21.08.08 13:19 Uhr
 1.784
 

Bosnien: Häftlinge lassen sich Drogen per Taube einfliegen

Im Gefängnis der zentralbosnischen Stadt Zenica haben sich vier drogenabhängige Häftlinge Drogen mit Hilfe von Tauben einfliegen lassen.

Die Vögel waren eigentlich Teil ihres Therapieprogramms, wie die Gefängnisleitung bestätigte. Sie trainierten sie aber, um sich Kokain und Heroin zu besorgen.

Eine solche Aktion gab es noch nie in bosnischen Gefängnissen. Jetzt wird nach den externen Helfern gesucht, die die Tauben mit den Drogen ausgestattet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RecDC
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Droge, Häftling, Bosnien
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2008 12:38 Uhr von RecDC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Verantwortlichen sollten vielleicht das Therapieprogramm überdenken und die Vögel durch Goldfische oder vielleicht Hunde (wie im Film Underdogs) ersetzen. Es zeigt sich hier wieder, dass Not erfinderisch macht.
Kommentar ansehen
21.08.2008 13:27 Uhr von Holmy
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde sagen die Häftlinge haben ihr Hobby gefunden, die Taubenzucht! :D

Aber echt krasse Sache, musste ganz schön schmunzel. Auf was für Ideen Menschen kommen wenn sie in einer Ausweglosen Situation sind. In diesem Falle die Drogensucht.
Kommentar ansehen
21.08.2008 14:14 Uhr von Pyromen
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
wow: wer das hinkriegt sollte zur belohnung wenigtens die drogen behalten dürfen. ich hät auch gern ein kokatoibchen
Kommentar ansehen
21.08.2008 15:06 Uhr von keynetworx
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
LoL..kokatoibchen ^^ wie hart! Ich hätte da gerne ein Augustinertäubchen...so mal zum Bier holen schicken und so :P
Kommentar ansehen
21.08.2008 15:07 Uhr von coolio11
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
wer weiß: wenn ich in Bosnien in Haft sitzen würde, wär mir am Ende vielleicht auch danach, Drogen zu nehmen, um den schlimmen Alltag dort besser ertragen zu können.
Kommentar ansehen
21.08.2008 15:44 Uhr von Compolero
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Daft Punk ftw! Tja in Zeiten von Email und SMS hat die Brieftaube ausgedient und muss sich ein anderes Beschäftigungsfeld suchen xD
Kommentar ansehen
21.08.2008 21:10 Uhr von coolio11
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also mich amüsiert außerordentlich: dass es auf meinen Beitrag von 15.07 Uhr Minuspunkte nur so hagelte. Ich könnt mich wegschmeißen.

Ich habe aus Prinzip noch nie in meinem Leben Drogen genommen und werd ganz bestimmt freiwillig niemals anfangen, welche zu nehmen. Ich hab nur angesichts dieser Meldung mit den Brieftauben der bosnischen Knackies laut darüber nachgedacht, ob ich unter sochen Umständen vielleicht doch auf Drogen käme. Denn die Umstände der Haft auf dem Balkan stelle ich mir brutal und unmenschlich vor.

Das war alles, mehr war´s nicht.
Diese Minuspunkte nehm ich gern und mit größter Heiterkeit.
Kommentar ansehen
22.08.2008 09:07 Uhr von Puntaskala
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm: Ne flakk , könnte die übeltäter aus der Luft holen. Da ich schon öffters in Bosnien war , weiß ich wie die Menschen da drauf sind.

Zu Sylvester werfen diese dort auch alte Granaten aus dem Bürgerkrieg ...

Leider gibt es sehr viele Drogenabhängige dort. Und das mit den Drogentauben stell ich mir sehr komisch vor ...
Kommentar ansehen
22.08.2008 15:02 Uhr von fubuliliyu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nichts neues: neulich habe ich meinem GOldfisch, das singen beigebracht. Sie sang dermassen gut, dass sie die DSDS gewann. Doch als man nach etlichen TEst beweisen konnte, dass es einen Fisch war und kein Mensch wurde er disqualifiziert und stattdessen gewann der schwule Meschenaffe.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?