20.08.08 16:37 Uhr
 662
 

Madrid: Flugzeug bei Start verunglückt - Medien sprechen von 50 Toten

Ein Flugzeug der Fluglinie "Spanair" ist beim Versuch vom Flughafen in Madrid zu Starten verunglückt. Die Maschine schoss über die Startbahn hinaus und ging danach in Flammen auf. Ein defektes Triebwerk könnte der Grund für das Unglück sein.

In der Maschine, die auf dem Weg nach Gran Canaria war, befanden sich 160 Passagiere. Ob darunter auch Deutsche sind ist bislang nicht klar.

Momentan sind die Löscharbeiten noch im Gange, weshalb es noch keine offiziellen Angaben zu Verletzten und Toten gibt.


WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Start, Madrid, Medium
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Deutsche, die IS-Terrorist heiratete, bittet Kanzlerin in Video um Hilfe
Urteil: Asylbewerber erhält für Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2008 16:33 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fliegen ist zwar sicherer als Autofahren aber wenn dann mal was passiert dann richtig hart. Ob da auch wieder Einsparungen im Wartungsbereich dahinterstecken?
Kommentar ansehen
20.08.2008 16:41 Uhr von n25
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tragisch - sehr Tragisch: Mein Beileid an alle Angehörigen.
Und doch heißt es immer wieder: Das Flugzeug ist das sicherste Verkehrsmittel.
Kommentar ansehen
20.08.2008 16:42 Uhr von Maxpower226
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Flugzeug Typ: Man hätte ruhig erwähnen können,dass es sich bei dem Flugzeug um eine MD-80 handelt.

Mein Beileid an die Angehörigen.....
Kommentar ansehen
20.08.2008 16:49 Uhr von komischervogel08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wirklich schlimm: bei NTV wird gerade von 150 Toten geredet laut den Rettungskräften :-(
Kommentar ansehen
20.08.2008 16:49 Uhr von Jimyp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
statistisch gesehen ist es schon das sicherste Verkehrsmittel, aber in einem Auto fühlt man sich dann doch immer noch wohler, zumal man da vieles selbst unter Kontrolle hat, während man in einem Flugzeug nur dasitzen und hoffen kann, dass die Techniker die Maschine gut gewartet haben und die Piloten keine Fehler machen.
Kommentar ansehen
20.08.2008 18:08 Uhr von albspotter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor kurzem hab ich das Flugzeug noch gesehen :-(: Mein Beileid an die Angehörigen und die besten Genesungswünsche für die Überlebenden.

Das hier soll angeblich die verunglückte Maschine sein:
http://albspotter.org/...

Ist schon heftig wenn man ein Flugzeug schon mal fotografiert hat und es dann abstürzt.
Kommentar ansehen
20.08.2008 18:36 Uhr von mcbeer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: habe Flugangst und wenn ich solche Meldungen höre, weiß ich auch warum
Kommentar ansehen
20.08.2008 22:54 Uhr von radiojohn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
151 Tote bislang: Ausser den 162 Passagieren, unter denen sich auch zwei Kleinkinder befanden, hatte die Maschine noch 9 Besatzungsmitglieder an Bord.
Zwanzig, zum grossen Teil Schwerverletzte Überlebende befinden sich in diversen Madrider Kliniken. Das spanische Fernsehen berichtete den ganzen Nachmittag über diesen zweitschlimmsten Unfall in der spanischen Fluggeschichte.
(Mit über 500 Toten war in den 70er Jahren der Unfall von "Los Rodeos" auf Tenerife der grösste Flugunfall der Welt)

salu2 - r.j.

P.s. Welchem checker ist es eigentlich eingefallen, diese news unter "Boulevard" einzuordnen?
Kommentar ansehen
21.08.2008 00:33 Uhr von radiojohn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hier ist die Passagierliste: http://www.ideal.es/...

Es befand sich eine Familie mit deutschem Namen (Mrotzek) unter den Passagieren.
Mittlerweile hat sich die Liste der Toten auf 153 erhöht.

Mein Beileid r.j.
Kommentar ansehen
21.08.2008 09:29 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade in den News: Der Pilot hat einige Tage vorher schonmal wegen des technischen Zustandes den Start mit der Maschine verweigert. Und auch am Unglückstag selbst gab es einen Startabbruch wegen Problemen und sie wurde "repariert". Wenn man weiß,daß die Airline in finanziellen Schwierigkeiten ist und die Einnahmen jedes Fluges braucht,dann könnte man mutmaßen,daß die den Piloten zum erneuten Start gezwungen haben. Mal schauen,was die Auswertung des Flugschreibers ergibt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Syrien: Deutsche, die IS-Terrorist heiratete, bittet Kanzlerin in Video um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?