbeidiskutieren.
Eine inhaltliche Auseinandersetzung mit diesen "Thesen" erübrigt sich.
Kommentar ansehen
23.08.2008 13:43 Uhr von Bluti666
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ganztagsschule??? Das grenzt ja fast an Freiheitsberaubung! Und die Eltern haben noch mehr Zeit zum arbeiten. Wozu setzt man da noch Kinder in die Welt?

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?