19.08.08 10:17 Uhr
 267
 

Berlin: Mahnmal für homosexuelle NS-Opfer von Unbekannten beschädigt

In Berlin wurde in der Nacht auf Sonnabend ein Mahnmal für homosexuelle Opfer des Nationalsozialismus von Unbekannten beschädigt. Die Randalierer zerstörten ein Sichtfenster und warfen einen Bauzaun um. Sie entkamen unerkannt.

Das von einem aus Skandinavien stammendem Künstlerpaar geschaffene Monument war im Jahre 2003 aufgestellt worden und befindet sich gegenüber dem Holocaust-Mahnmal.

Das Mahnmal hatte seinerzeit 600.000 Euro gekostet und wurde vom Bund finanziert.


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Sex, Opfer, Homosexualität, unbekannt, Nationalsozialismus, Mahnmal
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2008 10:06 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, der Todestag von Heß jährt sich, und schon kommt das braune Gesocks aus seinen Löchern. In meiner Heimat hängen auch überall Plakate um an ihn zu "Gedenken".
Kommentar ansehen
19.08.2008 10:47 Uhr von G.ott
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen davon, dass ich Mahnmahle für Schwachsinn halte, sollte man die Täter zu sechs Monaten schöner, schwerer Zwangsarbeit verurteilen in der sie dann den Schaden abarbeiten können.
Kommentar ansehen
19.08.2008 11:22 Uhr von s8R
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das warn sicher die, die vor kurzem beim Tiergarten Schwule verprügelt haben..
Kommentar ansehen
19.08.2008 11:29 Uhr von JustMe27
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd: Ja, die habe ich ja auch explizit erwähnt, gell? Stell mir bitte keine Fragen zu Aussagen die ich nicht getätigt habe. Und wenn Du glaubst, etwas derartiges rausgelesen zu haben, liss bitte mal meine VK.
Kommentar ansehen
19.08.2008 12:30 Uhr von Hier kommt die M...
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
In diesem Zusammenhang: ein kleines Zitat eines Politikers:

"Jörg van Essen, Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion, sieht in dem Anschlag einen "Ausdruck einer weit verbreiteten hohen Gewaltbereitschaft": "Dies gilt insbesondere für den Bereich von männlichen Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Deshalb muss der Anschlag Anlass sein, gegen jede politisch, sexistisch oder rassistisch motivierte Gewalt in unserem Lande vorzugehen", so van Essen."

http://www.queer.de/...

Recht hat er.
Doch mal einer, der die Augen aufmacht und nicht sofort stärkeren Kampf gegen Rechts fordert..^^

Ich würde sagen, abwarten, es sind wohl viele Spuren auszuwerten, aber da jetzt sofort an "braunes Gesocks" und irgendwelche Geburtstage zu denken, ist sehr voreilig.

Es wurden keine Hakenkreuzschmierereien gefunden, die stolze Rechtsradikale so gerne hinterlassen, damit man weiss, dass es ihre "Leistung" war, oder?
Kommentar ansehen
19.08.2008 16:10 Uhr von JustMe27
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd, HKDM: Wenn ihr meinen Komment gelesen hättet, den zur News, wüsstet ihr, dass meine Aufmerksamkeit in die rechte Ecke auch dadurch geweckt wurde, dass in meiner Gegend eben der Rudolf-Heß-Gedenkmülltag vorbereitet wird.

Da es zeitnah dazu stattfand, ist es nicht unwahrscheinlich, dass es die Rechten gewesen sein könnten. Migranten halte ich natürlich auch nicht für ausgeschlossen, aber wenn solche ein Holocaust-Mahnmal schänden, sind sie dümmer, als die Polizei erlaubt.

Gerade eine Volksgruppe, die von den Rechten ausgegrenzt und teilweise gejagt und verprügelt wird, sollte sich doch eher solidarisch mit anderen Verfolgten sehen.

Oder sie waren klüger, als man ihnen zugetraut hat und haben es mit genau der absicht angestellt, dass die Rechten verdächtigt werden. Nun, erfahren werden wir es vllt nie...
Kommentar ansehen
19.08.2008 16:38 Uhr von JustMe27
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd: Irgendie beschwerst Du dich hier eher, dass ich mir deine Meinung nicht aufzwingen lasse... Hast Du überhaupt meinen letzten Post ganz gelesen? Da steht mehr als nur eine Möglichkeit drin, und spekulieren kann schliesslich ich soviel ich will und wohin ich will. Und dein Beileid kannst Du behalten, brauche ich nicht, bei mir ist niemand verstoben^^
Kommentar ansehen
22.08.2008 13:42 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wok! Logisch, und wenn ich mit der Ausgabe der 600.000 Euro nicht zufrieden bin, zünde ich sie an!?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Turn-Olympiasiegerin: Teamarzt missbrauchte sie als 13-Jährige sexuell
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt
Grunderwerbssteuer-Reform: Union und FDP wollen einen Freibetrag beim Hauskauf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?