19.08.08 08:30 Uhr
 1.400
 

Olympia bei den TV-Quoten nicht Olympiareif

Die TV-Quoten bei den Übertragungen der Olympischen Spiele sind nicht der Überflieger. Grund ist wohl die große Zeitverschiebung, mit der ARD und ZDF übertragen. So sind Tageszusammenfassungen am Vorabend oder ab 20.15 Uhr zu sehen.

Im Durchschnitt ist die Quote dieser Sendungen schlechter als die von Filmen oder Serien, welche die Konkurrenz sendet. ARD/ZDF-Teamchef Walter Johannsen äußert sich dennoch zufrieden mit der ersten Woche der Spiele. Man dürfe die Quoten nicht mit denen einer Fußball-EM vergleichen.

Am vergangenen Dienstag schauten 3,40 Millionen Menschen die Tageszusammenfassung. Die Deutschen Olympioniken gewannen an diesem Tag vier Goldmedaillen. Allerdings schauten 5,50 Millionen Menschen "Die Stein" auf ARD und 4,06 Millionen "CSI:Miami" auf RTL.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: TV, Olympia, Olymp, Quote
Quelle: www.computerbild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten
Fußball: Wayne Rooney tritt aus englischer Nationalmannschaft zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2008 23:18 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon doof, dass die Zusammenfassungen auf solche Zeiten fallen wenn die Leute ihre Serien oder Filme schauen wollen. Da holt man sich die nötigen Infos schnell aus dem Netz und schaut eben keine Zusammenfassung.
Kommentar ansehen
19.08.2008 08:37 Uhr von mcdead
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
hahaha: diese quotenreiterei ist so dermaßen lächerlich. 0 aussagekräftig
dazu sollte man sich mal den film "Free Rainer" ansehen

und olympia schau ich nur auf eurosport
Kommentar ansehen
19.08.2008 08:40 Uhr von Jimyp
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Sehr gut wirkt der Olympia-Boykott doch etwas!
Kommentar ansehen
19.08.2008 08:46 Uhr von uhrknall
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zusammenfassungen: sind laaangweilig. Denn da stehen die Ergebnisse schon fest.

Leider komme ich auch nur am Wochenende dazu, ein paar Wettkämpfe zu gucken. Die digitalen Sender von ARD/ZDF bringen die Events auch noch kompletter. Ich finde das nervig, wenn manchmal mittendrin irgendjemand interviewt wird, während es im Hintergrund spannend wird und der Zuschauer davon "ausgesperrt" ist.
Kommentar ansehen
19.08.2008 08:55 Uhr von rudi68
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Shortnews ist halt aktueller: Wir erhalten ja hier bei SN schon alle aktuellen Informationen. Da brauche ich abends nicht am Fernsehen noch mal die Zusammenfassung.
Kommentar ansehen
19.08.2008 09:19 Uhr von lugfaron
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Jimyp,@kein_name: Is schon geil eine Meinung zu haben wenn man nix weiß, ne? Ihr erlaubt euch hier die Klappe aufzumachen und habt doch en Scheißdreck an Ahnung -.-

Kein Mensch Boykottiert hier die Olympiade... es einfach nur verdammt nochmal alle Arbeiten wennn die Wettkämpfe laufen... ich hatte gestern zum Beispiel auch den Live-Ticker über Netz an damit ich das Tischtennisfinale mitbekomme... und außerdem sind diese Spiele doch bei weitem nicht so aufgeputscht wie das eine WM 2006 in Deutschland war...

und Terrorland -.-(!!!) wo kommt denn dieser Begriff her? Habt ihr ne Ahnung was ihr überhaupt sagt???
Kommentar ansehen
19.08.2008 09:21 Uhr von mamuero
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Überschrift: Adjektive in der Überschrift sollten klein geschrieben werden...
Kommentar ansehen
19.08.2008 09:38 Uhr von Zetroof
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Guck jetzt kein Olympia mehr: hab eh nur auf EinsFestival, ZDFinfo und den anderen digitalen gesehen. Jetzt sind fast alle Mannschaften ausgeschieden. Hab eh nur Ballsportarten gesehen. Jetzt ist´s vorbei.
Kommentar ansehen
19.08.2008 10:04 Uhr von ZTUC
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@lugfaron: Ich boykottiere Olympia. Ich schau mir auch am WE den Mist nicht an, Eröffnungs- und Endzeromonie kann mir auch geschenkt bleiben. Ergebnisse schau ich kaum, schau nur ab und zu auf dem Medallienspiegel, der ist dann wiederum eine Bestätigung dafür, nicht zu schauen.
Kommentar ansehen
19.08.2008 10:35 Uhr von Maestro79
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Polemik: Wie schon einige Vorposter geschrieben haben - die Quotenzahlen wirken sich nur marginal darauf aus, ob hier der Ein oder Andere meint, durch einen Boykott die Zahlen beeinflussen zu können.

Und wenn ich sowas wie China - Terrorland höre, dann kann ich echt nur den Kopf schütteln. Wahrscheinlich sind das die, die so welche Behauptungen aufstellen, sich aber dann auch im gleichen Atemzug über die Bush-Administration in den USA aufregen ;)

Hauptsache Polemik.....
Kommentar ansehen
19.08.2008 10:37 Uhr von G.ott
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@lugfaron: Auch ich boykottiere die Spiele.

Terrorland bedeutet für mich, ein Land in dem eine Bevölkerungsgruppe oder die Regierung durch Mißachtung der Menschenrechte eine andere Bevölkerungsgruppe terrorisiert.

mfg
Kommentar ansehen
19.08.2008 10:42 Uhr von Jimyp
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ lugfaron: Ich boykottiere die Olympia und kenne genug Leute, die das auch tun! 2012 werd ich mir wieder einige Wettkämpfe ansehen.

"und außerdem sind diese Spiele doch bei weitem nicht so aufgeputscht wie das eine WM 2006 in Deutschland war... "

Sportveranstaltungen in weit entfernten Ländern waren noch nie so aufgeputscht wie Veranstaltungen im eigenen Land, was ja auch verständlich ist.
Kommentar ansehen
19.08.2008 10:42 Uhr von G.ott
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Maestro79: Man tut was man kann. Außer dass ich den Dopingstadl nicht im Fernsehen anschaue, kaufe ich auch keine Produkte von offiziellen Sponsoren und Partnern.
Kommentar ansehen
19.08.2008 11:15 Uhr von uhrknall
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, das mit den Tibetern Seitdem bekannt ist, dass Dalai Lamas "beste Freunde" Bush und McCain sind, informiere ich mich doch lieber selbst über dieses Problem.
Irgendwie steht hier mal wieder eine mittelalterliche Religion im Vordergrund, die als Mittel zum Zweck benutzt wird.

Und nicht nur in China, Indien, Nepal usw. gibt es solch ein Vorgehen gegen Tibeter, sondern auch:
http://www.3mind.info/...
Kommentar ansehen
19.08.2008 12:56 Uhr von Sir.Locke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: immer wieder verwunderlich, wie man bei den Olympia-Quoten Eurosport aussen vor lässt. Auch ich und viele Bekannte und Freunde schalten lieber auf Eurosport um Qlympia zu schauen - Mitschnitte und Kommentare sind sind weitaus besser als die von ARD & ZDF.
Kommentar ansehen
19.08.2008 13:48 Uhr von Kaputtschino
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mal ne frage Warum bekommt jeder kommentar ein minus, der etwas schlechtes über china schreibt? Hat china für alle länder spione beauftragt, die kommentare schlecht reden oder mit minus bewerten? Mir kommt das so vor....
Kommentar ansehen
19.08.2008 14:04 Uhr von Sir.Locke
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Kaputtschino: weil man sportveranstaltungen nicht mit dem politischem system des austragungsortes zu verbinden hat. auch wenn viele es nicht verstehen wollen - sport und politik haben nichts miteinander zu tun.

auch ich halte china aufgrund ihres politischen und militärischen vorgehens gegen anders denkende und minderheiten weit weg von demokratischen und menschlichen gefilden, trotzdem werde ich mir nicht das friedliche zusammentreffen tausender sportler und gäste durch das politische system chinas zunichte machen lassen. das sportler oft zeigen wie es richtig ist, zeigte sich heuer bei der innigen und freundschaftlichen umarmung der beiden russischen und georgischen sportlerinnen zum zeitpunkt des "kurz-krieges" russland-georgien...
Kommentar ansehen
19.08.2008 14:13 Uhr von Maestro79
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Kaputtschino: "Warum bekommt jeder kommentar ein minus, der etwas schlechtes über china schreibt? Hat china für alle länder spione beauftragt, die kommentare schlecht reden oder mit minus bewerten? Mir kommt das so vor...."

Es ist eigentlich genau anders rum. Sobald man nicht auf der Welle der China-Extremkritikern mitschwimmt, wird man negativ bewertet.

Für mich persönlich ist das aber nicht verwunderlich, schließlich ist das hier auch der beste Beweis, wie zerfleischend die Medien mit den Themen umgehen, um letztendlich auch die "außenstehende" Bevölkerung zu beeinflussen.
Kommentar ansehen
19.08.2008 14:26 Uhr von uhrknall
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Kaputtschino: Vielleicht solltest du mal nach China fahren.
Wenn du reiche und sterile Hochglanz-Städte erwartest, bist du falsch.
Aber dieses Land hat eine ungeheure Sympathie. Die Kultur kann man nicht entdecken, wenn man Museen besucht oder den Stil der Bauten betrachtet. Man muss ein wenig am richtigen Leben teilnehmen, um den Alltag richtig zu verstehen und zu geniessen - bei mir hats ca. 3 Wochen gedauert. Den Zusammenhalt und die Gastfreundlichkeit der Bevölkerung findet man in D nicht.

Ich finde es schade, dass unsere Medien uns zu China-Hassern machen möchte. Von den Berichten der letzten Wochen ist ganz sicher einiges erlogen.
Die Chinesen haben sich alle auf die Olympischen Spiele gefreut. Und ich gönne es ihnen, dass sie sie ausrichten dürfen. Jedenfalls will ich nicht, dass durch unsere Politik deren Gastfreundlichkeit in Hass wandelt. Die Chinesen bekommen ja auch mit, mit welchen Ländern ein friedliches Sport-Event schwierig ist.

So, das war mal zur Abwechlung etwas Positives über China. Ich kenne es nämlich anders, als es bei uns im TV rund um die Uhr dargestellt wird.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?