22.08.08 10:17 Uhr
 13.067
 

Hochglanzmagazine als Raubkopien auf dem Bildschirm

Bisher galten die Warnungen und Klagen der Printmedien als hysterisch. Doch nun scheint sie tatsächlich das gleiche Schicksal zu ereilen wie die Film- und Musikindustrie - die digitale Raubkopie-Verbreitung im Internet.

Seit Ende Juli findet man auf der Webseite "Mygazines" bereits Zugang zu etwa 1.400 aktuellen Magazinen, die meisten davon auf englisch und spanisch. Das besondere daran ist die einfache Handhabung der Magazine. So können zum Beispiel Seiten per Mausklick direkt angewählt werden.

Dabei wird vielen Nutzern aufgrund des professionell gestalteten Auftritts der Webseite gar nicht bewusst, dass diese nicht legal ist. Einige Verleger haben bereits angekündigt, die Seite prüfen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: d0m
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Raubkopie, Bildschirm, Hochglanzmagazin
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Tochter von "Flippers"-Star kündigt Job, um Schlagersängerin zu werden
Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2008 10:29 Uhr von usambara
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
interessant Spiegel schon am Sonntag lesen- wenn er erst Montag im
Laden liegt. Wie das?
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:33 Uhr von mcdead
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
news? spiele- und pc-zeitschriften gibts doch schon seit jahren als pdf
auf diversen warez-seiten. ach natürlich, sobald der "mainstream"
betroffen ist kommt die klagewelle
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:45 Uhr von DarkRomantic
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@mcdead: Genau meine Meinung!

Ist doch immer das selbe! Aber nicht zu letzt ist das ganze auch nur so "gehypt" worden, weil immer mehr "kleine Kinder" zugang zu dem zeug haben, und damit dann aufm Schulhof rumprahlen!
Zu beginn der ganzen "scene" wars halt noch anders, aber seitdem auch immer mehr Werbung geschaltet wird auf gewissen seiten, brauchen die halt leute, um richtig fett kohle zu kassieren, und das widerspricht eigentlich dem Grundgedanken der ganzen Scene! naja, kann man nix machen!
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:59 Uhr von diehard84
 
+15 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.08.2008 11:24 Uhr von diehard84
 
+11 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.08.2008 11:37 Uhr von Grat
 
+7 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.08.2008 11:39 Uhr von Dr.NoNO
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
@ grat: zählst Du Dich dazu?
Kommentar ansehen
22.08.2008 11:41 Uhr von Grat
 
+5 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.08.2008 12:14 Uhr von Ken Iso
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Usambra: Vermutlich bekommen die Abonente die zeitschrift bereits am Samstag. (So ist es zumindest bei der c´t: Sa. im Briefkaste, Mo. im Laden)
Kommentar ansehen
22.08.2008 12:44 Uhr von Daedalus1337
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
mcdead hat schon recht: Es war nie gedacht dass die Warez den Normalbürger erreichen. Die Warez wurden früher nur im internen Kreis getauscht. War wie ein Wettbewerb wer halt schneller ist.

Jetzt da auf gut deutsch "jeder Depp" mitmachen kann gerät das ganze in den Fokus der Industrie.

That´s life.

Der ganze Webwarez-Dreck war früher absolut undenkbar.
Kommentar ansehen
22.08.2008 12:47 Uhr von hanshin
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
typisch Auch die Printmedien haben, ähnlich wie Musik- und Filmindustrie, das Medium Internet unterschätz und sind nicht mit der Zeit gegangen. Nun bekommen sie die quittung dafür.
Natürlich sind Schwarzkopien (Das Wort "Raubkopie" ist juristischer Nonsens) illegal und man muss dagegen vorgehen.
Allerdings verhält es sich bei den Printmedien meistens ähnlich wie bei der Musik- und Filmindustrie, die Qualität sinkt immer weiter, während der Preis immer weiter steigt oder konstant bleibt.
Kommentar ansehen
22.08.2008 12:53 Uhr von oehne
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@dieDhard84 und (self-edit),äh, grat: zum 1., dieDhard: an deinem comment sieht man, dass du nicht den geringsten plan hast vom grundgedanken der filesharer, die zu mind. 80% sehr wohl für qualität auch geld ausgeben wollen und sehr wohl nach dem testen auch ein "original" erstehen, sollte es nicht nur geschickt beworben worden sein, sondern auch echte qualität dahinterstecken. dann wären da noch die preise, die an den geistigen vätern der schöpfungen vorbei wandern
und die millionen anderen argumente für die genialität des p2p (oder eben wie in diesem bsp. ähnlich geartete webseiten für magazine) versuche ich erst gar nicht jemandem wie dir näher zu bringen...
und mr grat: wer so spricht ist wahrscheinlich selber ein niedrig- bis gar nichts-verdiener und enttäuscht, dass er nichts besonderes erreicht hat... gib doch noch einmal gas und bilde dich weiter...dann erreichst du vielleicht noch irgendwann deine in der kindheit gesteckten ziele
Kommentar ansehen
22.08.2008 13:04 Uhr von atrocity
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Sollen sich net so anstellen! Die Magazine auf der Seite sind komplett, inklusive Werbung. Der Preis der für Zeitschriften verlangt wird ist meist dem Drucken geschuldet. Wenn nun die Dinger online lesbar sind inklusive der Anzeigen, machen die Verleger unter Umständen mehr Kohle durch Ihre Anzeigen.

Weil ich glaub kaum das einer der sichd as online anguckt die sonst real im Laden gekauft hätte. Also größere Anziegenreichweite und damit Geld ohne Aufwand...!
Kommentar ansehen
22.08.2008 13:39 Uhr von Dohnny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Werbung: @atrocity: Wie viel eine Firma für eine Werbeanzeige in einer Zeitschrift zahlt hängt vor allem von den Verkaufszahlen ab. Welche Vorteile sollte es dann für ein Verleger geben, die Zeitschrift kostenlos im Internet anzubieten? Nur durch Werbeanzeigen kann sich vllt höchstens die Bild finanzieren.
Kommentar ansehen
22.08.2008 13:46 Uhr von atrocity
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Dohnny: Dann sollen se halt mal die Zeitschriften selber online anbieten in gtuer Quali. Aber solang der Spiegel online nur ein paar cent billiger ist als gedruckt (ich glaub 30cent waren es...) is klar das die keine legalen Angebote verkaufen.

Wenn die selber das ganze online anbieten haben se en überblick wieoft das angeguckt wird. Und können das dann mit den Werbekunden abrechnen.

Aber wie Musik- & Film-Industrie handeln se erst wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.
Kommentar ansehen
22.08.2008 13:47 Uhr von DarkRomantic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@own3er: Du magst teilweise Recht haben, dass hier einige keine Ahnung von der Scene haben.
Jedoch trifft das bestimmt nicht auf alle zu! Und wenn Du von Str0´s redest, dann biste unter Umständen auch einfach nur n FXP-User, der denkt, das sei das non-plus-ultra, jedoch solltest Du wissen, dass auch solche "Groups und Crews" von den Relese-Groups net gerne gesehen sind!
Also bevor Du mal hier gleich alle als 1337-Scene-Checkern darstellst, solltest dich vielleicht selber mal an der eigenen Nase nehmen! Wenn Du mal Site-Op oder gar Site-Owner bist, dann kannste die andern so ansprechen, denn dann kanns unter Umständen stimmen!
Und auch euch FXP-Usern sollte die Webwarez scene nicht egal sein, denn diese ist schlussendlich schuld, dass auch FXP-Boards aufpassen müssen, egal wie tief im Untergrund sie sind, und die mit Warez Kohle verdienen! Das selbe mit Pay-Sites, die ja auch niemand mag!
Kommentar ansehen
22.08.2008 14:30 Uhr von DarkRomantic
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@own3er: Lol sorry, aber welche Release-Group will denn ihre Releases auf Str0´s haben? Die Release Groups pre´n das ganze auf den Site´s und das wars! Alles weitere wird dann von den tradern erledigt! Und da gibts dann halt schwarze schafe, die das zeug auch auf Pub´s und Str0´s haun! Nun, da beginnt ja das gefährliche Spiel, wenn Du vonner Site auf n Pub oder n Str0 flashst, kann das schief gehen, wenn der net richtig secured wurde, oder halt irgendwas mitloggt! Genau aus diesem Grund, fliegen immer mal wieder grosse Site-Ringe auf!
Ausserdem geht es den Release-Groups net darum, den Stuff zu verteilen, sondern die wollen nur die ersten sein dies Rausbringen! Also ne reine Competition! Mehr wollen die net!
Und klar suchen die immer mal wieder neue Server, damit sie mehr haben um ihr Zeug zu releasen, und somit schneller rausbringen können! Aber es war nie in deren Intresse, das ganze dem breiten Publikum zur verfügung zu stellen, nur wissen die Mittlerweile, dass sie da net drumrum kommen!

Und die User, die wirklich draus kommen, die holn sich ne Pay-Site, wenn sie Kohle haben, oder gammeln auf FXP-Boards rum! P2P is ganz klar lame, aber ob pay oder fxp is kein grosser unterschied, die die n Pay-Axx haben sind halt faul, und wollen nur leechen!
Fxp macht da bei weitem mehr spass, und doch is es am besten ne eigene Site zu haben, paar afills drauf und schaun wann was kommt, ohne auf einschägigen Seiten wie XREL der sonst was ewig schaun was neu released wurde :)
Kommentar ansehen
22.08.2008 15:02 Uhr von RatedRMania
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für den Tipp! Nette Seite ;)
Kommentar ansehen
22.08.2008 16:14 Uhr von DerMarkus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sex and the City: Na, dann muss Carry Bradshaw hat nicht mehr auf ihren Manolo-Blanics die Upper-East-Side herunterwatscheln, um die neue Cosmo oder Metro zu lesen... ^
Kommentar ansehen
22.08.2008 16:24 Uhr von httpkiller
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich heutzutage eine PC Zeitschrift aufschlage und darin mehr Werbung als Inhalt ist frage ich mich auch langsam warum ich dafür überhaupt noch bezahlen muss. Bei manchen Herstellern grenzt das schon an eine Frechheit. Und Wenn man die ganzen Beilangen entfernt hat ist die Zeitschrift nur noch halb so dick und dann ist immer noch jeder 2. Seite Werbung.
Kommentar ansehen
22.08.2008 16:35 Uhr von sptx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wieso? Das tut höchstens der Musik und Filmindustrie weh also kann uns das ganz getrost am arsch vorbei gehn :-D.

Und mal ehrlich, ich kenne nen haufen berufsmusiker glaubste allen ernstes die rennen in den laden und kaufen sich cds? :-D
Kommentar ansehen
22.08.2008 16:35 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ diehard84: sei doch still, wir wollen alle weiter schmarotzen^^
Kommentar ansehen
22.08.2008 17:20 Uhr von StevTheThief
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das lustigste an der ganzen sache ist das die industrie (egal weclhe... musik, games, print o.ä.) egal was sie tut immer nur die kleinen fische erwischt...

und man hört dann im fernsehen, von wegen die hätten einen raubkopiererring gesprengt, nur weil die 10 leute gepackt haben die die teile von rapidshare geleecht haben und dann auf dvd gebrannt und verkauft haben...

einen wirklich grossen fisch zu erwischen gelingt denen nur 1 mal ind 2-3 jahren! so what? da rutscht sofort jemand anders nach...

ps.: es gab schon ´98 (wahrscheinlich auch schon vorher) scans / leaks von aktuellen zeitschriften :D

also mal sowas von überhaupt nicht neu!
Kommentar ansehen
22.08.2008 17:35 Uhr von Loxy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
FUKKK ANTISCHMAROTZER true punk will neva subdue to da system!


Ups... war ich das jetzt??? Hatte grad´ ´n kleinen Blackout...
Kommentar ansehen
22.08.2008 19:26 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und in der "Scene" geht es immernoch drum wer den größeren Pullermann hat.

Und ganz ehrlich.

So wars immer so wird es immer sein. Genauso wie es schon ewig Scans von Magazinen gibt.
Ich hab keine Lust jedesmal ne Ct oder sonstwas rauszuholen wenn ich was gucken will d.h. Pdf und Archivzeug.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?