22.08.08 08:08 Uhr
 1.014
 

Dell lässt den New Yorker Künstler Mike Ming Laptops Verschönern

Die Firma Dell wird die Laptops der beiden Serien Studio 15 und 17 in Zukunft als Kunstwerke auf den Markt bringen. Das Gehäuse der Geräte ist von dem US-Künstler Mike Ming aufgepeppt worden.

Insgesamt kann man zwischen fünf verschiedenen Designs auswählen, darunter "Seaweed" oder "Sea Sky". Das Design ähnelt dem von Tattoos.

Die verschönerten Notebooks der Serie Studio 15 werden für 549 Euro, die der Serie Studio 17 für 679 Euro zu haben sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: New York, Künstler, Dell, Laptop
Quelle: www.sftlive.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden
New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2008 22:20 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ein odere andere Design sieht so schlecht gar nicht aus. Aber für mich wäre das dennoch nichts. Ein Laptop muss finde ich nicht super-gestylt daherkommen. Da setze ich eher auf Qualität und Funktionalität als auf Design. Aber vielleicht bin ich ja zu altmodisch.
Kommentar ansehen
22.08.2008 08:22 Uhr von Yuggoth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr stylisch aber irgendwie mag ich DELL nicht...
Bin seit jeher Big Blue Freund
Kommentar ansehen
22.08.2008 08:52 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das hat schon was -: wobei es mich wundert, dass die hersteller die wunderbaren möglichkeiten von beschichtungs- bzw eloxaleffekten bei alu-gehäusen nicht weiter ausreizen und das material hat noch dazu noch super wärmeableit-fähigkeiten...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden
New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?