19.08.08 10:58 Uhr
 241
 

F1: Vorfreude auf neuen Stadtkurs in Valencia

Am kommenden Wochenende startet nach einer dreiwöchigen Pause die Formel 1 wieder zum großen Preis von Europa, heuer erstmals in Valencia.

Während Lewis Hamilton (England, McLaren Mercedes) sich auf den Kurs freut und in einem Simulator die Strecke testen kann, muss sich Fernando Alonso (Spanien, Renault) mit einem Video zufrieden geben.

"Ich liebe Straßenkurse. Aber diese Piste sieht extrem schnell aus und scheint an einigen Stellen wenig Fehler zu verzeihen", sagte Hamilton, der damit auf die Gefahren eines Straßenkurses hinwies.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Stadt
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2008 10:54 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freue mich schon drauf, dass es endlich wieder los geht. Mal sehen was die neue Strecke in Valencia so zu bieten hat und wer dort der schnellste sein wird.
Kommentar ansehen
19.08.2008 11:14 Uhr von geeduz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mehr stadtrennen: wieso gibt es nicht mehr stadtkurse, interesannter als so mach anderer kurs.

in den usa gibt es doch auch noch 1-2 stadtrennen die man einpflegen kann in den rennkalender
Kommentar ansehen
19.08.2008 14:50 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Stadtkurs von Valencia: ist eher mit Kanada zu vergleichen als mit Monaco. Es ist ein superschneller Kurs mit vielen langen Geraden und 2te-Gang Kurven. Es kommt also vor allem darauf an, ein Auto zu haben, das bei Bremsen stabil liegt, über eine gute Motorleistung auf den Geraden verfügt und gute Traktion aus engen Ecken heraus hat. Wenn ein Auto beim Bremsen gut liegt kann man den Heckflügel möglicherweise etwas flacher stellen, was mehr Topspeed bringt. Aerodynamik scheint hier nicht wichtig wie der mechanische Grip.

Das spricht von der Papierform her erstmal für McLaren-Mercedes.

@geeduz:
Wir haben dieses Jahr vier Stadtkurse: Australien, Monaco, jetzt Spanien und schließlich noch Singapur. Ein USA-GP hat nicht die größte Priorität bei Ecclestone und der FIA, weil die Amis halt lieber Nascar gucken.
Kommentar ansehen
19.08.2008 15:46 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
in den USA: sehen sie lieber wie Autos 500x im Oval rumfahren, ohne groß Bremsen oder sowas^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?