22.08.08 09:04 Uhr
 3.845
 

Troisdorf: Prügelopfer will Polizei rufen - Hilfe Fehlanzeige, keine Beamten frei

In Troisdorf ist ein Jugendlicher zusammengeschlagen worden. Er war gemeinsam mit Freunden auf der Burg Wissem, als er von einem anderen Jugendlichen gefragt wurde, ob er sich mit ihm Schlagen wolle. Er bekam einen Schlag auf die Schläfe und versuchte dann, die Polizei anzurufen.

Diese jedoch sagte, dass sie zurzeit keine Beamten frei hätte, die ihm helfen könnten. Am Abend darauf, traf das Opfer den Schläger wieder. Der Schläger erweckte den Anschein, sich entschuldigen zu wollen, schlug dann aber mit einem Stock auf sein Opfer ein.

Ein erneuter Anruf bei der Polizei, diesmal durch einen Freund, ergab wieder, dass kein Streifenwagen zur Verfügung stände und niemand kommen könnte. Nun will das Opfer den Schläger anzeigen. Die Kreispolizeibehörde in Siegburg will den Sachverhalt nun überprüfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Hilfe, Prügel, Beamte, Troisdorf
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Frau setzte ihren Ex-Mann splitternackt in einem Wald aus
Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens
Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2008 09:13 Uhr von Puntaskala
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Auch schon erlebt: mir ist so etwas ähnliches passiert. Vor ca.4-5 Jahren wurden meine Freunde und ich auch von solchen "Draufgängern" doof angemacht. Ein Kollege wurde geschlagen und hat geblutet. Die Polizeistation lag ca 500 Meter von uns entfernt. Doch nach 10 Anrufen und einer halben Stunde war immernoch kein Polizist da... die Typen waren dann natürlich auch weg ...

Troisdorf sagt mir jetzt nicht wirklich viel ... doch mein Fall passierte in Düsseldorf ...

Anstatt das Geld für irgendeinen Mist auszugeben, sollte der Staat mal lieber an die Sicherheit denken und ein paar Beamte mehr einstellen ...
Kommentar ansehen
22.08.2008 09:18 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Höfliche Vollidioten? "Tschuldige, öhm, ich wollt mal fragen, ob wir uns vielleicht, naja du weist schon..." *von einem Bein auf´s andere hüpf* "...naja, ich dachte halt, wir könnten uns ja mal, also wenn´s dir nicht´s ausmacht... Ich wieß ja nicht wie ich´s sagen soll.." *nervös am Ohrläppchen knibbel* auf´e Fresse hauen. Na, was denk..:" *klatsch*

Entschuldigung, aber woh leb ich denn hier?!

@Polizei: So etwas darf unter keinen Umständen vorkommen! Oder war gerade irgendein großer, großer, Großeinsatz weil, ja weil warum?!
Kommentar ansehen
22.08.2008 09:21 Uhr von murade3
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
polizei: polizei dein freund und helfer... ich hatte selber mal n problem, ich wurde mal abgezogen, naja hab die polizei gerufen, und die brauchten wirklich "nur" 30 min um 2 strassen mit dem auto zu fahren... also na na na...
oder ich wurde weil ich mal aus meiner wg abgehauen bin, gesucht, angeblich haben die alle meine freunde abgeklappert die auf der freundesliste standen, nur komisch war. ich war beim ersten auf der liste, und er hat nieman geklopft, geklingelt oder angerufen. ist das nciht merkwürdig?
ich glaube polizisten sitzten auf dem revier und essen donuts, sagen ja sie kommen aber müssen ja erst ihre letzten 5 donuts essen.
ich finde das eine unverschämtheit.
Kommentar ansehen
22.08.2008 09:24 Uhr von five_of_ten
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
@news: Wenn mich jemand berührt oder auch nur beleidigt zeige ich ihn an. In dem Fall würde ich sogar noch die Polizei auf unterlassene Hilfeleistung anzeigen.


Five
Kommentar ansehen
22.08.2008 09:26 Uhr von kittycat
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
ich: würd nich nur die kiddies anzeigen die den geschlagen haben auch die bullen wegen unterlassener hilfeleistung!!!
Kommentar ansehen
22.08.2008 09:29 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@five: "Wenn mich jemand berührt (...)zeige ich ihn an."
da sieht´s aber schlecht aus für Liebesbeziehungen, oder?!? *g*

Ne, man im ernst, das finde ich nun auch etwas übertrieben. Man muss ja nicht zurück schlagen, aber gleich flennend zu den Sherrifs zu rennen, halte ich pers. auch nicht richtig. Ich mochte aber früher auch schon die "mama, mama.... der / die hat..-" Kinder nicht leiden. :-)

Es kommt natürlich ganz drauf an, wie hart die Aktion des anderen ausfällt. Irgendwo ist die Grenze, in der man Anzeige erstatten sollte, schon allein um andere zu schützen. Aber wegen einer Beleidigung... ich weiß nicht.
Kommentar ansehen
22.08.2008 09:40 Uhr von lama999
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
die polizei in deutschland ist ja auch damit beschäftigt verkehrskontrollen an strategisch günstigen abzockerpunkten durchzuführen. dadurch dass sie ihrer eigentlichen tätigkeit als "helfer" nachkommt, verdient die polizei kein geld...
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:07 Uhr von Illiana
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
mich betraf zwar: kein fall von körperverletzung, aber wir hatten vor ein paar monaten einen kleinen Unfall (schaute zumindest am Anfang nach klein aus). Der Typ der uns drauf gefahren ist (und auch eindeutig zu schnell auf der Kreuzung unterwegs war) wirkte nicht sehr vertrauenswürdig (sein Kommen: "wir können machen ohne Polizei). Naja, auf jeden Fall riefen wir die Polizei. Die kam so nach ca. 20-25 min., warfen aus dem Auto raus ein Blick drauf und meinten irgendwas von, da es keine Verletzten gibt, wollen sie das nicht machen. Nach kurzer (sinnloser) Diskussion gaben sie noch einen Zettel, damit wir zumindest die Personalien aufnehmen konnte. Mein Freund fragte noch in welches von den beiden Feldern der Schädiger und der Geschädigte reinkommen und wie es sich später herausgestellt hat, war das auch noch falschrum.
Und bevor jmd. schreibt, dass sie den Unfall nicht aufnehmen müssen wenn es keine Verletzten gibt (allerdings, woher soll man im ersten Moment wissen, ob man nicht ein paar Stunden später schmerzen hat? ich hatte mal einen Unfall, da gings mir wunderbar - bis ne Stunde später die Übelkeit anfing und ich rumkotzte und mir schwindelig war...), das müssen sie sehr wohl, wenn einer der Beteiligten das will.
Der Vater von meinem Freund ist auch Polizist und hat später getobt, was für ein unfähiges Pack das war :)
Ach ja, und der Unfall war doch nicht so klein, wie es Anfangs aussah. Das Auto hatte einen Totalschaden.
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:10 Uhr von scuba1
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Freund und Helfer: Ich habe festgestellt daß unser blauer Freund und Helfer mittlerweile mehr eine Lachnummer ist als eine Hilfe.
Bei einer Schägerei zwischen Deutschen und Türken fiel der Spruch eines herbeigerufenen Polizisten : Wenn die fertig sind werd ich mal fragen was los ist.
Auf meine Frage was das heissen solle kam die Antwort ich solle mich nicht um ungelegte Eier kümmern.
An die erfolgte Dienstaufsichtsbeschwerde und Anzeige erinnert er sich bestimmt heute noch denn auch ein Bulle kommt gegen 3 neutrale Zeugen nicht an.
Ich denke dies wird bestimmt kein Einzelfall gewesen sein.
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:11 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@llliana: Wir hatten ähnliches mitten auf´m land... Die Sheriffs waren innerhalb von 15 Minuten vor Ort, und haben den Unfall -trotz keinem Verletzten- absolut korrekt aufgenommen!

Also es gibt, wie überall, solche und solche!

@Off: ein, zwei Leerzeilen, erleichtern das Lesen eines solchen Textes ungemein... ;)
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:11 Uhr von Mediacontroll
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Ist genauso wie beim Notruf für denn Rettungswagen !!!

Ausgelastet oder zuspät erschienen...

Da sollte mal jemand, Alarm ausrufen sowas kann einfach nicht sein ! Und in Hessen macht ein Depp mit sowas Wahlkampf..

Echt hirnlos, erst Polizei und Richter veringern um später damit Wahlkampf zu machen !!!

Solche Politiker müsste man sofort aus dem Amt enteignen und wegen Fahrlässigkeit anklagen.

Das ist gefundenes Fressen für die Kriminäle so werden mehrere zu Kriminälen, weil einfach nichts passiert.
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:14 Uhr von drEasyE
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@erster kommentar und @illiana: wenn die polizei station nur 500m entfernt war und ihr beiden scheinbar noch am leben seid, warum seid ihr dann nicht schnell hinspaziert?
zu verwöhnte popos :)? wenn es euch richtig ernst gewesen wäre, hätte man das ja wohl schnell machen können.
usain bolt braucht dafür ja knapp 50sekunden, ihr hättest es also in zwei min geschafft :D


@illiana:
deine story ist so verdammt langweilig und du bist absolut im unrecht. die polizei hat richtlinien und da steht nicht drin: sie hat zu springen wenn du heulst
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:19 Uhr von Jimyp
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt davon, wenn die Länder im Polizeibereich immer mehr einsparen! Die Polizei kann nichts dafür!
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:21 Uhr von murade3
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Puntaskala: oder der staat sollte sich was ausdenken wie die polizisten bestraft werden sollten, wenn die einfach nicht zum tatort gehn, weil sie kein bock haben und dann sagen es sind keine zu verfügung.
das sollte harte strafen geben...immerhin könnten menschenleben auf dem spiel sein.... -.- polizei...
da gefällt mir der begriff bulln besser... viel..
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:30 Uhr von Illiana
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@drEasyE: wie kommst du drauf, dass die Polizeistation gleich neben an war? So gut kenn ich mich nicht in einer Fremden Großstadt nicht aus ;)
Du hast recht, die Polizeit hat Richtlinien und diese besagen: wenn einer der Beteiligten das will, dann müssen sie sich die 5 min., so wie für die Papierkram-Arbeit später Zeit nehmen.

Bei uns dachte letztes Jahr ein Nachbar, bei ihm würde Gas austreten. Die Polizei war in nicht mal 5 min. da, hat die Leute freundlich aufgefordert das Haus zu verlassen und wir haben uns dann draussen sogar recht gut mit den Polizeibeamten unterhalten.

@Hexenmeisterchen: sorry, durch diese kleine Fenster wirken die Texte irgendwie gar nicht so lang, aber ich werd mal drauf achten :)
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:59 Uhr von Niels Bohr
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Dein Freund und Helfer ist nur dann plötzlich da, wenn du mal morgens um 3 bei Rot über ne Fußgängerampel gegangen bist oder oder um 5 mal an einem Stopschild nicht richtig gestanden hast...dann sind unsere Freunde mit der blauen Lampe auf einmal da und kassieren ab.
Aber wenn die Jungs mal wirklich braucht, weil man gerade mal fürchterlich ein paar auf Maul gehaunen bekommt, dann warten die selbstverständlich so lange bis keine Gefahr mehr für sie besteht.
Den Fall hatten wir vor einigen Jahren bei einer Ü30 Party auch mal...Ein paar besoffene Russen meinten dann randalieren zu müssen und als der Veranstallter dann zu ihnen hin ist, haben sie ihn mit einer Bierflasche niedergeprügelt. Einer der Anwesenden hat dann die freundlichen grün uniformierten Helfer angerufen und da kam dann auch die Aussage, daß momentan keine Steife verfügbar wäre.
In der Zwischenzeit haben wir uns dann der Randalierer angenommen...ok...sie sahen, als die Ordnungsmacht dann auftauchte (1,5 h nach dem Anruf) ein wenig...zerknittert...aus aber sie waren wenigstens ruhig gestellt. Dann mußten wir uns von den Grünen auch noch vorhalten lassen, daß wir "Selbstjustiz" geübt hätten.
Meiner Meinung nach kann es doch nicht angehen, daß wir bei dem Versuch einige Mio € ausgeben um durchgeknallte religiöse Fanatiker davon abhalten sich gegenseitig aufzuschlitzen und in die Luft zu sprengen und gleichzeitig kann man hierzulande nachdem es dunkel ist nicht mehr alleine oder unbewaffnet auf die Straße gehen.
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:59 Uhr von chris1906
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Bei uns war: ein Unfall, angerufen wie die blöden, 5 Minuten später kam ein Polizei wagen. Der schaute raus und meinte, ich habe nicht den Einsatz und fuhr weiter. Nach 30 Minuten kam dann auch ein Krankenwagen und ein Polizeiauto.
Dazu kann ich nur sagen, tolle POlizei, ich sehe die immer mit einem Auto zum Bäcker fahren und Brötchen holen.
Und dann Wundern die sich das Jugendliche aus Schutz mit Waffen aus dem Haus gehen.
Kommentar ansehen
22.08.2008 11:02 Uhr von Homeboy25do
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
das ist keine ausnahme !!! Bürgerwehr !!!! das kommt in den verschiedensten Städten öfter vor !!!

bei kleinigkeiten, wie ruhestörung zu verstehen, aber sowas bitte.

wo ist dein Freund und Helfer geblieben !!!!


dabei wird es immer schlimmer, die kriminalrate steigt, extrem von seiten der ausländer.

ich kann das nicht versthen warum, manche so ausrqasten und einfach leute schlagen etc.

was soll man da bloss machen !

sich selbst bewaffnen, für selbstverteidungungskurse bleibt oft keine zeit.

man sollte die die Bürgerwehr ins leben rufen.
es wird zeit !!!!
Kommentar ansehen
22.08.2008 11:11 Uhr von Illiana
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@falke22: ich kann mich gerade nicht entscheiden, wie ich deinen Kommentar interpretieren soll ^^
wär ma alle verletzt gewesen hät ma auch auch mit der polizei telefoniert und gewartet. kann man ja dann schlecht weggehen ^^
würdest du ernsthaft bei nem autounfall losziehen und polizei suchen und darauf vertrauen, dass der ausländer, der kaum deutsch spricht noch da ist, wenn du wieder kommst ^^

und bevor mir Ausländerfeindlichkeit vorgeworfen wird: bin auch Aussiedler und deswegen wahrscheinlich noch misstrauischer ^^
Kommentar ansehen
22.08.2008 11:34 Uhr von C-Flip
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
traurig aber wahr: ich habe erst kürzlich einen ähnlichen Fall erlebt. Ein betrunkener Bekannter meiner Nachbarin hat die Glasscheibe der Haustür eingeschlagen um ins Treppenhaus zu kommen. Sie wollte ihn wohl nicht rein lassen. Hat daraufhin die Polizei gerufen. Leider war kein Streifenwagen frei.

Es ist erschreckend so etwas zu hören, wenn eine Frau allein in ihrer Wohnung bedroht wird und die Polizei sie dann so einfach abfertigt.

Ich habe mal gehört, dass die Polizei sogar verpflichtet ist innerhalb einer bestimmten Zeit am Tatort zu sein. Ob das stimmt weiß ich aber nciht sicher.
Kommentar ansehen
22.08.2008 11:57 Uhr von bigpapa
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: Du schreibst man kann das selbst regeln.

Kennst du den Unterschied zwischen KÖNNEN und WOLLEN.

Klar kann ich das selbst regeln. Bloss wenn ich den Typ dabei zufällig so was auf die Glocke haue, das er danach im Rollstuhl sitzt weil er zwar ne Grosse Klappe hatte aber auch Glasbruchknochen. Rate mal wenn sie dann verknacken. ?

Wir leben leider in einer Welt wo du schneller verklagt werden kannst obwohl du unschuldig bist, und vor Gericht sehr schnell eine sogenannte Mitschuld bekommst, das ne Anzeige und Polizei die sichere Metode ist.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
22.08.2008 12:00 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Nachtrag an alle. Wieso hat der Typ nicht beim ersten mal Anzeige erstattet. ??

Ich wäre stinksauer zu Polizei gelaufen. Hätte den ein paar Takte gesagt und ne "Anzeige gegen Unbekannt" gemacht.

Bei den 2. mal , halt auf die Anzeige bezoggen und dann mal über eine Dienstaussichtsbeschwerde nachgedacht.

Man kann sowas alles nach Vorschrift lösen.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
22.08.2008 12:05 Uhr von StaTiC2206
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
einfach mal "Heil Hitler" ins Telefon brüllen: da wäre direkt das SEK aufmarschiert. Wäre dann so ne ähnliche Taktik wie mit dem Hilfe ruf. Auf Hilfe reagiert keiner mehr, daher sollte man ja Feuer rufen

Es ist schon irgendwie unverschämt von der Polizei, aber man darf auch deren Seite nicht außer acht lassen. Wenn nicht überall vom Staat gespart werden würde, hätten wir auch ausreichend Beamte für solche fälle
Kommentar ansehen
22.08.2008 12:18 Uhr von Universum22
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Tjo kein Einzelfall wie man sieht. Bei uns war es mal ähnlich, wir waren zu 5t. auf eine Geburtstagsfeier eingeladen und nach der Feier kamen dann so 16 bis 20 Mann an die Grundlos anfingen einen meiner Freunde anzupöbeln, beliebtes Streitgrund: Ey haste mal ne Zigarette.
Naja dann schlugen 4 der Leute plötzlich auf meinen Freund ein und 2 von uns die sich nicht trauten einzugreifen hatten die "zivilcourage" die Polizei anzurufen (4 Minuten bräuchte man mit dem Auto von der Station bis zum Ort des geschehens wenn man die Verkehrsregeln beachtet!"
Aber Unsere Freunde und Helfer hatten auch nichts weiteres zu sagen als, Sie können ja nachher bei der Polizei vorbeikommen und eine Strafanzeige gegen die Schläger erstatten. Da mein Kumpel schon öfters probleme mit der Polizei hat, hat er das Gespräch mit seinem Handy auch gleich mit aufgenommen, was sich später als sehr gut herausstellte.
Nach einem Krankenhausaufenthalt wo 3 Leute von uns wegen Platzwunden und anderer blessuren behandelt wurden, ging es geradewegs ab zu einer Polizeidienststelle.
Dort stellten wir nicht nur Anzeige wegen Körperverletzung sondern auch Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung.
Es stellte sich naemlich heraus, dass die Kollegen des Polizisten gerade wichtig mit Kuchenessen beschäftigt waren weil ein Kollege auf dem Revier Geburtstag feierte.
Kommentar ansehen
22.08.2008 12:19 Uhr von Universum22
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Static2206: Da hast Du wohl leider Recht.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?