22.08.08 11:32 Uhr
 364
 

"Fortsetzung folgt...": Paramount gründet eigene Sequel-Abteilung für "Die nackte Kanone" u.v.m.

Nach neuen Informationen hat Paramount eine eigene Abteilung für Sequels, Prequels und Spin-Offs von Kinofilmen eingerichtet. Die neue Abteilung trägt den Namen "Paramount Famous Productions" und wird von dem Präsidenten von "Universal Studios Home Entertainment" Louis Feola geleitet.

Mit der Arbeit an einem Sequel zu der Komödie "Trouble ohne Paddel" wurde bereits begonnen. Der Titel lautet "Without a Paddle: Nature's Calling". Die DVD-Veröffentlichung ist für Anfang 2009 geplant.

Weitere Titel für Fortsetzungen sind "Road Trip", "Die Bären sind los", "Die nackte Kanone" und "Grease". Pro Jahr werden ab 2010 fünf bis sechs Filme produziert und auf DVD herausgebracht.


WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: nackt, Fortsetzung, Sequel, Kanone, Abteilung
Quelle: www.worstpreviews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Roman Polanski wird sexueller Missbrauch von Zehnjähriger vorgeworfen
"Riesenschweinerei": E-Bike von Grünen-Chef Cem Özdemir in Berlin gestohlen
Kim Catrall über "Sex and the City"-Kolleginnen: "Wir waren nie Freunde"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2008 11:55 Uhr von Supi200
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gleich auf DVD: Das geht einem doch durchs Mark und Bein. Dass gleich die Filme auf DVD vermarktet werden und nicht ins Kino kommen, ist schon sehr verwunderlich.

@Chris.
Kommentar ansehen
22.08.2008 12:30 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf Road Trip 2 freue ich mich schon! :D
Kommentar ansehen
22.08.2008 13:31 Uhr von reaper
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
DVD-Veröffentlichungen: DVD´s sind inzwischen ein riesen Geschäft, viele Filme die im Kino auf den ersten Blick floppen holen ihre Produktionskosten nachträglich durch die DVD-Verkäufe rein und auch Fernsehserien auf DVD verkaufen sich sehr gut. In den letzten Jahren wurden auch einige abgesetzten Fernsehserien als DVD-Filme fortgesetzt, z.B. Stargate, Futurama und Babylon 5. DVD-Filme haben idr. niedrigere Produktions- und Marketing-Kosten als Kinofilme und bringen viel Geld ein, besonders wenn da ein bekannter Film-Franchise hintersteckt. Allerdings kommt dabei die Qualität oft zu kurz, wie man gut an den mindestens drei "American Pie"-DVD-Fortsetzungen sieht die es schon gibt.
Kommentar ansehen
22.08.2008 14:52 Uhr von StaTiC2206
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das DVDs beliebter sind is irgendwie klar: kino ca 15€ pro Person für einmal schauen
aktuelle DVD 10-20€ unbegrenzter Filmgenuß und das nicht pro Person sondern auch mit 20 Freunden, wenn der Fernseher groß genug ist

wobe ich immernoch der meinung bin, filme die nicht ins kino kommen auch in der regel nicht mehr so toll sein können
Kommentar ansehen
22.08.2008 16:33 Uhr von Satanist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5-6 Filme pro Jahr? Also ich kann mir gut vorstellen dass da mehr Quantität als Qualität drin steckt. Ich glaub weniger, dass diese Filme gut werden (können).

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Breite Mehrheit: Wolfgang Schäuble ist der neue Bundestagspräsident
Roman Polanski wird sexueller Missbrauch von Zehnjähriger vorgeworfen
Beratung bei Firmenverkauf bzw. Unternehmensnachfolge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?