20.08.08 21:20 Uhr
 2.842
 

Afghanistan: Tötete ein Bundeswehrsoldat einen unschuldigen Schäfer?

In Afghanistan kam es am Mittwoch in der Nähe von Feisabad nach Berichten des Verteidigungsministeriums zu einem Angriff auf eine deutsche Patrouille. Dabei wurde zum ersten Mal in dem Afghanistan-Einsatz ein Mensch von einem deutschen Bundeswehrsoldaten getötet.

Der Mann wurde bei dem Angriff verwundet, verstarb jedoch später an seinen schweren Schussverletzungen. Die deutschen Soldaten blieben unverletzt.

Der zuständige Polizeichef behauptet jedoch, dass es sich bei dem Toten um einen unschuldigen Schäfer handelt, der die Soldaten mit Handzeichen nur warnte, sich seiner Herde nicht weiter zu nähern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Bundeswehr, Bundeswehrsoldat
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

66 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2008 21:27 Uhr von conane
 
+27 | -8
 
ANZEIGEN
egal wie es war: die wahrheit wird wahrscheinlich nie ans tageslicht kommen leider.aba man muss auch bedenken das unsere soldaten unter großen stress da ihren job machen müssen da können fehler passieren .wenn dann war das wohl keine absicht.mein beileid an seine familie
Kommentar ansehen
20.08.2008 21:37 Uhr von mind-hunter
 
+16 | -87
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.08.2008 21:59 Uhr von Ghostwriter63
 
+26 | -17
 
ANZEIGEN
egal wie es war, wer bewaffneten Soldaten renitent und ohne Respekt vor den Augen rumfuchtelt, der kann schon mal falsch verstanden werden.

Denke dass (auch Deutsche) Soldaten nur in einer Notsituation evtl. in Notwehr schießen.

Das Temperament und die "wie auf dem Bazar verhandeln" Mentalität dieser Menschen ist weitläufig bekannt.

Tragisch, aber der mit der Knarre hat im Zweifelsfall die besseren Karten.

Sollte auch bei Schafshirten bekannt sein.
Kommentar ansehen
20.08.2008 21:59 Uhr von Kosh67
 
+22 | -58
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.08.2008 22:02 Uhr von kannschonsein
 
+42 | -10
 
ANZEIGEN
@mind-hunter
sag mal haben sie dir eigentlich ins gehirn geschissen?
sonst gehts dir hoffentlich gut
Kommentar ansehen
20.08.2008 22:14 Uhr von Jaf83
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@ Kosh67: Das war bestimmt nur ein Unfall, sowas passiert halt, ist zwar traurig, da kann man halt nichts machen.

und zum Thema abzug aus Afghanistan: ...aus dem Afghanistan-Russland Krieg hat wohl kein Mensch was gelernt?!

Wenn die Deutschen abziehen, wer baut dan die Infrastruktur wieder auf? Und wenn dann die anderen Nationen auch abhauen, wird das Land wieder von den Taliban überrant.

Naja, es sind auch andere Länder am aufbau beteiligt. ;)
Kommentar ansehen
20.08.2008 22:42 Uhr von Kosh67
 
+15 | -14
 
ANZEIGEN
@Jaf83: natürlich wars ein Unfall, sicher wollte der afgahnische Schäfer dem deutschen Bundeswehrsoldat nur seine Herde zeigen...
Und wieso müssen denn die Deutschen deren Infrastruktur, von der Weltpolizei sinnlos zerbombt, wieder aufbauen und auch noch mit Geld, was im eigenen Land viel nötiger gebraucht würde?
Sollen doch diese schiesswütigen Cowboys für ihren angerichteten Schaden auch aufkommen.
Kommentar ansehen
20.08.2008 23:46 Uhr von Tacks
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
ALSO ich denke, dass hier der ein oder andere KEINE AHNUNG hat von dem was er hier zu diesem Thema schreibt!

Die Soldaten, egal welcher Nation, stehen unter extremer Belastung, egal in welchem Einsatzland sie sind.
Wer Nachrichten aufmerksam verfolgt, dem wird gerade
der Name "Feisabad" schon oefters untergekommen sein.

Schwangere Frauen, die sich in einem Checkpoint in die Luftsprengen, Kinder die einem zuwinken und anschliessend eine Waffe auf dich richten und dabei Kameraden zerreißen mit denen man seid Monaten auf engstem Raum zusammenarbeit. Was glaubt ihr wie vorsichtig man da wird?

Selbstverständlich ist es schlimm, dass ein unschuldiger
dabei ums Leben gekommen ist, aber man reagiert in solchen Situation instinktiv und tja, Menschen haben einen
Überlebenstrieb!
Kommentar ansehen
20.08.2008 23:49 Uhr von Mr.Grimes
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
Ich schätze mal wäre der Soldat Amerikaner gewesen, sähen die Kommentare hier ganz anders aus.
Kommentar ansehen
20.08.2008 23:59 Uhr von tha_specializt
 
+9 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2008 00:01 Uhr von tha_specializt
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
wer Rechtschreibfehler darf sie behalten ... ich empfehle, sie gesammelt in der Pfanne bei mittlerer Hitze anzubraten, dazu noch ein kühles wayne-bier und der Abend is gerettet
Kommentar ansehen
21.08.2008 00:07 Uhr von Kosh67
 
+8 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2008 00:22 Uhr von Grower1985
 
+9 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2008 01:22 Uhr von Hawkeye1976
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Wie sagte Gustav Heinemann so treffend:

„Im Krieg waren die Kennzeichen des idealen Soldaten Stärke und Mut, Großmütigkeit gegenüber dem unterlegenen Feind und Mitleid gegenüber dem Wehrlosen. Nichts davon ist übriggeblieben. Moderne Waffen der Massenvernichtung lassen keinen Raum für irgendwelche sittlich begründeten Einschränkungen und degradieren den Soldaten zu einem technischen Mörder.“
Kommentar ansehen
21.08.2008 01:25 Uhr von willi_wurst
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
ich glaube dem polizeichef erstmal nicht ich unstelle dem deutschen soldaten einfach mal, das er nicht einfach so auf "jemanden" geschossen hat. da gehört ein bisschen was dazu auf einen menschen zu schiessen... auch wenn man darauf trainiert ist (zumindest gilt das für normale menschen). zum zweiten werden die soldaten dahingehend ausgebildet zu deeskalieren, wenn das möglich ist... finde es einfach zu dürftig jemanden vorschnell abzuurteilen.
Kommentar ansehen
21.08.2008 01:42 Uhr von Bleifuss88
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@Kosh67: Ich glaube du verwechselst mit deinem Statement Afghanistan mit dem Irak. Die meisten Afghanen sind heilfroh von den Taliban erlöst worden zu sein und hoffen auch auf eine bessere Zukunft; nur solange die Taliban sich wieder entgegen dem Willen des Volkes an die Macht bomben wollen wirds da so weitergehen. Vermutlich würde es kein westliches Land stören, wenn nicht die el Kaida dort einen sicheren Unterschlupf unter dem Talibanschirm gehabt hätte.
Kommentar ansehen
21.08.2008 02:49 Uhr von Jaf83
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@ Kosh67: Ganz einfach: Weil es sonst keiner machen will! Alle schreien sie nach Weltfried, aber keiner macht was dafür.

Man muss nunmal Geld investieren um einbischen frieden zu bekommen! Ohne Arbeit, ohne Bildung und ohne sicherheit wird es kein frieden geben!

Mit "nur" ca. 110 Mrd. Euro könnte man die extreme Armut bekämpfen, mit "nur" ca. 43 Mrd. könnte man was gegen den Hunger in armen Ländern tun!

Ihr meint das ist viel?

Die USA machen TÄGLICH!!! ca. 2 Mrd. $ schulden!
Die USA geben Jährlich 350 Mrd. Für Rüstung und Militär aus! Das ist mehr als die hälfte der restlichen Welt.

Damit will ich sagen, allein die USA könnten theoretisch die Welt retten. Wenn alle Industriestaaten zusammen legen würden, wäre sowieso allen ok. ;(

Aber die realität sieht nunmal so aus: "1.100 Milliarden US-Dollar für Rüstung und Militär - 10,5 Milliarden für soziale und humanitäre Programme"

http://www.uni-kassel.de/...
Kommentar ansehen
21.08.2008 06:42 Uhr von Illus
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Kollateralschäden: Die Nerven der Soldaten dort sind sicher aufs äußerte belastet. Gerade nach dem Anschlag vor kurzem wird man die Distanz zur Bevölkerung noch mal deutlich verstärkt haben und aus gutem Grund erstmal böses erwarten, wenn jemand auf einem zu kommt.
Da unten kämpfen überwiegend Menschen wie wir, keine "Profis". Die haben gelernt ihre Waffen zu bedienen und ein paar Regeln für den Kampf erlernt, aber ansonsten sind es normale junge Menschen, Familienväter, Mütter, die in so einer Situation auch Angst um ihr Leben haben.

Dieses Vorkomniss ist auch nichts besonderes. Deutsche Soldaten haben schon im Kososvo Menschen getötet ( http://www.youtube.com/... ). Und ich bin mir sicher das KSK-Kräfte an der Seite der Amerikaner auch in Afghanistan schon Menschen getötet haben. So ist das halt im Krieg. Einen Krieg den unsere Politiker ja unbedingt haben wollen.
Kommentar ansehen
21.08.2008 07:57 Uhr von GeneticWaste
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
vor 6 monaten hätte ich auch an einen Unfall geglaubt aber nach gesprächen mit leutz die da unten waren bin ich mir nicht mehr sicher....da wird nicht wie offiziell immer gesagt wird nur geschossen aus notwehr oder wenn man erst selber angegriffen wird.ok selbst wenn es ein unfall war sollte man nich einfach sagen "dumm gelaufen war ein unfall"...würdet ihr so reagieren wenn es einen angehörigen getroffen hätte?egal wie man urteilt die tatsache das deutsche soldaten überhaupt dort sind ist schon schade
Kommentar ansehen
21.08.2008 08:06 Uhr von maki
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2008 09:11 Uhr von ZTUC
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Kosh67: "Wie würdest du denn reagieren, wenn eine fremde, weit überlegene Macht dein Land überfallen und besetzen würde?"

Die deutschen Truppen und auch die der anderen Nationen befinden sich auf Bitten der afghanischen Regierung im Land. Afghanistan wurde als nicht "überfallen und besetzt".
Kommentar ansehen
21.08.2008 09:18 Uhr von tha_specializt
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
"Steuergeldschmarotzer", "Eierschaukler", "Y-Tours"

Wenn ich derart stattsfeindliches und infantiles Gebrabbel höre wird mir schlecht. Warum wanderst du nicht aus, in ein Land ohne Militär? Ach stimmt ja, ohne Volljährigkeit wird das nix ;-)

Hast du in Geschichte jemals aufgepasst? Ist dir bewusst, dass es die BRD ohne Soldaten nicht gäbe, wie auch so ziemlich jedes andere Land der Welt? Wusstest du eigentlich dass ohne Soldaten überhaupt keine zivilisierte Welt möglich wäre? Nö, wusstest du nicht, gelle? :-D
Kommentar ansehen
21.08.2008 09:50 Uhr von maki
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2008 09:56 Uhr von maki
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
So hart es klingen mag: wer ausserhalb der BRD fuchtelnd und brüllend auf einen deutschen Besatzer in Uniform zurennt, sollte seine Partisanengruppe hinter sich wissen... :-D
Kommentar ansehen
21.08.2008 09:59 Uhr von matthiaskreutz
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Ein Hoch auf unser alle Verteidiger am Hindukusch: Da werden bei den ganz Alten Erinnerungen wach. Linker Flügelmann ein Lied...
Etwas jünger als diese fragt man sich was dort deutsche Soldaten zu suchen haben ;-((

Refresh |<-- <-   1-25/66   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?