22.08.08 10:23 Uhr
 106
 

Bayern: Polizisten betätigen sich als Ziegenhirten - Herde vor Zug gerettet

Am vergangenen Mittwochnachmittag musste sich eine Polizeistreife im oberfränkischen Selbitz als "Ziegenhirten im grünen Rock" mit "meckernden Gleishindernissen" beschäftigen. Die 30 Tiere umfassende Herde büxte aus und marschierte zu einem nahe gelegenen Bahngleis.

Nach Fahrplan war um diese Zeit ein Nahverkehrszug auf der Strecke Naila-Hof unterwegs. Die verantwortungsvollen Beamten konnten jedoch noch rechtzeitig den Zugführer benachrichtigen und auf die Ziegenherde aufmerksam machen.

Wie noch von den Polizisten angemerkt wurde, war die meckernde Tierschar brav, folgte ihnen aufs Wort und ließ sich in den Verschlag zurückführen. Die tierlieben Beamten flicken sogar noch das Loch im Zaun, so dass sie sich nicht mehr aus dem Staub machen konnten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Polizist, Zug, Ziege, Herde
Quelle: www.frankenpost.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2008 08:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach der gelungenen Einfangaktion werden sich die Beamten wohl hinterher noch geduscht haben, denn die Tiere werden nicht gerade angenehm "geduftet" haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?