19.08.08 15:29 Uhr
 14.963
 

Großbritannien: Frau muss über 20.000 Euro Strafe wegen Pinball-Download zahlen

Spieleentwickler "Topware Interactive" verklagte eine Frau aus Großbritannien auf 6.000 Pfund (rund 7.600 Euro). Hinzu kamen 10.000 Pfund Gerichtskosten (rund 12.700 Euro).

Mit Hilfe von Tauschbörsen hatte die Frau nicht nur das urheberrechtlich geschützte Spiel "Dream Pinball 3D" gedownloadet, sondern gleichzeitig auch wieder zum Download angeboten.

Berichten zufolge sollen noch drei weitere Verfahren in diesem Zusammenhang laufen. David Gore, Partner einer britischen Anwaltskanzlei, erklärte, dass die hohe Entschädigungssumme abschreckend wirken soll.


WebReporter: n24.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Euro, Großbritannien, Strafe, Download
Quelle: www.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2008 16:10 Uhr von Peter_Pils
 
+90 | -3
 
ANZEIGEN
Zerstört gänzlich das Leben: von Privatleuten um auf andere eMule-Benutzer abschreckend zu wirken,
suuuper!
Kommentar ansehen
19.08.2008 16:20 Uhr von Pitbullowner545
 
+52 | -4
 
ANZEIGEN
konsequenz: keine Topware produkte mehr kaufen

aber ich dachte die währen längst pleite?
Kommentar ansehen
19.08.2008 16:21 Uhr von Para110
 
+43 | -2
 
ANZEIGEN
16.000 Pfund stehen auch in keinerlei relation zum Download. Bitte, dass Spiel ist keine 5 Pfund wert.

Logisch, hier gehts um Urheberrecht- aber man kann sich doch auch wenigstens ein wenig am wirklichen Wert orientieren um solch "Abschreckungssummen" zu vermeiden. Sind wir doch ehrlich, dass schreckt doch keinen ab... hier gehts nur ums Geld...
Kommentar ansehen
19.08.2008 16:22 Uhr von Das_Kommentar
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
solche Deppen?!!!! wegen einem PINBALL - Spiel, gleich auf 6000Pfund verklagen? :D
Pinball gibts ja überall umsonst ;)
die Windows - User habens eh drauf
Anscheinend sind die ganzen Abmahnanwälte nach England abgezogen, da kenn man ihre Masche noch nicht....
Kommentar ansehen
19.08.2008 16:37 Uhr von horus1024
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
wenn der Firma mal wer ne´ Bombe schickt, brauch die Firma sich nicht wundern; wirkt auch Abschreckend.
Wer anderen das Leben versaut, um den eigenen Profit zu maximieren muss auch mal mit eine Echo rechnen!
Kommentar ansehen
19.08.2008 16:56 Uhr von FredII
 
+10 | -84
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2008 17:00 Uhr von horus1024
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
@ FredII: du glaubst bestimmt auch an den Weihnachtsmann!
Kommentar ansehen
19.08.2008 17:11 Uhr von cefirus
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
@Fredll: <<<Recht so - geistiger Diebstahl!>>>

Geistiger Dünnschiss beschreibt es treffend.
Kommentar ansehen
19.08.2008 17:24 Uhr von drgary
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Schweinerei! Ein Grund die Topware-Spiele raubzukopieren und der Britin das gesparte Geld zu schicken!!!!
Kommentar ansehen
19.08.2008 17:38 Uhr von Timmer
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Also ich bin ja auch gegen Abmahnwelle: und diese hohen Kosten sind schon heftig...

Aber überlegt mal: Die Chinesen "klauen" auch unsere Technik und produzieren es dann selber. Ihr beklagt dieses vergehen der Chinesen, aber Emule ist eigentlich genau das selbe^^
Kommentar ansehen
19.08.2008 18:22 Uhr von Hydra3003
 
+5 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2008 18:24 Uhr von schupfnudel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: aus diesem grund sollten viele leute endlich mal sdx.cc oder OCH-Seiten kennen lernen.

Dann passiert sowas nicht.
Kommentar ansehen
19.08.2008 18:52 Uhr von cefirus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die Härte die absolute.

Es kostet nicht mal 5 €? Man kann sich das Spiel kostenlos downloaden?

"Da das Spiel beim Hersteller kostenlos als Download angeboten wird, verstehe ich nicht weshalb die Frau so etwas überhaupt gemacht hat."

Falschs. Das ist eine Demo/Probeversion, die kostenfrei zum downloaden angeboten wird. Die Vollversion kostet knappe 15 €. Trotzdem stark überzogen, für ein lumpiges nichtmal 15 Euro teures Pinballspiel so eine horrende Summe zu verlangen. Wenn es ein Spiel wäre, bei dem hohe Produktionskosten anfielen, wäre es verständlich.
Kommentar ansehen
19.08.2008 18:58 Uhr von S-Lost
 
+5 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2008 19:04 Uhr von cefirus
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@S-Lost: Schwachsinn.

Was bemängelt wird, dass ein geklauter Lolli mit dem Abschneiden von einem Finger bestraft wird.
Kommentar ansehen
19.08.2008 19:08 Uhr von oehne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@timmer+ S-Lost: erst einmal herr timmer: das ist nicht annähernd das gleiche! p2p-user tun dies nicht aus profitgier oder kommerziellen gründen. die chinesen schon
und S-Lost (oder doch eher [self-edit]-Lost): auch quatsch...p2p wird zu 90% zeugs gesaugt a) um sachen zu besitzen, die man sich im leben nicht gekauft hätte und b) um games zu testen, die man dann alleine wegen des multiplayers, oder aber weil sie gut sind und ihr geld wert, danach dann noch kauft...

das mache ich so und alle, die ich kenne auch.

@britin: bitter, einfach bitter...null abschreckend und für sie der ruin... wegen eines in windows implementierten games... nenene
Kommentar ansehen
19.08.2008 19:51 Uhr von gzaal
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@S-Lost: Habe nun auch lange in der Branche gearbeitet und der vielzitierte Supermarkt in dem man etwas mitnimmt ist halt nicht wirklich identisch mit dem Download einer illegalen Software.

Beim Download duplizierst Du das Programm, ohne es dem Hersteller zu "nehmen". Bei Ware im Supermarkt sieht das anders aus. Die wurde vom Supermarkt gekauft und wird verkauft. Es stellt also einen unmittelbaren Verlust dar, etwas zu stehlen.

Jetzt kommt meistens die Argumentation, dass heruntergeladene Software einem Einnahmenverlust in gleicher Höhe entspricht - aber auch das ist nur dann richtig, wenn die "Downloader" sich alternativ auch IMMER die Software kaufen würden - und das ist schlichtweg nicht der Fall.

Wenn Schüler sich teils Programme für X-Tausend Euro herunterladen "weil´s eben geht" hätten sie sich die Programme alternativ eben nicht gekauft. Wie auch. Und selbst bei Erwachsenen sieht man dieses "Sammelphänomen" noch oft.

Aber zurück zum Thema: Wäre eine 20.000 Euro Strafe für den Diebstahl von sagen wir einem Toaster "gerecht"?. Ich denke nicht.

Dasselbe gilt für Musik.

Ich denke, solche absurden Urteile zeigen einfach nur deutlich, dass man die komplette Rechtslage überdenken muss. Illegale Downloads und Raubkopien wird es immer geben und anstatt die Nutzer derart drakonisch zu bestrafen, sollte man sich lieber sinnvolle Schritte überlegen.
Kommentar ansehen
19.08.2008 20:05 Uhr von Bluti666
 
+0 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2008 20:21 Uhr von Obscyre
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na super! Um andere abzuschrecken wird ein Leben zerstört?
Kommentar ansehen
19.08.2008 20:46 Uhr von Bluti666
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2008 20:47 Uhr von Bluti666
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2008 20:50 Uhr von cefirus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Bluti: <<<den die Datenträger sind nur die Medien, zu zahlst immer für das Nutzungsrecht des geistigen Eigentums!>>>

...niemand hat das Gegenteil behauptet. Dass das Produkt nicht im jedenfall gekauft worden wäre, respektive es nicht legal erstanden worden wäre, wenn es nicht die Möglichkeit gäbe, es illegal zu beschaffen, und somit kein finanzieller Schaden entsteht, ist Fakt. Dass durch illegales Filesharing finanzieller Schaden entsteht, natürlich auch, ist nicht zu leugnen. Aaaber...

Der Ferrari ist ein Gegenstand, den kann man anfassen, der hat einen feststellbaren, messbaren Wert. Bei Diebstahl würde ein tatsächlicher, feststellbarer, messbarer Verlust entstehen, im Gegensatz zum Diebstahl "geistigen Eigentums". Und das ist ein Grund, warum diese Strafe zu überzogen ist. Es geht nicht um das Bestrafen bei einem solchen Vergehen, sondern um die Höhe. Wie steht das bitte im Verhältnis? Wenn es sich um ein "Crysis", ein "HL 3", "Assassins Creed" handeln würde, könnte man es nachvollziehen, weil da tatsächlich hohe Entwicklungskosten hinter stehen, aber ein 08/15-Pinball...? Da lang ich mir doch an die Stirn.
Kommentar ansehen
19.08.2008 21:02 Uhr von Timmer
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@oehne & Obscyre: Zuerstmal an oehne:
Nein, es ist nicht wirklich das selbe, aber du mit deinem Märchen von "Man saugt spiele um sie danach für gut zu befinden und dann zu kaufen"

EY SO EIN Schwachfug. Genauso wie mit Musik. Ich hör so oft, dass Musik geladen wird, dann gehört und dann gekauft. Ja klar, und wenn ihn fragst wieviele MP3s er hat sagt dieser 10.000. Geht man vom Billigpreis von 20cent pro song aus sinds 2000€, ja ne is klar die CDs hat der alle gekauft.
Genau wie in der einen Werbung da wo der Junge auf der Anlage hockt und sagt: "Alle meine 1000 MP3s in einer Station, geil"
Ey lol, wo hat der 1. die MP3 her und 2. Gekauft? *vogelzeig*

Genau mit Spiele. Jetzt mal richtig ehrlich:
Wer ist so blöd und kauft sich das Spiel, nachdem er es heruntergeladen hat und kostenlos Spielen kann und es vermutlich schon durchgespielt hat? Sorry, aber diese Behauptung trifft wahrscheinlich auf 5% der ganzen leecher zu.
Klar ist es scheiße, wenn man sich nen Spiel kauft und dann erst merkt, es ist nix. Aber bei heutigen, neuen Spielen, wo es tausende reviews gibt in Internet und diese Spiele sicher jeder Schulfreund/Kollege spielt und dir auskunft über das Spiel geben kann, da ist es ein leichtes vorher zu fragen, ob das Spiel gut ist.

Ich will hier ja nicht die Abmahnaffen verteidigen. Ich hasse sie selber und hab selber mal eine Abmahngebühr von 150€ gekriegt, wobei dies nur durch Mittel herausgefunden wurde, womit man sich selber strafbar machen musste. Ich hörte dann auch viele in einem Forum (Gulli) klagen, dass die Strafe viel zu hoch sei, Abzocker Anwälte, Spielefirma boykottieren usw.
Aber ganz ehrlich? Die sich beklagt haben, hatten ein an der Waffel. Soviel wie die im Leben schon gezogen haben fallen die 150€ mal GAR nicht ins Gewicht. Die haben geheult, als wenn die nur grad mal ein Spiel im Leben gezogen hätten, aber dicke FTP Server am laufen haben.


Fazit: Würde der Spruch "Runterladen, testen und wenns gut ist, kaufen" mal bei allen sofort wirken, hätten wir Jugendliche, die so richtig tief in den Schulden stecken würden. Was bringt das überhaupt? Wirste erwischt, biste dennoch am Arsch, auch wenn du beweisen kannst das du das Spiel hast.
Die Spielefirmen gehen einfach den falschen Weg. Es hilft nur noch Internethandel und direkt verkaufen ohne zwischenhändler und deren zwischenzwischenhändler.



@Obscyre
Ja, aber denk mal anders: Sie hat doch genau gewusst, was sie macht. Sie ist das Risiko, erwischt zu werden beim laden eingegangen und wurd halt geschnappt. Selber schuld.
Nur das man ein Exempel an ihr statuieren will find ich auch scheiße.
Kommentar ansehen
19.08.2008 22:52 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kenji: Eine Industrie die sich ihre eigene Insolvenz vergolden lässt hat kein Gewissen.
Kommentar ansehen
19.08.2008 23:02 Uhr von Plazebo2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@alle die meinen Recht so: Solche hohen Summen sind schon sehr krass. Ich meine wenn man in einen Supermarkt geht und was klaut im Wert von knapp 15 Euro dann wird der jenige nicht so hart bestraft. Das ist doch totaler Schwachsinn das ist wirklich in keinem Verhältniss mehr. Alle die solch hohen Strafen für ein 15 Euro Spiel zustimmen sind in meinen Augen sehr leicht zu beeinflussen und ziehmlich naiv.

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?