19.08.08 09:27 Uhr
 44.194
 

Gelang Adolf Hitler möglicherweise die Flucht über Spanien nach Südamerika?

Offiziell hat sich Adolf Hitler dem Zugriff der Alliierten durch Selbstmord im April 1945 entzogen. Doch nun verweist der argentinische Forscher Abel Basti auf FBI-Unterlagen, die darlegen sollen, dass die US-Armee im Jahre 1947 an eine Flucht des Diktators über Spanien glaubte. Angeblich habe sich auch Stalin in diese Richtung geäußert.

Demnach sind am 27. April 1945 Adolf Hitler, Eva Braun und diverse Führer der Nationalsozialisten mit einer Junker 290 von Berlin über Österreich nach Spanien ausgeflogen worden. Nach einem Monat Aufenthalt in Barcelona habe man per Unterseeboot den Atlantik nach Südamerika überquert.

In Argentinien sollen sich Gerüchte halten, dass die Führerflucht ihre Fortsetzung in die Antarktis gefunden habe. Dort könnten die Nazis in Bunkern gelebt haben. In einem Buch plant Basti nun der Frage nachzugehen, ob die US-Version der Hitlerflucht später einem inszenierten Selbstmord weichen musste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Spanien, Flucht, Adolf Hitler, Fluch, Südamerika
Quelle: www.saz-aktuell.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

88 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2008 07:31 Uhr von Nesselsitzer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...und wenn der Führer noch nicht gestorben ist, dann hält er noch heute zwischen Pinguinen und See-Elefanten seine Reden.
Kommentar ansehen
19.08.2008 09:42 Uhr von Mistbratze
 
+94 | -13
 
ANZEIGEN
So ein Käse. Jeder weis doch dass Hitler mit einem U Boot nach Neuschwabenland geflohen ist und von dort aus mittels Reichsflugscheiben zum Aldebaran geflogen ist.

Aber jetzt mal im Ernst.
Auch wenn es manchen nicht in den Kram passt Hitler hat sich umgebracht und sein Gebiss wurde zweifelsfrei identifiziert.

Jedes Jahr im Sommerloch die gleiche Meldung.
Kommentar ansehen
19.08.2008 09:44 Uhr von usambara
 
+25 | -16
 
ANZEIGEN
Neuschwabenland so heißt der neue Lebensraum unter dem Eis.
Wer mehr möchte: http://www.freenet.de/...
Kommentar ansehen
19.08.2008 09:45 Uhr von lugfaron
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
womit wir zum Schluss wieder auf den Neuschwabenland-Mythos kommen... und das ist natürlich wieder wunderbarer Stoff für die Unterstützer dieser Verschwörungstheorie :D

aber wie das der Autor auch schon gemacht hat ^^ sollte man einfach nicht alles allzu ernst nehmen ;)
Kommentar ansehen
19.08.2008 09:45 Uhr von yiggi
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Hitlers Flucht, Hitlers Hunde, Hitlers Kunst: Die Argentinier haben also auch ihren Guido Knopp. Passend dazu auch noch etwas hier:
http://www.artinfo24.com/...
Kommentar ansehen
19.08.2008 09:51 Uhr von Oberhenne1980
 
+43 | -9
 
ANZEIGEN
Denkt doch mal nach! Natürlich ist Hitler nach Südamerika geflohen!
Wie hätte er sonst seinen Gastauftritt bei den Simpsons haben können???
Kommentar ansehen
19.08.2008 09:55 Uhr von MiefWolke
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Naja wer mal eine Bericht über die angebliche Flucht gesehn hat ( hab ich letzte Woche) der wird vielleicht auch an der Theorie zweifeln, das er an seinen Zähnen Idetifiziert wurde.

Aber im Endeffekt isses scheiss egal wo er ist, da er schon weit über 100 Jahre alt wäre und dementsprechend nicht mehr unter uns weilt.
Kommentar ansehen
19.08.2008 09:55 Uhr von ZTUC
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
@Corazon: Dann zeige mir, die Fotos, Filme und vor allem die Geheimberichte. ;)
Kommentar ansehen
19.08.2008 09:58 Uhr von Travis1
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ Corazon: Trotzdem gibt es dort nur Eis und Steine!

Oder glaubst du auch an Hitlers geheime UFO-Basis? ;-)
Kommentar ansehen
19.08.2008 10:00 Uhr von Travis1
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@ ZTUC: Neuschwabenland war lediglich eine Gebietsbezeichnung die man der Region nach einer Erkundungsmission gegeben hatte.
Kommentar ansehen
19.08.2008 10:03 Uhr von phase4
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
ganz sicher: und Elvis lebt in der Steiermark
Kommentar ansehen
19.08.2008 10:06 Uhr von BlueSmokee
 
+21 | -11
 
ANZEIGEN
Naja: hat er halt Glück gehabt und konnte fliehen, in seinem Stadium von Parkison und geistiger Verwirrtheit ist der höchstens noch 2-4 jahre am Leben gewesen.

Ausser das war nur gespielt, dann könnte es natürlich sein das Amerikaner ihn mit Hilfe von versch. Medikamten künstlichen am Leben erhalten, ihn mehrere Operationen im Bereich Gesicht verpasst und Bäm schon hatten sie G.W. Bush Junior. ;)

Wer Ironie findet darf sie gerne behalten
Kommentar ansehen
19.08.2008 10:27 Uhr von Samy9997
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Möglich ist es: Keiner von uns war dabei als "Hitler´s Zähne" untersucht wurden und es ist außerdem hinreichend bekannt das die Amis gerne mal was vertuschen. Diese Theorie ist also durch aus möglich und bevor es weder bestätigt noch wiederlegt wurde glaube ich erstmal weiter das er Selbstmord begangen hat sollte die Therorie sich aber bewahrheiten dann müssen wir unsere Geschichte umschreiben.
Kommentar ansehen
19.08.2008 10:53 Uhr von Vampy32
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Jetzt weis ichs endlich! Wenn AH bei den Pinguinen seine Reden hält ist sonnenklar.
Die Pingis in "Madagaskar" müssen ja irgendwoher ihren Drill erhalten hab. So einfach lässt sich son riesen Frachter nicht kapern.
Kommentar ansehen
19.08.2008 10:56 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Tjaja: Und da leben sie friedlich vor sich hin und gründen eine neue führerrasse...züchten Pinguine, kultivieren Eisblumen....

Naja.. Sommer eben... wenn nicht vom Wetter her dann eben von den Nachrichten.
Kommentar ansehen
19.08.2008 11:01 Uhr von YetiF
 
+16 | -12
 
ANZEIGEN
Die News enttanrnt sich selbst als Fake: Also der richtige "Führer" wäre ja wohl nicht im U-Boot geflüchtet, der wäre die Strecke geschwommen...
Kommentar ansehen
19.08.2008 11:04 Uhr von Pryos
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Zutrauen: würd ich es den Amis, das Sie seine Flucht vertuscht haben um seinen Anhängern keine Hoffnung zu geben. Immerhin Endete damit der Krieg.

Und ja, auch wenn Zähne der Perfekte beweis sind, so ist es immernoch ein Mensch, der Sie untersucht.
Kommentar ansehen
19.08.2008 11:36 Uhr von D-0nKy
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Hier habt ihr Hitler in nem Altersheim mit 109 Jahren in Argentinien :P

http://img3.imagebanana.com/...

Naja.....
Kommentar ansehen
19.08.2008 11:47 Uhr von el_padrino
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
was für ein blödsinn: die sowjets haben ja schon in den 70er jahren zugegeben dass sie ihn gefunden haben,zusammen mit eva! was hier aufgegriffen wurde war vermutlich ein "scherz" stalins,der ja erst 20 jahre später zugegeben hat dass sie hitler seit 45 haben,tot versteht sich.100% sicherheit gibt es nicht,aber welches land würde hitler verstecken? wenn das rauskäme wäre das wohl der grösste skandal in der menschheitsgeschichte.
Kommentar ansehen
19.08.2008 12:02 Uhr von Dr.NoNO
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Alle Jahre wieder!!! Hitler wurde eindeutig identifiziert!
Kommentar ansehen
19.08.2008 12:09 Uhr von stefanibus
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
DNS Test des Gebisses von Hitler: wieso hat noch niemand einen DNS Test des Gebisses gemacht und es mit der DNS von Kleidungsstücken von Hitler verglichen? Oder hat das schon einmal jemand versucht? Gibt es DNS Analysen?
Kommentar ansehen
19.08.2008 12:14 Uhr von Barracuda
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ich empfehle: Für alle, die sich mal vernünftig mit dem Thema auseinandersetzen wollen empfehle ich die Lektüre dieses Spiegel-Berichts:

http://www.spiegel.de/...

Darin wird auch auf eine mögliche Flucht über Spanien nach Argentinien und natürlich die Legende von "Neuschwabenland" bzw. "Neuberchtesgarden" eiingegangen ...
Kommentar ansehen
19.08.2008 12:19 Uhr von Afkpu
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
es ist einwandfrei bewiesen das er tod ist dank den knochenfunden die die russen gemacht haben...

der mythos er hätte sich nach südamerika abgesetzt entstand aus absichtlich gestreuten falschinformationen die die russen direkt nach kriegsende gestreut haben , worauf die amerikaner aber nicht lange reinfielen
Kommentar ansehen
19.08.2008 12:44 Uhr von Michi1177
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Humbug! Was soll der Quatsch? Durch Gebissprüfung ist doch längst zweifelsfrei erwiesen, dass Hitler im Garten der Reichskanzlei verbrannt worden ist, wie auch von Zeugen, wie Otto Günsche und anderen, angegeben.

Ich kann diesen ganzen Quatsch nicht mehr hören... Es gibt tausende Theorien, wo der Führer wohl abgelieben sein könnte. Meine Lieblingsvariante ist die, dass der Führer auf der Rückseite des Mondes in einem geheimen Bunker noch immer lebt und auf seine Rückkehr wartet.

Diejenigen, die immer neue abenteuerliche Theorien aufstellen, sollen mal erklären, wie es gelingen sollte, Hitler kurz vor Eintreffen der roten Armee an der Reichskanzlei bei absoluter Luftherrschaft der roten Armee noch irgendwohin auszufliegen, wo selbst den anderen Großen wie Himmler, Göring, Keitel, Speer, usw. die Flucht nicht gelungen ist. Bormann, der Reichsleiter, flüchtete sogar zu Fuß und verstarb am Leerter Bahnhof, nur wenig entfernt von der Reichskanzlei. Schwer vorstellbar, dass Hitler in dieser aussichtlosen Lage noch bequem durch die Weltgeschickte gekarrrt wurde.

Die Flucht über die so genannte "Rattenlinie" mithilfe der USA und des Vatikan gelang dagegen nur den mittleren Kadern und wäre für die ganz Großen gar nicht möglich gewesen, wollten die USA nicht ihre Glaubwürdigkeit verlieren.
Kommentar ansehen
19.08.2008 12:47 Uhr von razor300
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Samy997: Nicht die Amis haben das Gebiss untersucht, sondern die Russen. Immerhin stürmte der Ivan Berlin und nicht der GI. Das Gebiss wurde auch kürzlich von deutschen Wissenschaftlern untersucht - es ist von Hitler, zweifelsfrei anhand von (heute bekanntlich möglichen) DNA Tests festgestellt.

Refresh |<-- <-   1-25/88   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?