22.08.08 08:51 Uhr
 3.479
 

Nachfrage für LCD-Panels sinkt - Preise ebenso

Der Markt für LCD-Panels hat sich im Juli dieses Jahres rückläufig entwickelt. Dies geht aus einem Bericht von digitimes.com hervor.

So wurden im Juni 2008 35,4 Millionen Panels verkauft. Im Juli waren es nur noch 32,7 Millionen. Das bedeutet einen Rückgang von 7,7 Prozent.

Dieser Rückgang der Verkaufszahlen sorgt allerdings auch für einen Preisrückgang. Dieser beläuft sich auf acht Prozent auf LCD-Panels für Monitore, LCD-Fernseher und Notebooks.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, Nachfrage, LCD
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2008 09:16 Uhr von MadAxx
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
kommt die Frage auf haben weniger Leute Geld für so was ausgegeben, oder statt dessen Konkurenzprodukten wie Plasma-TV´s oder so den vorzug gegeben ??
Kommentar ansehen
22.08.2008 09:21 Uhr von RecDC
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Oder ist der Markt einfach gesättigt. Man kauft sich ja nicht jedes Jahr nen neuen Fernseher.
Kommentar ansehen
22.08.2008 09:36 Uhr von aedi
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
sowas: nennt man doch ganz einfach marktwirtschaft. geht doch jeden monat rauf und runter.

aber denke eher, wie recdc sagt, dass der markt gesättigt ist. die lcd-panels kauft der end kunde sowieso nicht, sondern die hersteller. vllt füllen sich bei denen ja die lager.
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:47 Uhr von Broke_G
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht das: daran das der Markt für Panels derzeit gedeckt ist ?
Ich habe 2 TFT am PC und einen Plasmafernseher.

Mein Bedarf ist gedeckt :)
Kommentar ansehen
22.08.2008 10:58 Uhr von Nautum
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Plasma Fernseher sind mitlerweile nicht mehr so
energieverschwendend, einbrenngefährdet und definitiv
sind sie qualitativ hochwertiger.
Das spricht sich langsam rum.

Der einzige Vorteil bei LCD ist meiner Meinung nach
die Langlebigkeit, die beim Plasma aber immer noch
(zumindest bei meinem Panasonic) 100.000 Stunden beträgt.
Erst dann tritt laut Angaben ein Farbverlust ein.
100.000 Stunden / 24 = 4167 Tage = 11,5 Jahre.
Ich bin zufrieden und Strom im Standby frisst er unter 1 Watt.

Viele sind halt leider eher die Hörensagen-Käufer und haben
nun durch die LCD Bildschirme verbreitet, daß z. B.
Fussbälle im Fernsehen wie Kometen ausschauen.

Gruß
Kommentar ansehen
22.08.2008 13:21 Uhr von metin2006
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Ich hasse LCD´s: Diese Schrottgeräte kaufen die Leute auch noch. Die Lebensdauer meiner 100 Hz Sonyfernsehers ist schon über 11 Jahre. Bei einem LCD wäre ich froh, wenn ich 5 Jahre erreiche. Deswegen möchte ich die alten Röhrengeräte weiterbehalten.
Kommentar ansehen
22.08.2008 16:21 Uhr von Samosa999
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
..ich habe auch noch ne gute 10 jahre alte thompsen röhre!!
und bin mit dem bild voll zufrieden!!!
wenn die abba kaputt ghet..dann kommt natürlich die grosse frage...lcd oder plasma!!?? erlich gesagt..ich weiss noch nicht..!!
wo bleibt eigentlich das vor 2 jahren angekündigte laser tv???
der absolute preisbrecher sollte das sein...mit besser bild und farbe!!!
Kommentar ansehen
22.08.2008 16:30 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ok jetz hat jeder seine röhre weggeschmissen, tfts werden nich mehr so viele verkauft?

was macht man da als LCD-industrie?

- genau: ein neues "revolutionäres bildschirmformat" einführen, das das sichtfeld um "eine hohe prozentzahl erhöht" für ein noch "realistischeres fernseherlebnis"

garantiert jetz kommen dann so 20:11 fernseher, wenn jeder nen 16:9 hat oder so^^
Kommentar ansehen
22.08.2008 17:09 Uhr von darkslide89
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@metin2006: getestet was länger hält? glaub ich kaum, in den letzten jahrn in denen lcd´s raus sind haste nie mehr als 50000std zusammen (lebensdauer von lcds soll glaub bei 70000 liegen, dann blassen farben aus)
ich hatte übrigens auch ein sony röhrenfernseher... kann bei jedem gerät passieren dass es irgendein defekt gibt, ist bei mir aufgetreten, jetz hab ich ein lcd

lcd vs plasma: wird nicht allzulange dauern, dann haben beide ausgedient wenn led-fernseher billiger werden, besserer kontrast (plasma) bei geringen stromverbrauch (lcd), zudem haben die meisten plasmas keine fullhd-auflösung, auch bei der baugröße ist led besser, kleinerer rahmen und (derzeit) geringste tiefe 1mm!!
Kommentar ansehen
22.08.2008 19:09 Uhr von Loxy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Na dann wird es bald mal Zeit, dass ich meine guten Röhrenschirme gegen so eine Flunder austausche, jetzt wo die Preise allmählich annehmbar sind...

...obwohl... eigentlich tuns die immer noch sehr gut und die Farben sind nach wie vor besser als bei den Flats auf der Arbeit...
Kommentar ansehen
22.08.2008 19:25 Uhr von 102033
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
An das Bild meiner Röhre kommen die LCDs einfach: nicht heran!

Deshalb bleibt die Röhre im Haus ;-)
Kommentar ansehen
22.08.2008 20:20 Uhr von MBGucky
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@102033: dann wart mal HDTV ab bzw. schau Dir die aktuellen HDTV-Sendungen mal auf nem LCD und auf nem Röhren-TV an.

Das, was Du derzeit als schlechte Bildqualität bezeichnest, sind nur die Probleme die durch die höhere Auflösung des Panels und die dadurch nötige Umrechnung entstehen.

Ein so gestochen scharfes Bild wie an einem Plasma oder LCD bekommt kein Röhrenfernseher hin und der Kontrast lässt bei einem Röhrenfernseher auch viel schneller nach als bei einem LCD.

Ich arbeite im Einzelhandel. Wir haben aktuell 1 Röhrengerät im Laden stehen und das steht nur da weil es trotz Sonderpreis ( und damit 1/3 des Preises des günstigsten LCD-Gerätes ) niemand kauft.

Wenn Du also unbedingt noch in die Röhre schauen möchtest würd ich mir an Deiner Stelle schonmal 2-3 Geräte auf Vorrat kaufen ;)
Kommentar ansehen
23.08.2008 14:06 Uhr von liquid sword
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ 102033: Ja nee is klar...........

Stell dir erst mal so ein Gerät zu hause neben deine Röhre und vergleiche dann ....dann wirst du merken, was Bildqualität bedeutet.
Kommentar ansehen
24.08.2008 15:38 Uhr von 102033
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie jetzt, ich brauch HDTV um die Verluste zur: Röhre auszugleichen?

Nein Danke! Bin doch kein Dukatenkac...er
Kommentar ansehen
26.08.2008 17:21 Uhr von darkslide89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@102033: ein röhrengerät kann schärfen nicht so deutlich darstellen wie ein lcd, schafft die übergänge also selbst, sodass es schärfer wirkt wie es eigentlich ist
am besten sieht man das wenn man den pc an den fernseher anschließt (beim lcd nicht skalieren, um umrechnungsverluste zu vermeiden), die unschärfen des videomaterials am lcd sofort deutlich, bei meinem alten röhren sahen videos mit extrem niedriger auflösung noch scharf aus, das kanns ja auch nicht wirklich sein, dass ein röhrengerät was darstellt was es eigentlich nicht gibt

übrigens wenn dir der unterschied zu groß ist, kauf dir einen fernseher in der selben größe (was kaum der fall ist, die meisten gekauften haben 37-42zoll), am besten plasma, die haben nicht so scharfkantige bildpunkte

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?