19.08.08 16:04 Uhr
 280
 

Mexiko: 43 Tote durch Bandenkriege - Darunter auch ein Baby

Immer wieder liefern sich in Mexiko verfeindete Banden Kämpfe um die Herrschaft beim illegalen Einschleusen von Drogen in die USA.

Am Sonntag verloren dabei neun Menschen ihr Leben, einen Tag vorher starben 21. Bei einem Familientreffen in der Creel starben durch eine Schießerei 14 Menschen. Unter den Opfern befand sich auch ein Baby.

Bereits 800 Menschen wurden seit Anfang diesen Jahres in der mexikanischen Grenzstadt Ciudad Juárez getötet. Die Regierung hat aus diesem Grund etwa 2.500 Soldaten in der Stadt stationiert.


WebReporter: Kenji|M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Baby, Mexiko, Bande
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2008 16:18 Uhr von ShadowDriver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider: kommt so etwas überall vor und dagegen tun kann man nichts wirklich.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?