18.08.08 20:12 Uhr
 12.552
 

Deutscher Politiker verlangt auf USA-Reise nach einem "Neger"

Auf einer USA-Reise ist ein Mitarbeiter der Bundestagsverwaltung negativ durch sein Benehmen aufgefallen. Das SPD-Mitglied Randolph Krüger soll laut "Spiegel" nach einem "Neger" für eine im Rollstuhl sitzende Frau verlangt haben.

Zudem bemängelte er den Service des Konsulats. Das Personal könne zwar besoffene Touristen aus Gefängniszellen holen, für einen Bundestagsabgeordneten mangele es ihnen aber an Erfahrung.

Bekannt wurden diese Vorfälle durch einen Brief des Generalkonsuls in San Francisco. Er adressierte den Brief mit den vorgefallenen Zwischenfällen an das Auswärtige Amt.


WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Politik, Deutsch, Reise, Politiker
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sorge um britischen Musiker: Sänger Chris Rea bricht bei Konzert zusammen
Jeffrey Dean Morgan könnte Batman in neuem "Flash"-Film spielen
TV-Koch Roland Trettl ließ sich sterilisieren - Nun spricht er über die Gründe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

53 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2008 20:01 Uhr von paszcza1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im eigenen Land können sie sich nicht benehmen, das ist ja allen bekannt. Aber wenigstens im Ausland könnten sich unsere Politiker wenigstens benehmen.
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:16 Uhr von Hier kommt die M...
 
+48 | -5
 
ANZEIGEN
oh, SPD? Ich dachte jetzt eher an einen Vertreter der viieel rechteren Fraktion^^

Und? Muss er mit Sanktionen rechnen oder wirds verharmlost und totgeschwiegen?
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:21 Uhr von Hier kommt die M...
 
+43 | -2
 
ANZEIGEN
Ach, grade in der Quelle gesehen: Der Aufenthalt des Gesundheitsausschusses habe wohl vor allem der Freizeitgestaltung dienen sollen. Krüger habe wiederholt darauf hingewiesen, "dass das Programm bitte nicht mit inhaltlichen Terminen zu überfrachten sei und genug Zeit zur freien Verfügung bleiben möge", notierte Generalkonsul Schütte. Auch habe er um eine Zusammenstellung von Theater- und Konzertveranstaltungen sowie Einkaufsmöglichkeiten gebeten.

Auf Steuerkosten..ist ja klar. Und sich dann noch aufführen wie Graf Rotz.
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:22 Uhr von Paddex-k
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
in sachen Menschenverachtung kennen sich unsere Politiker gut aus. Haben ja hier auch ein großes Feld zum Üben. Immerwieder schön, wenn sie ihren wahren Charakter zeigen. Der Mann wäre doch perfekt in der Ausländerbehörde aufgehoben. Da kann er sich richtig austoben mit seinem Rassismus!
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:23 Uhr von christi244
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke, die: sollten ihre Tripps selbst bezahlen. Kann man ja nachbelasten [edit;vronig]
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:24 Uhr von Python44
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Rassismus: ist keine Sache die man unbedingt an der Parteizugehörigkeit festmachen kann, LEIDER !
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:24 Uhr von christi244
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Hier: wenn wir es uns gefallen, logisch, dass dies auf Steuergelder geht.

Kinnings, bald sind Wahlen, also nix mehr CDU und SOzen.
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:26 Uhr von christi244
 
+15 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:31 Uhr von Superhecht
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Der Sender RBB hat eben berichtet: der Typ ist aus Potsdam und Bundestags"mitarbeiter" und kein Abgeordneter (was die Sache aber nicht besser macht). Das ließ er gegen Ende der Nachrichtensendung richtigstellen - er hat also seine Schmach live im TV gesehen.
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:34 Uhr von christi244
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Hecht: HAt man auch berichtet, wer diese Trips finanziert?
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:34 Uhr von Superhecht
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
christi: tut mir ja richtig Leid, dass es einen SPD-Mann getroffen hat - es ist schon etwas sehr bemüht, die CDU ins Spiel zu bringen.
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:38 Uhr von denksport
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Mothafucker: wenn ich an den Bundeswehr-Ausbilder denke der mit bisschen Mothafucka-Gesülze "unehrenhaft" entlassen wurde - was passiert dann wohl in dem Fall?
Ahja, Bundestagsmitarbeiter - naja nix, und falls doch: wahrscheinlich 5000 Euro Rent im Monat oder so.
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:39 Uhr von mueppl
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Minus für Superhecht? Warum denn?
Auf Abgeordnetenwatch.de ist er ebenfalls nicht zu finden.
Ergo kein Abgeordneter.

Siehe hier:
http://www.abgeordnetenwatch.de/...
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:39 Uhr von Superhecht
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
christi2: http://www.direktbroker.de/...

Eine Reise des Gesundheitsausschusses des Bundestages - der Typ hat sich also auf Regiments-Unkosten ein paar schöne Tage gemacht.
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:41 Uhr von denksport
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
nicht zu vergessen: Potsdam - ok, da gab´s noch nie soviele Neger, er hat sich halt nicht ausgekannt, der Ossi-Abgeordnete in Amiland.
Kommentar ansehen
18.08.2008 21:13 Uhr von christi244
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Hecht: Stimmt ... irgendwie ordne ich sowas AEG immer der CDU zu ... hab wohl etwas "selektiv" gelesen. Egal wie, der Kerl gehört diszipliniert und nicht in den Bundestag, egal, als was.
Kommentar ansehen
18.08.2008 21:19 Uhr von Ghostwriter63
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Den sollte man Schwarz: anmalen und Samstag Abend in Potzdam freilassen. "Ironie off"
Kommentar ansehen
18.08.2008 21:21 Uhr von Ghostwriter63
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Soll natürlich Potsdamm heißen ;): .
Kommentar ansehen
18.08.2008 21:23 Uhr von Ghostwriter63
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Potsdam: schwieriges Wort.....tztztz
Kommentar ansehen
18.08.2008 21:43 Uhr von FVA
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.08.2008 21:49 Uhr von hohesC
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Der sollte mal Urlaub machen: und zwar in Afrika, da können die Farbigen auf´n Amazonas nach ihm als weißen Gehilfen verlangen :P
Kommentar ansehen
18.08.2008 22:07 Uhr von LanceLovepump
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
lasst mich pauschalisieren: einmal rechtsradikal immer rechtsradikal. also weg mit den deutschen :P

eigentlich wissen wir es alle besser, dass wir ein volk nicht an einem vertreter messen sollten. trotzdem sollte gerade ein so hochrangiger angehöriger (irgendeines "vereins"), der obendrein noch hochbezahlt und alles andere auch in den a... geschoben bekommt, sich benehmen können. alles kann man nicht wissen, aber dass schwarze (neu muss man doch "starkpigmentiert" sagen, oder?) nicht neger genannt werden sollten.

herr krüger, sie sind ein schande für deutschland (auch wenn ich ein schweizer bin) und sie sollte schleunigst ihren rücktritt ankündigen, lieber gestern als heute.
Kommentar ansehen
18.08.2008 22:18 Uhr von Paddex-k
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
hohesC: Ja Du hast recht, denn seit heute fließt der Nil in Südamerika. Und die Elbe bekommen wir auch noch irgendwie nach China! lol
Kommentar ansehen
18.08.2008 22:21 Uhr von Mario1985
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
naja: wieder ein Griff ins Klo und wieder ein weiterer Schritt in Richtung"wird die SPD die 5% marke überhaupt erreichen???"

Naja die SPD ist nicht mehr das was sie mal waren, und glaubt mir, da sitzen noch mehrere von der Sorte.

ABER andere Große Parteien sind auch nicht besser
Kommentar ansehen
18.08.2008 22:28 Uhr von luke81
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bitte nachprüfen: Habe Randolph Krüger weder bei abgeordetenwatch noch bei bundestag.de finden können. Bei Spiegel-online wird er auch nur als "Ausschuss-Sekretär" bezeichnet. Weiß wer was nun Sache ist? Finde das nicht ganz unwesentlich.

Refresh |<-- <-   1-25/53   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?