22.08.08 10:49 Uhr
 649
 

Bayern: Mehr als vier Promille - junges Mädchen ohnmächtig in Gebüsch aufgefunden

Eine Jugendliche aus Kaufbeuren bei Landsberg am Lech ist vorgestern in den Abendstunden von einer Frau ohnmächtig aufgefunden worden.

Da das Mädchen nicht mehr reagierte als die Passantin versuchte es zu wecken, verständigte die Frau den Rettungsdienst. Dieser fuhr das Kind ins nächstgelegene Krankenhaus.

Dort wurde dem Mädchen Blut abgenommen. Nach einem Test stand das Ergebnis fest - über vier Promille Alkohol im Blut. Wie das Mädchen an den Alkohol gekommen ist, war bis jetzt noch nicht aufzuklären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Mädchen, Promille, Prominent, Gebüsch
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2008 10:34 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich habe mich ja auch schon mal heftig betrunken. Aber noch nicht mit 14 und ich wusste immer wann Schluss ist. Ich bin immer noch alleine nach Hause gekommen.
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:52 Uhr von El Indifferente
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Arghhh: Nachdem meine News zu nahe an der Quelle war musste ich sie umschreiben. Dabei ist eine wichtige Information "hinten runtergefallen".

Das Mädchen war 14 Jahre alt.
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:53 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schwein gehabt, dass sie nicht von: "dem falschen" gefunden wurde!
Kommentar ansehen
22.08.2008 11:10 Uhr von weg_isser
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Dumme Göre!
Kommentar ansehen
22.08.2008 11:12 Uhr von anilingus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@hexenmeister: ja, recht hast... aber bestimmt wird sie ihr glück nochmals versuchen...
Kommentar ansehen
22.08.2008 13:25 Uhr von LenoX.Parker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin dafür, dass bei solchen Sachen die Eltern den vollen Rettungseinsatz bezahlen müssen. Dann werden die Eltern das Kind auch mal rügen. Wissen anscheinend nicht wieviel sowas kostet.
Kommentar ansehen
23.08.2008 20:44 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vergeht doch kein Tag, wo so etwas nicht in D passiert. Mutprobe, Neugierde und soziales Umfeld führen zu solchen Fällen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?