18.08.08 15:37 Uhr
 6.581
 

Lüneburg: Mann geht mit 6,95 Promille zur Polizei und will Anzeige erstatten

Ein 46-jähriger Lüneburger ist am Montagmorgen zur Polizei gekommen um eine Anzeige aufzugeben. Die Polizeibeamten merkten allerdings, dass er Alkohol getrunken hatte.

Daher wollten sie zunächst eine Atemalkoholkontrolle durchführen. Das Ergebnis setzte die Polizisten in Verwunderung. Der Mann hatte 6,95 Promille.

Die Beamten vereinbarten mit dem Mann, dass die Anzeigenaufnahme auf einen späteren Zeitpunkt verschoben wird. Laut den anwesenden Polizisten waren bei dem Mann keine Ausfallerscheinungen ersichtlich.


WebReporter: RecDC
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Polizei, Anzeige, Promille, Prominent, Lüneburg
Quelle: www.presseportal.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2008 15:30 Uhr von RecDC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider steht in der Quelle nicht weiter beschrieben warum der Mann eine Anzeige aufgeben wollten. Anscheinend wollten die Polizisten aber warten bis der Mann wieder ein wenig nüchterner ist. Vielleicht hat sich die Anzeige bis dahin auch schon erledigt, aufgrund des Absterbens von Gehirnzellen.
Kommentar ansehen
18.08.2008 15:42 Uhr von bounty030
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Mit diesem Promillegehalt ist er auf jeden Fall schwerer Alkoholiker.

Wenn da die Leber nich hart ist, weiss ich auch nich....
Kommentar ansehen
18.08.2008 15:42 Uhr von sluebbers
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
naja: wenn der direkt vorher nen schnaps gekippt hat kann schon mal ein extremer wert bei der atemalkoholkontrolle rauskommen. diese monströsen werte beim atemalkohol gibts öfter, deswegen zählt auch die blutprobe, nicht der alcotest.
Kommentar ansehen
18.08.2008 16:03 Uhr von Ghostwriter63
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
"auf einen späteren Zeitpunkt verschieben": bringt der Polizei nix. Wer 6,95 Promill verträgt, der hat auch "nüchtern" noch 4,0.....
Kommentar ansehen
18.08.2008 17:04 Uhr von Aktos
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: Ja, genau so ist es. Man kann locker in den zweistelligen Promillebereich gelangen, wenn man direkt nach dem Konsum pustet.
Ist mir mal vor einem HSV-Spiel passiert. Wir waren etwas lustiger drauf und sollten dann einen Alkoholtest machen, hatten etwa 5 Minuten vorher jeder noch ´nen kleinen Whisky getrunken.... Tataaaaaa 4,5 Promille beim Pusten und wir waren stocknüchtern! Man war das stressig.
Kommentar ansehen
18.08.2008 17:38 Uhr von majorpain
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
soviel ich weiß: Diese Moderne Alkoholautomaten sind schon sehr genau die Röhrchen die sind sehr ungenau.
Kommentar ansehen
18.08.2008 18:17 Uhr von Remastered77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
6,95 Promille Würd mich ma interessieren ob das n neuer Rekordwert ist o,O
Kommentar ansehen
18.08.2008 18:45 Uhr von Lapetos
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
6,95 Promille: Sehr Intolerant die Polizisten.
Kommentar ansehen
18.08.2008 19:09 Uhr von K-rad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht wurde er ja auch "zwangsabgefüllt" und wollte gegen die Täter Anzeige erstatten.

Aber Spass beiseite ... , 7 Promille ??? . Ist das nicht lebensgefährlich ?
Kommentar ansehen
18.08.2008 19:48 Uhr von Hawk74
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Der war bestimmt am Wochenende auf dem Stint-Fest !!

War super !!
Wer mal in Lüneburg (die schönste Stadt der Welt) ist .... ab auf den Stint (Kneipenstrasse).

Wir sehen uns dort ....
HAWK
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:42 Uhr von Phoenixses18
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt nicht: Wenn man direkt nachdem man was getrunken hat zeigt das gerät "Mundalkohol" an. Ich weiß nicht was ihr redet sluebbers und der andere...Außerdem wird auf dem Polizeitrevier immer ein Bluttest gemacht. Das Röhrchen ist ja nur für den Moment, damit es Rechtskräftig wird muss ein Arzt Blut abnnehemen!
Kommentar ansehen
19.08.2008 01:04 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
solche promille-werte: sind bei alkoholikern je nach ausprägung der erkrankung keine seltenheit.
Kommentar ansehen
19.08.2008 13:46 Uhr von Farscape99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anzeige: Die Anzeige wollte er sicherlich aufgeben, weil er auf der Autobahn von hinten bedrängt wurde.
Kommentar ansehen
21.08.2008 06:59 Uhr von el_che
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da bleibt die frage: ob er nochmal zur polizei gegangen is nach dem er wieder nüchtern war?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?