21.08.08 12:33 Uhr
 1.501
 

Affen leben in einer Demokratie

Die Makaken, eine Affengattung aus Indonesien, fällen ihre Entscheidungen auf demokratische Art und Weise, wie jetzt die Studie eines französischen Forscherteams beweist.

Ein Affe geht los und wartet dann nach wenigen Metern. Geht ein anderer Affe in eine andere Richtung, dann folgt eine Abstimmung durch Gruppenbildung. Die Herde folgt demjenigen, der am meisten Affen hinter sich versammeln kann. Dabei ist die Stellung des Tieres in der Herde nicht ausschlaggebend.

Die Forscher haben dieses Verhalten beobachtet, als sie zwei Gruppen von Makaken fast ein halbes Jahr lang mit mehreren Kameras in einem indonesischen Wildpark observierten. Dieses Verhalten gilt allerdings nicht für alle Affenarten. So haben z. B. Gorillas immer einen Herdenführer, der entscheidet.


WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Affe, Demokratie
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2008 11:25 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant. Was als große Errungenschaft der menschlichen Zivilisation gefeiert wird scheint bei den Makaken ganz normal zu sein.
Kommentar ansehen
21.08.2008 12:41 Uhr von McCantor
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Vielen Dank für die sehr interessante News! Hier kann man gelegentlich schon mal eine Wissenserweiterung erfahren...
Kommentar ansehen
21.08.2008 12:42 Uhr von Werbeflaeche.z.V
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr interessant: den Affen gehts besser als uns...

vielleicht kann die SPD ja noch das Ruder umreißen indem sie einen von der Truppe als Spitzenkandidat vorstellen.
Kommentar ansehen
21.08.2008 12:43 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Da sind sie uns wohl: eine Schritt voraus...
Kommentar ansehen
21.08.2008 12:45 Uhr von El Indifferente
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Vor allem haben die den Vorteil, dass sie nicht nur alle 4 Jahre abstimmen können.
;-)
Kommentar ansehen
21.08.2008 12:51 Uhr von JCR
 
+37 | -0
 
ANZEIGEN
" Die Herde folgt demjenigen, der am meisten Affen hinter sich versammeln kann."


Das läuft im Bundestag auch nicht anders ;-)
Kommentar ansehen
21.08.2008 12:51 Uhr von n25
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Wir haben hier auch Affen als Politiker
Kommentar ansehen
21.08.2008 12:55 Uhr von El Indifferente
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@JCR: LOL

Das war der Lacher des Tages bis jetzt.
:D
Kommentar ansehen
21.08.2008 13:14 Uhr von StaTiC2206
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
es ist Affendemokratie, Menschen Demokratie geht: etwas anders. Nehmen wir das Affenbeispiel

Ein Affe geht in die eine Richtung, ein weitere in die andere.
Dann versammeln sich die Affen hinter jeweils einem. Dann nehmen die Affen aus der einen Gruppe Stöcke und Steine und prügeln solange auf die andere Gruppe ein, bis diese dezimiert ist und "freiwillig" die Demokratie des anderen annimmt :)
Kommentar ansehen
21.08.2008 13:35 Uhr von Loxy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Demokratie ist die schlechteste Staatsform! Mit Ausnahme aller anderen ;-)
Kommentar ansehen
21.08.2008 14:08 Uhr von TequilaFlavor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm: Könnte man nicht ein paar von den Affen einfliegen? Die würde ich wohl eher wählen als unsere Politiker :P
Kommentar ansehen
21.08.2008 14:20 Uhr von kidneybohne
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
meine lehrerin hat mal erzählt das es affen gibt, ich weiß zwar nicht mehr wo , die auch schon menschen angegriffen haben...man sollte affen auf jeden fall nicht unterschätzen und ich finde diese sache höchstinteressant.
Kommentar ansehen
21.08.2008 14:41 Uhr von stereojack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der letzte Satz und der Titel passen nicht ganz zusammen, da ja nicht "die Affen" in einer Demokratie leben, sondern nur eine bestimmte Affenart...


Sonst eine interessante News :)
Kommentar ansehen
21.08.2008 14:42 Uhr von ohne_alles
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
immerhin schaffen´s die affen. können wir ein paar von denen bei der nächsten bundestagswahl aufstellen?
Kommentar ansehen
21.08.2008 16:08 Uhr von Bluti666
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bei den Affen funktionierts wenigstens, im Gegensatz zu uns Menschen...
Kommentar ansehen
21.08.2008 17:05 Uhr von Irminsul
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und damit ist ihre Gessellschaft weiter entwickelt als unsere...
Endlich führt uns das mal jmd vor Augen.
Kommentar ansehen
21.08.2008 17:17 Uhr von cefirus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ chame4ok: <<<Es tut mir leid dass ich Mr. President George W. Bush jemals als Affen bezeichnet habe.>>>

Vergiss niemals, du bist auch nur ein Affe.

Ernsthaft, der Mensch gehört zur Familie der Affen. Deshalb sollte Affenschläue nicht verwunderlich sein, sie sind unsere Verwandten.


Die infantilen "Die sind uns ja um soviel vorraus"-Krücken sollte man stecken lassen. Die sind sowas von lahm.
Kommentar ansehen
21.08.2008 17:33 Uhr von keynetworx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ist es denn wenn beide Gruppen gleich viel: Affen hinter sich haben? Gibts dann Mandate oder "Bananendrehen" ?! :D
Kommentar ansehen
21.08.2008 18:15 Uhr von clausemann69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch opportumismus pur oder? laüft wer mit? ;-)
Kommentar ansehen
21.08.2008 18:22 Uhr von clausemann69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im internetzeitalter sollten die vernünftigsten und intelligentesten regieren...online, anonym, ohne lobby und macht. einfach per intelligenztest.
die besten sollten die geschicke der welt bestimmen.ich weiss, ich hätt da nix zu sagen, aber ich wüsste, dass wir in einer besseren welt leben würden.
Kommentar ansehen
21.08.2008 20:13 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demokratie stammt also von den Affen ab........ :) :)

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?