19.08.08 16:12 Uhr
 7.252
 

Rechtsprofessor aus Stanford rechnet mit einem Cyber-9/11

Laut Lawrence Lessig, seines Zeichens Rechtsprofessor an der Stanford University, ruhen in den Schubläden der Gesetzgeber bereits Pläne für einen sogenannten i-Patriot Act.

Hierbei handelt es sich, ähnlich wie bei dem ursprünglichen Patriot Act, um eine Ausdehnung der Überwachungsbefugnisse der Behörden. In diesem Fall das Internet betreffend.

Als Informationsquelle nannte Lessig den bis 2003 als Terrorabwehrstrategen fungierenden Richard Clarke. Aus diesen Erkenntnissen heraus hält Lessig einen bevorstehenden Cyber-9/11 für wahrscheinlich.


WebReporter: Second2None
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Recht, Cyber, 9/11
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2008 16:17 Uhr von ShadowDriver
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Hmmm: Ich würde sagen so eine panikmache hilft herzlich wenig.
das löst wieder diskusionen aus die ins unermessliche gehen.
Kommentar ansehen
19.08.2008 16:21 Uhr von cinedevil
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
und wenn es doch so ist, wünsch ich den Damen und Herren Staatsdienern viel Spass damit.....ROFL
Kommentar ansehen
19.08.2008 16:29 Uhr von DerBibliothekar
 
+36 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Cyber 9/11: Mit dem Flight simulator X gegen Server fliegen?
Kommentar ansehen
19.08.2008 16:44 Uhr von Second2None
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
@DerBibliothekar: Dein Humor in allen Ehren, aber hier geht es um etwas, was viele Menschen momentan noch gar nicht realisieren. Es geht um die permamente Verbannung aller systemkritischen Neuigkeiten im Netz. Und wenn diese Bedingungen erst einmal geschaffen sind heißt es "Auf wiedersehen eigene Meinung, vielleicht sieht man sich ja mal wieder".
Kommentar ansehen
19.08.2008 16:47 Uhr von cinedevil
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2008 17:06 Uhr von Tschoui
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@der bibliothekar: ich dachte eher dadran, dass man komplette PC-Tower gegen die Server-Racks wirft, aber deine Idee ist auch toll :)

naja. Ich hab hier mittlerweile eh schon n halbes Intranet im Dorf, via WLAN / LAN

Und ist Zensur oder Bevormundung im netz denn wirklich was neues?
Kommentar ansehen
19.08.2008 17:27 Uhr von Sven_
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
nicht unwahrscheinlich: wie sogut wie jeder Krieg bzw Kriegs-Versuch der letzten Jahrzente wird auch der "Krieg gegen den Internet-Terror" garantiert mit einem False-Flag-Angriff starten, nirgendwo ist es so einfach zu bewerkstelligen wie online.

Nicht umsonst reicht es wenn sich ein paar Spammer und Hacker anonyme Server in Russland und China holen das man sofort danach schreit es wäre das Werk der Regierungen.

Momentan hat man ja nur das Feindbild "Raubkopierer" im Netz, mal sehn was man sich noch so ausdenken wird. Aber der Tag wird kommen an dem uns VPN-Tunnel und Offshore-Server den letzten Weg ins freie Internet zur Verfügung stellen.
Kommentar ansehen
19.08.2008 18:29 Uhr von schupfnudel
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
naja: Soweit wirds nicht kommen , man kann der Welt nicht das am weitesten Entwickelte Medium wegnehmen - das die Wirtschaft , Unterhaltung und die Nachrichten und Kommunikation der Welt darstellt.

Jeder Politiker , jede Partei die das durchsetzen will - wird von der Presse und den Medien auseinandergenommen - und wird dann nichtmal mehr im Elternbeirat der Schule ihrer Kinder etwas zu melden haben.
Kommentar ansehen
19.08.2008 18:46 Uhr von Slaydom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bald: ist das Scenario von MGS 4 wahr...
Ihr werdet sehen
Kommentar ansehen
19.08.2008 19:16 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich sag nur firesale stirb langsam 4 ist zwar ein toller film, aber ich glaube kaum, dass soetwas in der realität möglich ist, erst recht nicht heute, wo wir im prinzip noch kaum vernetzt sind im vergleich zu der im film dargestellten welt (beisp. ampeln)
Kommentar ansehen
19.08.2008 19:44 Uhr von Zetroof
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die News ist: mindestens schon eine Woche alt. Aber trotzdem gut sie hier zu sehen...
Kommentar ansehen
19.08.2008 19:45 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat das alles mit dem Internet zu tun? wenn man Terroranschläge vorbereiten wöllte, könnte man dies genauso per altmodischem Brief machen. Dann müsste man genauso den Postverkehr kontrollieren. Ich warte auf den Tag, wo Herr Schäuble jeden Brief einzeln durchliest und jedes Paket öffnet.

Manchmal denke ich das Attentat wurde absichtlich ausgeführt um einen Grund zu haben das Volk weltweit zu überwachen und zu steuern. Ich weiss nur noch nicht warum.
Kommentar ansehen
20.08.2008 00:03 Uhr von ChefeAli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
An alle merkt Euch eins es gibt immer eine Steigerung von Scheiße !!!

War immer so und bleibt auch immer so.
Kommentar ansehen
20.08.2008 00:32 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dass es solche: pläne gibt braucht einem nicht erst ein rechtsprofessor zu sagen. ein cyber-terroranschlag wird kommen...ob von terroristen über überwachungsfanatikern lass ich jetzt mal offen.
Kommentar ansehen
20.08.2008 00:39 Uhr von el_che
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Cyber 9/11so ein käse: Welcher Hirnrissige vollhorst setzt sich bitte an einen rechner und programmiert irgendwas um allen Internet-Usern gleichzeitig ans bein pissen zu können? Ich mein 9/11 war schon echt hartes ding, menschlich gesehen, politisch gesehen hat es amerika einfach mal gezeigt das sie nicht unverwundbar sind. Das war eine nähnadel mitten ins herz, aber sowas online zu bewerkstelligen, meiner meinung nach iemlich unrealistisch, vor allem, braucht man dazu einen Mega-riesen Serverkomplex um jeden server weltweit gleichzeitig lahmlegen zu können, oder es dauert zu lange bis sich das programm überall reingefressen hat, eine überwachung zum schutz gegen ein solches unterfangen ist schwachsinn, ich glaub eher das es nur wieder was ist, um ein "wir überwachen alles und jeden" gesetz durchbringen zu können.
Kommentar ansehen
20.08.2008 08:37 Uhr von Das_Kommentar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kurz und schmerzlos Big Brother will watching you Online!
Kommentar ansehen
20.08.2008 10:33 Uhr von cinedevil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mhhh war wahrscheinlich das letzt mal das ich hier was reinschreibe.......da hier ganz sachliche Meinungen bewertet werden und mir ist schon häufiger aufgefallen das Kraftausdrücke und völlig sinnlose Kommentare mit positiver Bewertung abschliesen......
Kommentar ansehen
20.08.2008 11:46 Uhr von Pryos
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hach: bei solchen News muss ich immer an die Worte von Volker Pispas denken :).
---
Menschenrechte? Die einzigsten Rechte, für die Sie sich interessieren sind Schürftrechte.
Kommentar ansehen
20.08.2008 16:05 Uhr von AnkeStrohmeyer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
es hat schon angefangen: wo lebt ihr eigentlich,
manche die jetztkrokodiltränen weinen, sind doch sogar beteiligt an datenvorrazsspeicherung und der bespitzelung dere bevölkerung.
Kommentar ansehen
20.08.2008 17:50 Uhr von Brigadiergen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
seltsam das hab ich schon vor 2 monaten gelesen....

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
CSU-Spitzen veräppeln SPD als "Krabbelgruppe" und nennen KoKo ein "No-Go"
US-Außenminister möchte ohne Vorbedingungen mit Nordkorea sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?