20.08.08 11:38 Uhr
 1.251
 

Hessen: Opfer sagt aus - Erntedankfest-Prügler riefen "Scheiß-Deutsche"

Im Zusammenhang mit dem brutalen Überfall auf ein Erntedankfest in Bad Sooden-Allendorf, bei dem in der Nacht von Sonntag auf Montag eine Gruppe bewaffneter Jugendlicher wahllos auf Zeltgäste einprügelte, sind jetzt weitere Details bekannt geworden.

Ein Opfer berichtet nun, dass die Angreifer während des Überfalls "Scheiß-Deutsche" ins Publikum gerufen haben. Eine Zeugin beschreibt, der "Hass in den Augen" der Täter habe keinen Zweifel daran gelassen, dass die Situation eskalieren würde. Bei der Attacke verletzten die Täter 15 Menschen teilweise schwer.

Mehrere Besucher gaben an, der Überfall sei "organisiert" abgelaufen, habe etwa zwei Minuten gedauert. Die mit Schutzkleidung ausgestatteten Prügler, die gegenüber der Polizei als "südländische" Typen geschildert wurden, hätten den Tatort anschließend mit einem silberfarbenen Fahrzeug verlassen.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Opfer, Hessen, Ernte
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2008 11:50 Uhr von conny2436
 
+42 | -5
 
ANZEIGEN
unserem eigenen Land nicht mehr sicher. Tut endlich was ihr Politiker, sonst nimmt das deutsche Volk es in die Hand und das wird euch bestimmt nicht gefallen. Man sieht es immer öfters das es immer mehr nach rechts geht. Ich kann es nur zu gut verstehen. Wir lassen uns von den Ausländern melken wie eine Kuh.
Kommentar ansehen
20.08.2008 11:50 Uhr von Kosh67
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
nun aber: die lieben ausländischen Mitbürger tun doch keinem was zu Leide.
Die Bild Zeitung wird das sicher bald wieder richtig stellen.
Kommentar ansehen
20.08.2008 11:59 Uhr von usambara
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
natürlich waren es Ausländer, denn wer von ihnen würde unbewaffnet
freiwillig eine Dorfkirmes-Disco besuchen wollen
Kommentar ansehen
20.08.2008 12:00 Uhr von real.stro
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Alles nur: Einzelfälle :P
Kommentar ansehen
20.08.2008 12:01 Uhr von RupertBieber
 
+7 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.08.2008 12:05 Uhr von vostei
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Genau. Was genaues weiß man erst, wenn die Täter (hoffentlich bald) dingfest gemacht sind.

Ales andere ist zuvor "vermuten - hören - sagen"...
Kommentar ansehen
20.08.2008 12:06 Uhr von Maskenmaedel
 
+11 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.08.2008 12:24 Uhr von borgworld2
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Arme Ausländer Das waren bestimmt ganz arme Ausländer mit einer schlechten Kindheit....
Irgend so ein Blödsinn wird da bestimmt rauskommen.
Die sollte man erst zusammendreschen und dann ausweisen, auf jedenfall nicht noch auf kosten der Steuerzahler einbuchten!
Kommentar ansehen
20.08.2008 12:33 Uhr von x5c0d3
 
+7 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.08.2008 12:45 Uhr von The.Avenger
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@c3po ^^: http://www.stern.de/...

diese Zahlen liegen jenseits aller Propaganda
Kommentar ansehen
20.08.2008 12:53 Uhr von CasparG
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
konnte keiner der zeugen: das silberne auto etwas detailierter beschreiben ? wir teutonen sind doch alle autokenner...
tja , in den u.s.a. wo jeder cowboy seinen colt im halfter hat, hätte man die mexicaner gleich in die hölle befördern können.
Kommentar ansehen
20.08.2008 12:57 Uhr von mappin
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@x5c0d3: ganz erlich, wenn ein deutscher sich hier eine schlägerei abliefert, macht er das immernoch bei sich (in seinem land)

ich schere nicht alle über einen kam, aber was sich manche ausländer hier erlauben, ist eine sauerei.. die sind hier ,,auf besuch", in einem fremden land, als friedlich gäste gerne gesehen!

was denkst du den was passiert wenn ich mit ein paar freunden in der türkei eine feier ,,stürme" und auf i.welche x-beliebigen leute einprügel?

ich glaub es hackt, wer hier als ausländer lebt soll sich gefälligst benehmen oder abhauen.

mfg
Kommentar ansehen
20.08.2008 13:02 Uhr von The.Avenger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Nesselsitzer: Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Stern manipulierte Zahlen oder gefälschte Statistiken veröffentlicht.
Aber in dem Artikel steht diesbezüglich aber auch ein stimmiger Satz: "Es gilt noch immer als politisch inkorrekt, Daten über Ausländerkriminalität zu veröffentlichen".

Mal ganz unabhängig von dem Fall in Bad Sooden/Allendorf, der wirklich erstmal aufgeklärt werden muss.
Kommentar ansehen
20.08.2008 13:10 Uhr von aquarius565
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
So eine billige Hetze: 90% aller Ausländer hier in Deutschland sind gesetzestreu.
Ich frag mich nur, ob der, der das gehört haben will, nicht einen davon als Freund erkannt hat.
Kommentar ansehen
20.08.2008 13:11 Uhr von Hier kommt die M...
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Maskenmaedel: "Die Übergriffe in Halberstadt, bei Fussballspielen, in Mügeln usw. das waren und sind sicher verkleidete Aliens."

Fußballspiele? Solche Übergriffe? Nur um mal das aktuellste zu nehmen:

http://www.bild.de/...

Jo, die gibts haufenweise in ähnlicher Form.

Mügeln? Wie war da doch nochmal die Vorgeschichte, bevor es zur sogenannten Hetzjagd auf "unschuldige" Inder kam?

Lies mal genau:
http://www.stern.de/...

"Marco, ein 1,95 Meter großer Junge, 17 Jahre alt, der zur Hauptschule ging, die Abschlussprüfung nicht schaffte und nun eine Lehrstelle sucht. Seinen Tag verbringt er gern im "Free Time Inn", dem Jugendklub hinter dem Disko-Discountmarkt.
In Mügeln gilt der Klub als links. Mehr als 50 Jugendliche tanzen und grölen, es ist eng im Zelt, es wird gerempelt, Marco spürt, wie jemand an seinen Hintern greift, einer der Inder, sie kennen sich aus dem "Picobello", der Inder lacht und Marco weiß nicht, warum; vielleicht macht er sich lustig, vielleicht ist er betrunken, vielleicht lacht er nur so. Marco schubst ihn, dann schubsen die Inder, Marco schubst zurück. Irgendwann, so erzählt es Marco später, hatte er eine Faust im Gesicht, kein harter Schlag, doch Marcos Kumpel hat genug, er geht zur Kellnerin des "Picobello" und sagt: Die Inder sollten "ein bisschen aufpassen". Die Botschaft macht schnell die Runde im Zelt, und jeder versteht sie etwas anders. Marco erzählt, ein Mitarbeiter der Pizzeria habe ihn dann nach draußen gerufen. Am Seiteneingang habe eine Gruppe gewartet, die Inder. Sie hätten auf ihn eingeredet, durcheinander, er habe nicht verstanden, was sie von ihm wollten. Sie hätten ihn geschubst und geschlagen.
Bedroht hätten sie ihn, mit abgeschlagenen Bierflaschen. Er habe dann ein Pfefferspray aus der Hose gezogen und auf sie gesprüht. Er hatte es dabei, weil es hieß, dass an diesem Abend Nazis kommen, um den Jugendklub auseinanderzunehmen. Mittlerweile seien Männer zu ihm gerannt und hätten sich eingemischt. Die Prügelei mit den Indern begann. "

Ja, davon hat man leider in deutschen Qualitätsmedien sonst kaum was gehört..kein Wunder, dass jeder auch heute noch glaubt, ganz Mügeln ist ein Dorf voller Nazis..^^
Kommentar ansehen
20.08.2008 13:27 Uhr von gzaal
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nur eine Frage der Zeit, bis das Thema hochkocht. Jahrelang wurden sowohl die massiven Integrationsprobleme als auch das Thema Ausländerkriminalität totgeschwiegen. Mittlerweile ist es ein "In"-Thema, das von den Medien bereitwillig ausgeschlachtet und von den falschen Leuten politisch missbraucht wird.

Meiner Meinung nach gilt bei deutschenfeindlicher Kriminalität dasselbe wie bei Ausländerkriminalität. Nur stumpf auf Gewaltakte schauen und Strafen verhängen wird das Problem nicht lösen.

Ich weiß, dass eine schwere Kindheit, schlechte Laune, keine Arbeit usw. keine Straftaten rechtfertigen - aber ich denke, dass sie in vielen Fällen Auslöser sind, den es nicht - oder nicht in dem Maße gäbe, würde die Integration besser funktionieren.

Täter müssen bestraft werden, ohne Rücksicht auf die Herkunft, so viel ist klar. Aber sofern wir nicht wollen, dass das Problem sich ausweitet und die Stimmung in Deutschland kippt und damit Rechte einen massiven Aufschwung erhalten, sollten wir uns ernsthaft wesentlich mehr Gedanken um Integration machen.

Ich denke auch, dass es sicherlich ein Fehler war und ist, ZU tolerant gegenüber ausländischen Kulturen und Verhaltensweisen zu sein. Das mag absurd und paradox klingen, manch einer denkt sich vielleicht "Ohoh, rechtes Gedankengut..." - aber es ist niemandem damit geholfen, wenn in ausländischen Familien zt. in der dritten oder vierten Generation Deutsch noch immer nicht die Hauptsprache ist, Frauen teilweise kaum oder gar kein Deutsch sprechen, systematisch diskriminiert werden und Gewalt beim verteidigen vermeintlich hoher Werte wie "Ehre", "Familie" oder "Religion" als Mittel akzeptiert und gefördert wird.
Kommentar ansehen
20.08.2008 13:31 Uhr von Michi1177
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ich krieg voll den Hals! Bei solch einem rassistisch motivierten Übergriff würde im umgekehrten Fall, nämlich wenn Ausländer die Opfer wären, sofort der Staatsschutz ermitteln. Aber wenn die eigene Bevölkerung Opfer von Rassismus wird, bemüht sich keiner in dieser Behörde! Was für ein Affront!

Genügt es schon öffentlich kund zu tun, dass ich ein Problem mit Ausländern habe, um mich heftiger Kritik auszusetzen, können Ausländer hier "Scheiß Deutsche!" rufen, wobei sie alle Annehmlichkeiten, die in dieses Land bietet, freilich gern in Anspruch nehmen!

Mir reichts langsam, ich hab´s satt mich im eigenen Land von Menschen, die hier nur Gäste sind und denen dieses Land die Gelegenheit gegeben hat, aus ihrer jämmerlichen Armut irgendwo in den anatolischen Bergen zu entfliehen, herumschubsen zu lassen!
Bei der Untätigkeit der Politik und Justiz soll sich auch niemand wundern, wenn die Bürger sich nicht mehr anders zu helfen wissen und rechte Parteien wählen, weil sie keine sinnvolle Alternative haben!
Kommentar ansehen
20.08.2008 13:35 Uhr von a.maier
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
bei dieser Aussage: ist es eindeutig ein Rassistisch Motiviertes Verbrechen! Wo bleibt der ermittelnde Saatsschutz? In Potsdam wurde auch ein Alkoholiesierter Ausländer als Engel bezeichnet bis die Beweise für eine "Rechte" Tat nicht zu erbringen waren. Wir müssen uns daran gewöhnen das bei dem Migrantenanteil in D auch Migranten Straffällig werden. Warum haben Sie einen Bonus den Deutsche nicht haben? Sind Deutsche Menschen zweiter Klasse? Die Minderheiten müssen geschützt werden. Oder gilt das nicht für Deutsche?
Kommentar ansehen
20.08.2008 14:16 Uhr von Neverfall
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
90% gesetzestreu? Dann frage ich mich wo du wohnst...
Ich Wohne in München (Neu Perlach) und hier kann ich sagen dass im alter von 10(ja es geht so früh los) und 30 garantiert über 90% nicht gesetzestreu sind!! Damit meine ich jetzt nicht Gewalttaten oder ähnliches...da sind es vielleicht 50% aber Kiffen oder andere Drogen nimmt da fast jeder...Aber nicht falsch verstehen das beschränkt sich NICHT auf Ausländer, doch bei denen sind die Zahlen noch extremer!
Kommentar ansehen
20.08.2008 17:32 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
nee...okay ich sehs ein... :-/
ich nehm meine Behauptung zurück, dass das vielleicht "Deutsche" selbst gewesen sein könnten, um Ausländer zu diffamieren und sowas, nein sowas tun "Deutsche" nicht...die Amis tun solche hinterhältigen Sachen wie 9/11 und behaupten dann die Achse des Bösen ist dran Schuld, allen voran Al Kaida...
nein sowas tut ein "Deutscher" nicht...und der Beweis ist ja in gewissem Sinne erbracht...*Scheiss Deutsche* haben die gerufen...*Scheiss Deutsche*...sowas würde ein Schei...äh...ein Deutscher nie rufen...

xp
Kommentar ansehen
20.08.2008 17:35 Uhr von mueppl
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Nesselsitzer: >>Ich glaube diese Zahlen aus dem "Stern" nicht. Das ist pure Propaganda...<<

Lies den Sternartikel noch einmal genauer.

Die Zahlen stammen von hier:
Jahresbericht von Maria Böhmer, Integrationsbeauftrage der Bundesregierung

Zitat Stern:
"Zahlen werden werden beschwiegen und weggeschlossen
Diese Daten sind nicht geheim. Aber sie sind auch nicht leicht zugänglich. Viele finden sich - hartes Brot der Statistik - im Jahresbericht von Maria Böhmer, der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung."

Und diese Frau sagte bereits:

Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!” (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte
Kommentar ansehen
20.08.2008 19:00 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
...danke...john5 zumindest Einer...der meine (ich sag jetzt mal theoretischen) Andeutungen nicht gleich mit -minushagel abtut...

;-)
Kommentar ansehen
20.08.2008 19:00 Uhr von Hier kommt die M...
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
john5: Mann, diesmal führen diese getarnten Nazis sogar die Polizei an der Nase rum, die halten die doch wirklich für Linksextreme :D

" Die Kriminalbeamten schließen einen thematischen Zusammenhang der Tat mit dem derzeit stattfindenden Klima-Camp nicht aus."

http://www.presseportal.de/...

"Im Vorfeld des Klima- und Antirassismus-Zeltlagers eines Bündnisses linker Gruppierungen bei Hamburg hat es mehrere Anschläge gegeben.

„Die meisten Teilnehmer sind sicherlich friedlich“, sagte Polizeisprecher Ralf Meyer. Dennoch ist die Hamburger Innenbehörde besorgt, denn in drei Wohnungen von Mitarbeitern der Ausländerbehörde sind Scheiben eingeworfen worden. Ein Opfer war der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Gunnar Eisold. Ferner gab es zwei Brandanschläge auf Fahrzeuge. In allen Fällen hat in einem Bekennerschreiben eine „Militante Antirassistische Gruppe gegen das Imperium“ (Maggi) die Verantwortung übernommen. Sollte sich herausstellen, dass der Täterkreis mit dem Camp zu tun hat, will der Hamburger SPD-Fraktionschef Michael Neumann das befristet überlassene Gelände räumen lassen."

http://www.tagesspiegel.de/...

Eyeyey..sag denen doch mal bitte einer, dass das getarnte Rechte waren..bevor die armen Linken da noch Ärger bekommen..^^
Kommentar ansehen
20.08.2008 19:33 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
ich sags ja *hier kommt die Maus* mit *Scheiss Deutsche*...haben sie sich eigentlich ´indirekt´ zu erkennen gegeben wer sie sind, und was sie beabsichtigen...
Kommentar ansehen
20.08.2008 20:32 Uhr von countcoxe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Können die nichtmal: zu uns in den Osten kommen und hier die Nazis aufmischen?

Bei so einer Schlägerei träfe wenigstens jeder Schlag den richtigen!

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?