20.08.08 17:59 Uhr
 2.077
 

Unglaublich: Inflationsrate in Simbabwe liegt bei über elf Millionen Prozent

Seit rund zehn Jahren ging es mit dem einst so mächtigen Staat im südlichen Afrika langsam aber sicher bergab. Jetzt steigen die Preise in Simbabwe täglich zwischen 30 und 40 Prozent an und die Inflationsrate liegt zurzeit bei 11,2 Millionen Prozent.

Fachleute bezweifelten schon die letzten amtlichen Bekanntmachungen vom Mai 2008 zur Geldentwertung, die bei 2,2 Millionen Prozent liegen sollte, als zu gering. Die Arbeitslosenquote liegt bei 80 Prozent und die Zentralbank des Landes lies bereits zehn Nullen von den Banknoten streichen.

Der Westen sieht einen direkten Zusammenhang mit der von Präsident Mugabe im Jahr 2000 angeordneten Zwangsenteignung von weißen Großgrundbesitzern. Die Bevölkerung lebt vom so genannten Tauschhandel um den Mangel an Nahrungsmitteln zu befriedigen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Million, Prozent, Inflation, Simbabwe
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2008 17:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es lässt sich zwar so nicht berechnen, aber ein Vermögen von 10 Millionen Euro ist in dieser Zeit innerhalb weniger Tage nur noch einen Euro wert. Ich möchte nicht wissen, wie viel Millionen/Milliarden (?) Dollar die Herrschenden in den Tresoren von Schweizer Banken deponiert haben.
Kommentar ansehen
20.08.2008 18:39 Uhr von Slaydom
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ist wirklich eine Schwarze geschichte, die sie gerade schreiben...
Es wird zeit, dass Mugabe endlich gestürzt wird.
Durch die Enteignung hat er sich damals sogar selbst ins Knie geschoissen, da Simbabwe einer der wenigen Länder ist, die keine(kaum) Hilfsgüter bekommen und kein westliches Geld mehr da ist...
Kommentar ansehen
20.08.2008 20:29 Uhr von Springbok
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Mugabe: liegt nicht nur an ihm
Kommentar ansehen
20.08.2008 20:55 Uhr von snafu23
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Bald auch in IHRER Nachbarschaft: Unser eigener Kollaps steht unmittelbar bevor.
Kommentar ansehen
20.08.2008 21:02 Uhr von ylarie
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Wird in Simbabwe nicht immer schwarze Geschichte geschrieben?
Ich geh schonmal in Deckung... ;-)
Kommentar ansehen
20.08.2008 21:02 Uhr von Slaydom
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@spring: doch es liegt nur an ihm und seine Gehilfen;)
Schmeiss du mal alle großen Firmen raus, du wirst sehen, dass dein Land sehr schnell pleite ist;)
Der kerl hat mit seinem letzten Geld eine Privat armee zusammengebaut.

Ein Brot kostete anfang juni dort 600.000.000 Simbabwe dollar...
Kommentar ansehen
20.08.2008 22:10 Uhr von inabauer
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"fast": der selbe wertverlust wie bei der umstellung von mark auf euro.
Kommentar ansehen
20.08.2008 22:37 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht bei uns auch Sicher wird dies bei uns nicht auch passieren können, da die gesamte Wirtschaft auf Geld aufgebaut ist.
Wenn das Geld bei uns auf einen Schlag nichts mehr wert wäre, würde der Tauschhandel erweckt. Das Vertrauen in Geld wäre plötzlich weg. Niemand würde mehr für Geld arbeiten nur noch gegen Waren (Lebensmittel) Die Politiker und Börsen Spekulanten müssten verhungern :-)
Kommentar ansehen
21.08.2008 07:31 Uhr von guelcki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler im Artikel: Die tägliche und die jährliche Inflationsangabe passt nicht zusammen. Wenn ich mich nicht verrechnet habe, liegt bei einer jährlichen Inflation von 11,2e6 % die tägliche Inflation bei ca. 3,2 % und nicht bei zwischen 30 % und 40 %.

Der Fehler stammt aber schon aus dem Originalartikel.
Kommentar ansehen
21.08.2008 09:35 Uhr von StaTiC2206
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Absolute Rekordhalter ist Ungarn: und zwar 1945/46 mit einer Inflation von 41,9 Billiarden %
Kommentar ansehen
23.08.2008 23:16 Uhr von paszcza1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
41,9 Billiarden %

Die Druckereien hatten da bestimmt einen Boom ;)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?