21.08.08 17:38 Uhr
 399
 

Tibet: Angeblich 140 friedliche Demonstranten von chinesischen Soldaten getötet

Der Dalai Lama wirft China vor, am Montag 140 friedliche Demonstranten erschossen zu haben.

Die Gruppe der Demonstranten soll unbewaffnet und friedlich gegen China protestiert haben, als plötzlich chinesische Soldaten begannen in die Menge zu schießen. Dabei soll es über 140 Opfer gegeben haben. Bisher gibt es keine offizielle Bestätigung für die Ereignisse.

Seit Beginn der Proteste ist von über 400 Opfern allein in der Hauptstadt zu berichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, China, Soldat, Demonstrant, Tibet
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2008 17:56 Uhr von Yes-Well
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Bald gibt es kein Tibet und Tibeter mehr. Protestieren die, werden die erschoßen.
Frauen werden laut einem anderen Bericht, zwangsterilisiert. So verhindert man das Nachkommen erzeugt werden aber es gibt keine zusätzliche Sexuelle Frustration.

Und solange die keine Lager aufmachen und die einfach nur Töten wie damals Hitler wird sich kein Land für Tibet Militärisch da einmischen.
Kommentar ansehen
21.08.2008 18:25 Uhr von maki
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2008 18:37 Uhr von vollkraft2000
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
NEIN! nicht schon wieder Tibet! OMG.. alleine wenn ich schon diesen dauergrinsenden dalailama sehe, kotzt mich dies an-1
dann sollen sie es halt mal lassen ständig dieses land in unruhe zu verstetzen und nur antichina propaganda zu machen!

es gibt völker und länder die gaaanz anders mit ihren pappenheimern umgehen, da reicht ein blick nach afrika!
Kommentar ansehen
21.08.2008 18:49 Uhr von maki
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Vergiss es, vollkraft2000: Der durchschnittliche BILD-lesende Bewohner der westlichen Hemisphäre braucht solche ablenkenden Aufgeilnachrichten, damit er sich nicht aus Versehen mal im eigenen Lager gründlich umkuckt oder gar aufwacht.

In paar Wochen ist China/Tibet wieder out, dann wird mal wieder ne globale Seuche erfunden oder zur Abwechslung mal über die Mongolei im Allgemeinen und die Quälerei der Yaks im Besonderen rumschwadroniert... :-)
Kommentar ansehen
21.08.2008 19:00 Uhr von cefirus
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@vollkraft, maki: Euch zwei muss kräftig in den Kopf geschissen worden seien, bei soviel Schei*e die euch aus dem Mund quillt.
Kommentar ansehen
21.08.2008 19:24 Uhr von vollkraft2000
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Yes-Well: das gleiche machen sie seit jahrzehnten auch mit den uighuren und hast du schon mal was davon gehört? NEIN! weil sie nicht medienwirksam sind..
Kommentar ansehen
21.08.2008 19:31 Uhr von cefirus
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@vollkraft, maki: Euch zwei muss kräftig in den Kopf geschissen worden seien, bei soviel Schei*e die euch aus dem Mund quillt.
Kommentar ansehen
21.08.2008 19:53 Uhr von vollkraft2000
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@cefirus: habe ich deine gefühle verletzt?
Kommentar ansehen
21.08.2008 20:09 Uhr von cefirus
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@vollsaft2000: <<habe ich deine gefühle verletzt?>>

Willst du mich mit schwachsinnigen Fragen belästigen? Anscheinend ja.

<<<das gleiche machen sie seit jahrzehnten auch mit den uighuren und hast du schon mal was davon gehört?Y>>>

Ahja, und weil die nicht so oft in Medien zu finden sind und keine Galeonsfigur haben, ist es unrecht, dass auf die Unterdrückung der Tibeter aufmerksam gemacht wird? Was ist das für eine schwachmatische Logik?
Kommentar ansehen
21.08.2008 20:53 Uhr von vollkraft2000
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@cefirus: das tut mir aber sehr leid.. das du verletzt bist!
Komm sein wir wieder freunde *humh*?
Kommentar ansehen
21.08.2008 23:42 Uhr von Thomas_Covenant
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ maki: Wenn ich so einen Schrott höre!
Du drehst Dir Deine Meinung auch so wie es Dir gerade in den Kram passt. In dem Beitrag zu dem deutschen Soldaten in Afghanistan faselst Du noch was von Besatzung durch westliche Truppen und hier sind es auf einmal die armen Chinese, die durch die agressiven Tibeter plötzlich und völlig grundlos angegriffen werden. Ja ne is klar.
Das die Chinesen seit Mao Tibet besetzt halten und massiv gegen die Bevölkerung vorgehen, davon ist bei Dir überhaupt nicht die Rede.
Aber sorry, ich vergaß, das sind ja deine Maoistischen Freunde, die dürfen sowas. Die machen nichts falsch. Sieht man ja schon jetzt gerade bei Olympia. Da gibt es gar keine Protest-Aktionen, die ca. 70 Anträge wurden alle freiwillig zurückgenommen. Ist klar , wenn man Besuch bekommt und einem mit Arbeitslager gedroht wird. Sehr demokratisch.
Und Deine US-Marionette ist das legetime Staatsoberhaupt des Staates Tibet. Nur leider wurde er von Deinen Freunden vertrieben und reist seit den 50er Jahren durch die Welt mit einer Botschaft von Frieden und Verständigung. Aber das das bei Dir nicht ankommt, wundert mich nicht im geringsten.
Es tut mir leid, wenn Du zu den Verlierern der Wende gehörst und Deine Parteikarriere nicht geklappt hat. Aber glaubst Du ernsthaft, dass Du in der DDR (dem glorreichen Land, wo es allen gut ging und niemand verfolgt bzw. unterdrückt wurde) an einem PC mit Internetverbindung sitzen könntest und Deinen höchst fragwürdige Meinung in der Welt verbreiten könntest????
Wohl kaum!!! Also, wenn doch früher alles besser war, dan bitte erstmal alle technischen Geräte, die Du nach 1990 angeschafft hast, abgeben. Dir nen Bauernhof suchen und dort leben. Ich helfe Dir sogar ne Mauer (sorry nen antifaschistischen Schutzwall) darum zu bauen!

Ich weiß, ich bin vom Thema abgekommen, aber wenn man die ganzen Kommentare dieses Users sieht, dann versteht man mich vielleicht.
Kommentar ansehen
22.08.2008 00:00 Uhr von Thomas_Covenant
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ vollkraft: Und die Tatsache, dass es in China noch andere Völker gibt, welche unterdrückt werden und nicht so in der Öffetnlichkeit stehen, legetimiert das chinesische Vorgehen in Tibet?? Oder wie soll ich Dich jetzt verstehen. Und die Berichtrstattung über Ermordungen gehen Dir also auf den S...k?
Schön, aber warum interessieren Dich dann die Uiguren?? Von denen hörst Du doch nichts. Das müsste doch in Deinem Interesse sein, dann können dich ja die Nachrichten von deren Elend und Verfolgung auch nicht belästigen!
Und überhaupt Verfolgung von irgendwelchen Völkern und Minderheiten gehören nicht in die Öffetnlichkeit, da vergeht einem noch der Appetit, wenn man während des Essens mal wieder Nachrichten sieht.
Da möchte man einfach nichts von Tibet, Afghanistan, Dafur, dem Irak oder sonst einer Gegend hören, wo Menschen aus verlogenen Gründen ermordet werden.
Schönes Leben noch, durch die rosa-rote Brille
Kommentar ansehen
22.08.2008 01:09 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wie bitteschön: sollen sich chinesen und tibeter vertragen wenn es nicht mal die user von sn können....
Kommentar ansehen
22.08.2008 07:53 Uhr von maki
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Der "Frischling" labert Scheisse. :-D: "Aber glaubst Du ernsthaft, dass Du in der DDR (dem glorreichen Land, wo es allen gut ging und niemand verfolgt bzw. unterdrückt wurde) an einem PC mit Internetverbindung sitzen könntest und Deinen höchst fragwürdige Meinung in der Welt verbreiten könntest????"
Natürlich - solange ich mir nicht den Hals vom Wenden ausrenke.

"Wohl kaum!!! Also, wenn doch früher alles besser war, dan bitte erstmal alle technischen Geräte, die Du nach 1990 angeschafft hast, abgeben."
*lol*
Die Chinesen sind definitiv besser ausgestattet als der durchschnittliche Thomas, warum sollte es also (um bei der Realität zu bleiben) in der unannektierten heutigen DDR mit ihren sehr guten Beziehungen zu China (welche im Lebensstandard jetzt ein Stückchen über Polen/Tschechien liegen würde) keine aktuellen technischen Geräte geben? Man würde nur nicht alle drei Monate das Handy und alle 2 Jahre den Fernseher wegschmeissen wie in der kranken vollkapitalistischen Welt, weil das Zeug noch einen gewissen Wert darstellen würde.
Kommentar ansehen
22.08.2008 11:50 Uhr von Thomas_Covenant
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ maki: "... Die Chinesen sind definitiv besser ausgestattet als der durchschnittliche Thomas, warum sollte es also (um bei der Realität zu bleiben) in der unannektierten heutigen DDR mit ihren sehr guten Beziehungen zu China (welche im Lebensstandard jetzt ein Stückchen über Polen/Tschechien liegen würde) keine aktuellen technischen Geräte geben?..."

War klar, dass so ne Antwort kommt, da habe ich nur drauf gewartet. Zu geil.
Die Chinesen hätten Euch die DDR also aufgebaut und hätten Milliarden in das kaputte Land gesteckt???
Und die durchschnittliche Bevölkerung in China hat höheren Lebensstandart als die Deutschen???
Das wird echt immer besser.
Aber ich hab nen Vorschlag für dich: Wander doch bitte nach China aus, da geht es dir dann doch so viel besser und du musst nicht mehr in diesem bösen Land leben. Dann kannst dort ja mal versuchen ins Internet zu kommen und so einen Schwachsinn zu verbreiten. Gerade zum jetztigen Zeitpunkt geht das echt gut. Da gibt es zig Seiten, auf denen Du unabhängige Nachrichten aus allen Teilen der Welt lesen kannst.
So und jetzt sing die Internationale und lebe weiter in deiner Traumwelt.
Kommentar ansehen
22.08.2008 12:23 Uhr von maki
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und das Gelaber geht weiter "Die Chinesen hätten Euch die DDR also aufgebaut und hätten Milliarden in das kaputte Land gesteckt???"
Hat niemand behauptet...
Ich habe nur umschrieben, dass wir lieferantenmässig Zugang zu den selben Quellen wie die BRD hätten.

"Und die durchschnittliche Bevölkerung in China hat höheren Lebensstandart als die Deutschen???"
Hat niemand behauptet...

Du Nase hast nicht von Lebensstandard gefaselt, sondern von technischem Scheiss - und da hat das Erzeugerland nunmal die günstigsten Preise und somit dessen Bevölkerung (wie überall natürlich erst ab einem gewissen Einkommenslevel) die beste Ausstattung.

"Da gibt es zig Seiten, auf denen Du unabhängige Nachrichten aus allen Teilen der Welt lesen kannst."
Wahnsinn, da würde mir ja echt was fehlen... *lol*
Vor allem "unabhängige" klingt echt belustigend.

"...lebe weiter in deiner Traumwelt"
Und Du lass Dir weiter von Zerrspiegel, BLÖD, Locus & Co. ins Hirn scheissen...
Kommentar ansehen
22.08.2008 13:23 Uhr von Thomas_Covenant
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ maki: Du bist einfach nur weltfremd.

"...Ich habe nur umschrieben, dass wir lieferantenmässig Zugang zu den selben Quellen wie die BRD hätten...."

Komisch nur, dass vor 1990 die Situaution nicht anders war und die Bevölkerung der DDR eben nicht Zugang zu diesen ganzen Produkten hatte. (Auch damals wurden viele Produkte für den Westen in "Sozialistischen" Ländern produziert, auch in der DDR!) Hmmm, woran dass nur lag???

"Du Nase hast nicht von Lebensstandard gefaselt, sondern von technischem Scheiss - und da hat das Erzeugerland nunmal die günstigsten Preise und somit dessen Bevölkerung (wie überall natürlich erst ab einem gewissen Einkommenslevel) die beste Ausstattung. "

Danke für die Nase, ja habe ich!
Schon klar, ohne einen gewissen Lebensstandart ist die Anschaffung von dem ganzen technischen Schnick-Schnack auch möglich. Und die durchschnittlichen Einkommensverhältnisse in China liegen über denen in Deutschland? Dann guck Dir mal die Verhältnisse an. Hier hat jeder, der es will, einen Fernseher Fernseher, DVD-Player und Handy. Ich bezweifle stark, dass es in China genauso ist.

Da gibt es zig Seiten, auf denen Du unabhängige Nachrichten aus allen Teilen der Welt lesen kannst."
Wahnsinn, da würde mir ja echt was fehlen... *lol*
Vor allem "unabhängige" klingt echt belustigend.

Dann sag mir mal, was Du hier überhaupt machst. Wenn alles so schei..e ist und alles gelogen, dann besorge Dir doch ne chinesische Zeitung oder besser gib selbst eine raus. Dann kannst Du deinen ganzen Schrott verbreiten.

"...lebe weiter in deiner Traumwelt"
Und Du lass Dir weiter von Zerrspiegel, BLÖD, Locus & Co. ins Hirn scheissen...

Wirklich famose Ausdrucksweise. Zeugt von Intelligenz. Und woher willst du wissen, über welche Medien ich mich informiere???
Aber egal, Du lebst ja nach dem Motto: "Hauptsache dagegen!"
Und an Deinem angegebenen Alter kann man ja sehen, dass Du wahrhaftig die ganze Schönheit des Lebens im "Sozialismus" miterlebt hast. Oh man, unterhalte dich mal mit Leuten, die wirklich in der DDR GELEBT haben und nicht nur ihre Kindheit und Pubertät. Und komm mir jetzt nicht mit den Parteikadern, die auf dem Rücken der normalen Bevölkerung ein schönes Leben geführt haben.

Ach und noch ne Frage, Wenn alles so toll war, warum sind dann die Leute reihenweise abgehauen und haben 1989 das Regime gestürzt?
Kommentar ansehen
22.08.2008 13:46 Uhr von maki
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Auch für den Letzten nochmal: "Wenn alles so toll war, warum sind dann die Leute reihenweise abgehauen und haben 1989 das Regime gestürzt?"

Jedenfalls nicht, um als komplettes Land von der BRD übernommen zu werden, sondern um die in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1989 eingetretene Veränderung zu erreichen, das MfS "abzuschaffen" und das Land zu verbessern (die Regierung in den Zustand zu bringen, welchen sie nach Lehrbuch hätte haben müssen).

"Komisch nur, dass vor 1990 die Situaution nicht anders war und die Bevölkerung der DDR eben nicht Zugang zu diesen ganzen Produkten hatte."
Quark, hast Du schon mal was von Embargo und Cocom gehört? Frag mal nen Erwachsenen...

Und China (als Teil der sozialistischen Gesellschaft) war vor 1990 noch nicht der (bzw. einer der) Marktführer in Sachen Konsumelektronik (kennst Du noch "Made in Hongkong" und "Made in Japan"?)
Kommentar ansehen
22.08.2008 17:16 Uhr von Thomas_Covenant
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ maki: Jedenfalls nicht, um als komplettes Land von der BRD übernommen zu werden, sondern um die in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1989 eingetretene Veränderung zu erreichen, das MfS "abzuschaffen" und das Land zu verbessern (die Regierung in den Zustand zu bringen, welchen sie nach Lehrbuch hätte haben müssen).

Ja ne is klar, deshalb haben ja auch die Massen immer gerufen: "Wir sind das Volk" und später "Wir sind ein Volk"!! Niemand wollte die Wiedervereinigung.
Deshalb wurde ja auch der dicke Kohl und Konsorten gewählt, die die Wiedervereinigung wollten und nicht die SPD unter Oskar Lafontaine, der die Vereinigung nicht wollte (P.S. Dein Linker wollte das nicht, da es für den Westen zu teuer war. Er sagte, dass die DDR sich erstmal selber aufbauen sollte und dann kann man mal weiter schauen. Gruß an Die Linke) Das galt wahrscheinlich für den Westen mehr als für den Osten.
Aber das geht alles am Thema der News vorbei. Lass uns lieber diese Diskussion per PN weiterführen. Mal schauen ob Du darauf eingehst oder ob du nur in der Öffentlichkeit stänkern willst!
Kommentar ansehen
22.08.2008 17:55 Uhr von maki
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"Wir sind ein Volk"!! Ja, dafür ein fettes "undanke" an einen fetten Kohl und diverse Leichtgläubige, die sich von dem und den ab Anfang 1990 im Osten vertickerten Springerprodukten haben weichkochen lassen. *kotz*
Kommentar ansehen
24.08.2008 15:43 Uhr von vollkraft2000
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Thomas_Covenant: ok.. auf dieser basis können wir debatieren!

also bloß zur klarstellung mich langweilt oder nervt es nicht über völker die unterdrpckt werden zu hören sondern oder vielmehr geht es mir um diesen heuchler von dalailama!

Der der welt vorgaukelt wie friedfertig sie doch sind, und während dessen gehen andere völker in diesem medialem dickicht verloren, wie schon eben erwähnt die uiguren, die nicht minderlange, als die Tibeter, in ost-turkistan leben und keine internationale anerkennung für ihre sache bekommen, weil die dieser dauergrinser von dalailama allen in dieser region die show bzw. aufmerksamkeit raubt!

wenn er denn so ein friednesmissionar wäre wieso tritt er nicht für alle kulturen in dieser region an und wirbt um allgemeine aufmerksamkeit?
Kommentar ansehen
24.08.2008 16:45 Uhr von [email protected]
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@vollkraft2000: > "wenn er denn so ein friednesmissionar wäre wieso tritt er nicht für alle kulturen in dieser region an und wirbt um allgemeine aufmerksamkeit?"

Könnte evtl. damit zusammenhängen, daß er merkt daß seine Kraft nicht mal dazu ausreicht an der Situation SEINES Volkes etwas entscheident zu ändern?
Kommentar ansehen
24.08.2008 18:29 Uhr von thehed
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es sieht schlecht aus: Nicht nur mit Tibet oder sonstigen Gebieten, sondern mit der menschlichkeit in Westeuropa :(
Kommentar ansehen
25.08.2008 10:50 Uhr von Thomas_Covenant
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ vollkraft: Einerseits kann ich dich verstehen, aber die Tatsache, dass von den unterdrückten Minderheiten in China überwiegend die Tibeter in den Medien sind, hängt vor allem mit dem Dalai Lama zusammen, der im Exil seine Sache vertreten kann. Wäre er nicht ins Exil geflohen, dann würde man von Tibet ebenfalls nichts hören. Die Nachrichtepolitik in China unterdrückt solche Nachrichten sehr konsequent. Nicht umsonst kämpft die chinesische Regierung den Dalai Lama und wirft ihm Aufwiegelung des Volkes vor.
Hätten die Uiguren einen ähnllichen Sprecher bzw. Vertreter (der Dalai Lama ist das rechtmäßige Staatsoberhaupt von Tibet!), dann wären auch sie mehr in den Medien. Desweiteren kann man davon ausgehen, dass Uiguren aufgrund ihrer Religion, dem Islam, momentan keinen sehr guten Stand im Westen haben.
Aber man könnte jetzt zig Völker in der ganzen Welt aufzählen, die ebenfalls unterdrückt werden, aber nicht in den Medien vertreten sind. Und da muss man gar nicht so weit weggehen. Auch in den westlichen Kulturen gibt es Unterdrückung, so wie in allen Erdteilen.
UNd wenn Du Dich eingehender mit dem Dalai Lama und seinen Reden beschäftigst, dann wirst Du feststellen, dass er sehr wohl auch auf das Elend anderer Völker (auch der Uiguren) eingeht und alle Unterdrückung von Minderheiten verurteilt.
Ist halt immer die Frage, welche Inhalte sich die Presse raussucht. Gerade im Vorfeld von Olympia ging er gleichermaßen auf die Unruhen in Tibet und in Xinjiang ein und verurteilte sowohl das Vorgehen des Militärs als auch die verfälschte Berichterstattung der chinesischen Medien.
Kommentar ansehen
25.08.2008 20:55 Uhr von vollkraft2000
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Thomas_Covenant: ja das ist genauso heuchlerisch!
denn der westen suggeriert ständig menschenrechte, aber wenn diese mal verletzt werden, unterscheidet man zwischen islam und nicht islam..
obwohl ich keinen akt des islams gegen den westen kenne, der itialgebend war.. denn waren nicht wir die die im westen, die augenzugedrückt haben als 10.000 Menschen in und um Srebrenica, gleich frau, kind oder alt, den genozid zum opfer vielen.. waren dies nicht orthodoxe christen etwa, milosevic, mladich und wie sie nicht alle heissen?

oder sind etwA moslems 1990 wegen der Kohle im und um den Ruhrpott eingefallen? wie heuchlerisch sind wir eigentlich? und wann werden wir lernen das es nur eine gemeinsame welt geben kann?

.--> dies wegen deinem kommentar, das der islam im westen keinen klang findet weil sie dem nicht gut gesonnen sind!?

ja wenn dies nicht faschismus ist, was dann!?

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?