18.08.08 16:15 Uhr
 109
 

Olympia/Peking: 3.000 Meter Hindernis - Zum siebten Mal hintereinander gewinnt ein Kenianer

Das 3.000 Meter Hindernis-Rennen bei den Olympischen Spielen hat der Kenianer Brimin Kipruto gewonnen und somit die Goldmedaille errungen.

Mit dem Sieg von Kipruto hat zum siebten Mal hintereinander ein Läufer aus Kenia bei Olympia die Goldmedaille in dieser Disziplin errungen.

Der Kenianer siegte in der Zeit von 8:10,34 Minuten. Silber holte der Franzose Mahiedine Mekhissi-Benabbad mit nur 15 Hundertstelsekunden Rückstand. Bronze holte wiederum ein Kenianer.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Meter, Olymp, Peking, Kenia, Hindernis
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung
Football: NFL-Profi macht "Geist" für positive Dopingprobe verantwortlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2008 19:43 Uhr von cookies
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der Franzose Mahiedine Mekhissi-Benabbad klingt totaaal französisch ;-)

Ansonsten Glückwunsch für die Kenianer. so schnell holt die keiner mehr ein!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?