20.08.08 15:23 Uhr
 220
 

Keine Pauschale für Interviews bei Olympia - BR-Sportchef in der Kritik

Nachdem die Wettkämpferin Britta Steffens dem Dream Team der ARD, Waldemar Hartmann und Harald Schmidt, als Gast abgesagt hatte, brodelt die Gerüchteküche in der ARD wo Interviews bezahlt wurden und wo nicht.

Der BR-Sportchef Werner Rabe ärgerte sich am Wochenanfang in einer Zeitung mit den Worten: "Wir zahlen schließlich Geld, eine Pauschale für Interviews während Olympia." Dieser Satz soll laut der "FAZ" allerdings unwahr sein.

Es bestehe ein Vertrag zwischen dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und ARD und ZDF, so die Zeitung weiter, welcher das nutzen von elektronischen Geräten während der WM dem Sportbund erlauben soll. Dafür sollen Sportler zu verschiedenen Interviews der beiden Sender bereit stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi2007
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sport, Kritik, Olympia, Interview, Olymp, Sportchef, Pauschal, BR
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
US-Medien hatten lange Zeit über Harvey Weinstein Bescheid gewusst
Woody Allen irritiert mit Aussage zu Fall Weinstein: "Schlimm für Harvey"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?