19.08.08 18:59 Uhr
 360
 

Die beliebtesten Spielgeräte sind Personal Computer

Die Beliebtheit der Computerspiele steigt. 2007 war bisher das beste Jahr mit 2,3 Milliarden Euro Umsatz. Für 2008 wird nun mit einem neuen Rekord von 2,6 Milliarden Euro Umsatz gerechnet.

Der Bundesverband Informationswirtschaft Bitkom teilte mit, dass die Erschließung neuer Käuferschichten den Anstieg begründet.

Eine Befragung des Marktforschungsunternehmen Ipsos von tausend Deutschen ab 14 Jahren ergab, dass 28 Prozent der Deutschen, die älter als 14 Jahre sind, digitale Spiele spielen.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Computer, Person, Personal, Persona
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2008 19:24 Uhr von Liebi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
...na logisch ich bin 34 und habe auch 13 Tausend X-Box Gamerpoints :-)
Kommentar ansehen
19.08.2008 20:31 Uhr von Fleischor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich: bin 29 und habe hier an die 250 Games für alle möglichen Plattformen (Master System, Megadrive, Saturn, Dreamcast, NES, PS1, XBOX, Atari ST und Amiga) ;)
Kommentar ansehen
19.08.2008 20:41 Uhr von CroNeo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Titel <> Nachricht ? Wo ist da der Bezug (ohne die Quelle zu lesen)?
Kommentar ansehen
20.08.2008 21:38 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt: So ist es und so wird es immer sein.
Der PC ist nachwievor die Nr 1.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?