19.08.08 09:10 Uhr
 553
 

RTL steigt ins Mobilfunkgeschäft ein

Seit dem gestrigen Montag gibt es einen weiteren Anbieter im Internet. Zusammen mit der Telekom-Tochter Congstar bietet der Kölner Fernsehsender ab sofort eine Prepaid-Karte an, die Karten sind ab sofort erhältlich.

Das mobile Internet über die hauseigene Plattform des Senders soll kostenfrei sein. Grundpreis, Vertragsbindung und Mindestumsatz werde es nicht geben, verspricht RTL. Lediglich Telefonate in andere Mobilfunknetze oder ins Festnetz sollen zehn Cents pro Minute kosten, heißt es.

RTL will damit vor allem seine Online-Präsenz ausbauen, obwohl inzwischen bereits mehr als 51 Millionen Besuche über 500 Millionen Seiten anklicken. Die "Bild" liegt da etwas besser. Marc Schröder, ehemaliger Telekom-Manager, ist zudem seit kurzem Chef der RTL-Internettochter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: claeuschen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: RTL, Mobil, Mobilfunk
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2008 05:29 Uhr von claeuschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hupps, war ganz überrascht, dass die Nachricht noch nicht kam. Hier bahnt sich ein neuer "player" auf dem Mobilfunkmarkt an. Wer eine solche Karte bereits gekauft hat, möge sich melden. Ich bin sehr interessiert, was es damit auf sich hat.

Ich selbst gehe nicht auf die RTL-Seiten, schaue mir den Sender auch nicht an. Folglich werde ich (in den nächsten zwei Jahren) dort auch nicht Kunde.

Wie gesagt, wer die Karte hat, soll sich zu Wort melden. Alle anderen selbstverständlich auch.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?