21.08.08 10:01 Uhr
 4.656
 

Bonn: Junge (14) klaute Auto und zeigte der Polizei seinen Schülerausweis

In Bonn ist der Polizei ein 14-jähriger Autofahrer ins Netz gegangen. Der Junge fiel den Beamten auf, da das Nummernschild mit schwarzer Farbe manipuliert war.

Nachdem die Beamten die Manipulation bemerkten, hielten sie den Golf an. Der Schüler zeigte daraufhin seinen Schülerausweis. Darüber hinaus war das Auto auch noch geklaut.

Der Junge wird mit einem Strafverfahren wegen Diebstahls, Urkundenfälschung und Fahrens ohne Führerschein rechnen müssen.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Auto, Schüler, Junge, 14, Bonn
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2008 23:52 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon irgendwie eine lustige Vorstellung, dass der den Polizisten dann auch noch seinen Schülerausweis zeigte. Na ja, er ist immerhin 14 und wird die Folgen schon zu spüren bekommen....hoffentlich. Man muss ihn nicht ewig wegsperren, aber Strafe muss sein.
Kommentar ansehen
21.08.2008 10:49 Uhr von Gold_Boy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
...sehr intelligent gehandeltt: Menschen gibts... die gibts gar net :-D. Ich wäre gern der Polizist gewesen ^^
Kommentar ansehen
21.08.2008 10:57 Uhr von WasDuSagen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
....aber Strafe muss sein lol.
Da fällt mir doch glatt "Trucker-Andi" ein.
Der klaute Ende der 90`er regelmäßig PKW´s und LKW´s und wurde dann "zur Strafe" erstmal zur Individualtherapie nach Spanien geschickt. Dort klaute er dann das Moped von seiner Betreuerin und war tagelang verschwunden.
Soweit ich mich erinnern kann wurde Trucker-Andi erst dann "einkassiert" nachdem er mal wieder mit einem geklauten LKW unterwegs war und dabei auf der Flucht einen Polizisten überfahren hatte.
Kommentar ansehen
21.08.2008 10:59 Uhr von sv3nni
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hat wohl mal richtig ausgenutzt: dass er minderjaehrig ist und nicht voll zur rechenschaft gezogen wird hehe
wenn sich das erstmal unter kindern rumspricht dass sie (fast) alles anstellen duerfen ohne das was passiert ;-)
Kommentar ansehen
21.08.2008 11:06 Uhr von Masso
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ sv3nni: hat er schon, blos wegen so einer dummerheit darf er erstmal keinen führerschein machen, damit wird er genug gestraft sein....
Kommentar ansehen
21.08.2008 11:13 Uhr von BlueSmokee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stunden gemeinnützige Arbeit sollten reichen

Je nach Elternhaus wird der eh erstmal nicht das Haus verlassen dürfen xD
Kommentar ansehen
21.08.2008 11:27 Uhr von elenath
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Führerschein mit 18 kann der jetzt vergessen.
Kommentar ansehen
21.08.2008 11:35 Uhr von aedi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Die Dummen sterben eben nie aus... kommen ja immer wieder neue nach ;)
Kommentar ansehen
21.08.2008 11:41 Uhr von °Joshi°
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hehe: Der Junge ist COOL !!!
Also ich hab ja in meinen Jugendjahren auch scheisse gebaut, lööööl aber das hat noch keiner gebracht... Zeigte seinen Schülerausweis.... einfach cool der Junge...

Aber klar muss er auch bestraft werden... was wäre, wenn dieser auch noch ein Unfall gebaut hätte... dann wäre riesen Theater gewesen....
Kommentar ansehen
21.08.2008 12:23 Uhr von ChefkochX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich finds schon bemerkenswert, dass er mit 14 offensichtlich schon so gut fahren kann und sich so gut im straßenverkehr zurecht findet, dass er nur wegen dem nummernschild aufgefallen is...
Kommentar ansehen
21.08.2008 12:31 Uhr von Yuggoth
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und als Extrabelohnung wird er an das Ende der Nahrungskette gestellt...
Kommentar ansehen
21.08.2008 16:06 Uhr von el_che
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: oh mann so dreist muss man doch auch erstmal sein
Kommentar ansehen
21.08.2008 18:49 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wär dafür dass der Zwerg nie nen Führerschein bekommt... wenn er mit 14 schon so nen Mist macht, was kommt dann erst mit 20...30...?

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?