20.08.08 20:13 Uhr
 1.775
 

Japan: 61-Jährige leiht ihrer Tochter Gebärmutter

Da ihre Tochter keine Schwangerschaft durchmachen kann, übernahm die Mutter die Austragung des Kindes für sie.

Die Frau im gesetzten Alter stellte dazu ihren Körper, genauer gesagt ihre Gebärmutter, zur Verfügung.

Nach den Vermutungen des betreuenden Mediziners, ist die 61-Jährige wohl die älteste Leihmutter in Japan.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FredII
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, Tochter, Gebärmutter
Quelle: www.vienna.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2008 18:54 Uhr von FredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich wird die Mutter und Oma ihre Enkel- und Ur-Enkelkinder nicht erleben, wenn der entsprechende Nachwuchs in 20 bis 25 Jahren kommt.
Kommentar ansehen
20.08.2008 20:40 Uhr von Michigras
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: He? Die hat doch schon entbunden. Mutter ihrer eigenen Enkel, nicht übel :)
Oder redest du von den Kindern des Kindes?
Kommentar ansehen
20.08.2008 21:29 Uhr von BlueSmokee
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
klingt: ein wenig abartig ^^ Mutter ihrer eigenen Enkel ... bissel österreichisch ;)

Aber das die mit 61 jahren noch sowas hin kriegt, heftig
Kommentar ansehen
21.08.2008 08:59 Uhr von kiffw
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Reißerischer Titel lasche News!
Kommentar ansehen
21.08.2008 09:36 Uhr von Iokaste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn es klar ist, dass so etwas wohl nicht passiert und mein Gedankengang definitiv abartig ist, muss ich es loswerden :)

Bei der Überschrift kam so eine Szenerie in meinen Kopf: Die Mutter steht da zusammen mit ihrer Tochter und sagt "Hier mein Kind, nimm meine Gebärmutter" ...

(to topic: Ich finde es gut, wenn Mutter so ihren Töchtern helfen)
Kommentar ansehen
21.08.2008 11:26 Uhr von FredII
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist der Begriff "Leihmutter": nicht bekannt?

Im Ausland ist es gang und gäbe, dass Menschen ihren Körper zur Einnistung fremder Eizellen in die Gebärmutter zur Verfügung stellen. In diesem Fall war es die Mutter zum Kind (Leihmutter).

In den USA gibt es Frauen, die so ihren Lebensunterhalt bestreiten, weil sie ein Kind nach dem anderen gebären.
Kommentar ansehen
21.08.2008 12:13 Uhr von ticarcillin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
muß es was "Eigenes" sein? Adoption wäre auch eine Lösung gewesen.
Kommentar ansehen
21.08.2008 12:38 Uhr von FredII
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Adoptionen sind sehr schwierig, weil nicht jeder adoptieren darf.

Was einer machen kann: Er nimmt sich eine Leihmutter im Ausland. Wird das Kind geboren, gilt es als Kind der Eispenderin. D. h., das geborene Kind hat eine entsprechende Geburtsurkunde. Man geht mit dem Kind aufs Flugzeug und fliegt heim und gut Ist´s.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?