21.08.08 12:54 Uhr
 192
 

Augsburg: Betrunkener Mann mit Beil auf dem Königsplatz - Festgenommen

Am Dienstagabend fiel Passanten ein offenbar betrunkener Mann auf, der mit einem Beil auf dem Königsplatz in Augsburg herumlief. Obwohl er niemanden direkt bedrohte oder angriff, riefen die Zeugen die Polizei.

Als die Polizei dem Mann das Beil abnahm, sagte der Mann, er würde eben ein anderes holen. Daraufhin wurde er festgenommen.

Der 52-Jährige kam in Gewahrsam. Ein Grund für sein Verhalten ist nicht bekannt.


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, König, Trunkenheit, Augsburg
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte
USA: Mann festgenommen, der schwangerer Freundin Abtreibungspille in Tee mischte
Bayern: Gericht weist Klage wegen Kuhglocken-Lärm zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2008 11:52 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Info: Der Königsplatz ist einer der am stärksten frequentierten Plätze in Augsburg und außerdem Videoüberwacht. Die Polizei oder der Sicherheitsdienst der Stadt Augsburg wären so oder so nach kurzer Zeit eingetroffen, auch ohne Zeugen.
Kommentar ansehen
21.08.2008 14:52 Uhr von Pyromen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wegen jeder scheisse: wird man festgenommen. darf man jetzt nichtmal besoffen und bewaffnet über öffentliche plätze laufen??? wo soll das noch hinführen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?