20.08.08 22:50 Uhr
 359
 

Irak: Einige Religionsgruppen und auch Christen nahmen am Friedensgebet in Moschee teil

Ab gestrigen Dienstag haben verschiedene Religionsvertreter, unter anderem Schiiten, Sunniten und auch Christen am Friedensgebet teilgenommen. Die katholischen Gläubigen nahmen unter Leitung von Erzbischof Louis an diesem Gebet in der sunnitischen Moschee von Al-Rashid teil.

Die Führer der vertretenen Religionen beteten gemeinsam für die Opfer der verübten Attentate des letzten Monats. Besonders wurden die gemeinsamen Anstrengungen für den Frieden in diesen Gebeten herausgehoben.

Die Veranstaltung fand auf Anregung des sunnitischen Imams Ali Iman statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Irak, Christ, Frieden, Religion, Moschee, Friede
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2008 22:18 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine bemerkenswerte Aktion in diesem krisengeschüttelten Land, dass sich unterschiedliche religiöse Anhänger zum gemeinsamen Gebet zusammenfanden.
Kommentar ansehen
21.08.2008 00:35 Uhr von 08_15
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Auch mein Respekt: Ein IMAM der das angeworfen hat .... RESPEKT!
Kommentar ansehen
21.08.2008 07:33 Uhr von sanfrancis
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
mutig: und ein Wunder das keine Bombe in die Luft geflogen ist.
Ich würde keinen Fuß in dieses Land setzen.
Kommentar ansehen
21.08.2008 08:54 Uhr von phyuk-yu
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@kein_name: es wurden ja keine Personen ANgebetet. Das ist die größte Sünde im Islam.
Es wurde FÜR die Opfer gebetet. Da ist ein Unterschied.
Kommentar ansehen
21.08.2008 09:14 Uhr von Maskenmaedel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Religion: ,auch wenn ich damit nichts am Hut habe, ist nie das Problem. Das Problem sind immer nur die Menschen, die die Religion als Deckmäntelchen für ihre wahren Absichten benutzen.
Kommentar ansehen
21.08.2008 12:53 Uhr von ticarcillin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht also doch: auch GEMEINSAM.
Lob an Ali Iman!
Kommentar ansehen
23.08.2008 12:42 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fortschritt: Tja, wenn es überall in der welt so laufen würde dann wäre es um einiges friedlicher. Solche Leute werden das Paradies sehen, nicht die Selbstmordattentäter.

Einer der wenigen Augenblicke, in der mal alle Religionen am gleichen Strang ziehen. Dieser Imam hat erkannt, dass alle im gleichen Boot sitzen, gerade im Irak.

Das ist Religion wie sie erfunden wurde und gelebt werden sollte. Leider scheint es nur wenige solch intelligente Menschen zu geben.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Rapid-Wien-Ultra muss wegen Hitlergruß für 18 Monate ins Gefängnis
Bundesverfassungsgericht stärkt Hartz-IV-Empfänger-Rechte bei Heizkosten
Sparkasse Herne: Waschpulver und Babynahrung statt Geld im Koffer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?