20.08.08 12:35 Uhr
 832
 

Maserati Quattroporte: Jetzt mit 430 PS - Verarbeitung nicht mehr so schlimm

Maserati spendiert seiner Limousine Quattroporte ein Facelift und gleichzeitig einen neuen Motor: Zusätzlich zum 400-PS-V8 aus dem Hause Ferrari (114.320 Euro) wird im Quattroporte S eine 4,7-Liter-Variante mit 430 PS angeboten (123.350 Euro). Fahrleistungen: 5,4 Sekunden auf Tempo 100, 280 Spitze.

Laut einem ersten Fahrbericht ist die Verarbeitungsqualität offenbar nicht mehr so schlimm wie 2004, als der aktuelle Quattroporte erstmals vorgestellt wurde. Im Rahmen des Facelifts wurden unter anderem Kühlergrill, Stoßfänger, Scheinwerfer und Rückleuchten geändert, innen das Lenkrad und die Sitze.

Fahrerassistenzsysteme wie Spurhalteassistent oder Abstandsregeltempomat bietet Maserati nicht an.


WebReporter: deesse
Rubrik:   Auto
Schlagworte: PS, Maserati, Quattroporte
Quelle: www.autostrassenverkehr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2008 11:49 Uhr von deesse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die schönsten Limousinen kommen aus Italien und England. Leider in italienischer oder englischer Qualität. Damit ist das Sprichwort belegt: Wer schön sein will, muss leiden!
Kommentar ansehen
20.08.2008 13:23 Uhr von mcdead
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
yeah: 280 spitze und wenn man bremsen will fällt das pedal ab
Kommentar ansehen
20.08.2008 15:15 Uhr von maki
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: "Fahrerassistenzsysteme wie Spurhalteassistent oder Abstandsregeltempomat bietet Maserati nicht an."

Das ist ja schliesslich auch ein richtiges Auto und kein Rentnerlaster oder Pampersbomber für die heulend aussterbende "Mittelschicht".

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?