19.08.08 14:41 Uhr
 313
 

Iran: Neue Atomkraftwerke in Planung

Trotz der Kritik um die Atomkraft im Iran plant dieser den Bau weiterer Atomkraftwerke.

Sechs iranische Firmen sollen in den nächsten 13 Monaten geeignete Standorte für sechs neue Atomkraftwerke finden, so der stellvertretende Leiter der iranischen Atombehörde, Ahmad Fayasbakhsh, gegenüber der Nachrichtenagentur IRNA.

Die neuen Kraftwerke will das Land bis 2021 in Betrieb nehmen. Dem Iran wird vorgeworfen, ein geheimes Atomwaffenprogramm zu betreiben. Teheran bestreitet das mit Verweis auf das Recht der zivilen Nutzung der Atomkraft.


WebReporter: Springbok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Plan, Atomkraftwerk, Atomkraft
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2008 14:35 Uhr von Springbok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle heißt es, dass auch Firmen aus Kanada, Russland und der Schweiz an der Ausschreibung beteiligt gewesen seien.
Kommentar ansehen
19.08.2008 14:53 Uhr von Springbok
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bei einem Ölstopp: wären die Iraner aber noch "hinterhältiger" und dann müsste der Westen etwas einlenken was aber überflüssigen Institutionen wie jenem Zentralrat wieder nicht passen würde, dieser müsste dann wieder Kritik an Deutschland oder dem Westen allgemein üben, was wir doch für Nazis seien und das "heilige" Land für Öl an die Achse des Bösen verkaufen würden
Kommentar ansehen
19.08.2008 14:55 Uhr von usambara
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
und den Deutschen gehen wieder Aufträge (Siemens) durch die Lappen, weil
sie der USA/Israel hörig sind.
Kommentar ansehen
19.08.2008 14:56 Uhr von Springbok
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Aber die USA: brauche auch Öl, viel Öl
Kommentar ansehen
19.08.2008 15:28 Uhr von KingPR
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Iran hat: die Atombombe frühstens in 10 Jahren, also kein Gründ für unüberlegte Handlungen
Kommentar ansehen
19.08.2008 15:36 Uhr von Springbok
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Echt? Dauert soetwas so lange?
Kommentar ansehen
19.08.2008 17:24 Uhr von Noseman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nur mal eine Nachfrage, ist nicht böse gemeint: "Im Irtan herrscht die falsche Relligion um das selbe Recht wie der Westen zu fordern."


@ heavyzmaster: welche (richtige?!?) Religion muss dann haben, um Kritik äißern zu dürfen ???
Kommentar ansehen
20.08.2008 13:18 Uhr von Timido
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal wieder: Propaganda wollen mal hoffen, dass dann wenigstens genug Strom da ist, um das unselige Steinigen gegen den elektr. Stuhl einzutauschen.



Im Übrigen klingt das wieder nach Propaganda. Viel reden und wenig bewegen - wie so oft.
Auch sollen sie doch die Lieferungen einstellen. Vielleicht gelingt ihnen dann ja doch das erste aus Lehm und Sand gebaute KKW. Vergesst bitte nicht, dass Iran sein Öl verkaufen muss, um seinen Staat zu finanzieren.

Ohne Irans Öl würde es bei uns später dunkel als dort, denn der Iran lebt weder vom Tourismus noch von der Automobilindustrie und erst recht nicht von Wissenschaft und Forschung.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?