20.08.08 21:24 Uhr
 267
 

Rostock: Schneeleoparden-Baby "Emba" brachte Fotoshooting hinter sich

Dem Nachwuchs im Zoo in Rostock, dem Schneeleopardenbaby Emba, geht es gut. Die ersten Fotoaufnahmen zeigen es tapsig und plüschig - es wirkt knuddelig. Demnächst wird man Emba im Freigehege des Zoos in Rostock bewundern können.

Emba war alles andere als scheu, als die Pflegerin es im Arm hielt. Das Blitzlichtgewitter nahm sie gelassen hin. Das Schneeleopardenbaby kam schon im Mai zur Welt, wurde aber jetzt erstmals öffentlich präsentiert.

Emba wiegt 5.450 Gramm und wurde wegen einer Virusinfektion nach der Geburt von Hand aufgezogen. Jetzt ist sie endlich gesund. Seit 1989 leben Schneeleoparden im Zoo in Rostock. Emba ist der erste Nachwuchs dieser Gruppe.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Foto, Baby, Schnee, Rostock, Fotoshooting
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2008 00:06 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die armen tiere: müssen in gefangenschaft leben, werden vorgeführt wie gegenstände.....schlimm, echt schlimm

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?