18.08.08 11:49 Uhr
 417
 

Erneute Preiserhöhung bei der Bahn

Ende des Jahres wird die Deutsche Bahn ihre Preise im Personenverkehr erhöhen. Als Grund werden Öl-Krise und hohe Personalkosten genannt.

Die Bahn teilte am Montag in Frankfurt mit, dass es nicht mehr möglich sei, die "Kombination aus explodierenden Energiepreisen und weit überdurchschnittlichen Personalkosten" anders auszugleichen.

Einzelheiten hat die Bahn noch nicht mitgeteilt. Diese sollen im September verkündet werden. Die Bahn hatte eigentlich versprochen 2008 keine Preise zu erhöhen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Bahn, Preiserhöhung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2008 11:58 Uhr von StaTiC2206
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
und dann wundern, dass keiner mitfährt: das auto ist trotz der hohen spritpreise immernoch eine alternative zur bahn.

teilweise sind die züge so überfüllt, dass gleicht schon einer deportation und statt in regelmäßig überfüllten zügen (vorzugsweise die pendlerzüge freitags -> sind generell überfüllt) einfach einen wagon dranzuhängen wird sogar noch einer abgekoppelt.
dazu verspätungen und überteuerte tickets und spätestens der tarifdschungel tut sein werk.
außerdem wer arbeitet noch groß bei der bahn? die handvoll schaffner und lockführer können glaub ich nicht so viel geld verschlingen.
ach moment mal die Deutsche Bahn ist ja ne AG die müssen ja gewinnbringend arbeiten, möchten da zufällig ein paar Aktionäre wieder ne höhere Dividende auf Kosten der Arbeitnehmer?
Kommentar ansehen
18.08.2008 12:45 Uhr von Areia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da wird mir anders ich finde es ist eine bodenlose frechheit die preise schon wieder zu erhöhen! wo kommen wir denn da hin...?
wird es bald ein luxus sein, zug zu fahren?
wenn ich überlege, das ich jetzt schon für 3 zonen 4,10€ bezahle....
für was bezahle ich das bitte? für das unfreundlich zugpersonal? die ständigen verspätungen? die dreckigen toiletten?
es ist mir ein rätsel...
Kommentar ansehen
18.08.2008 12:48 Uhr von bigpapa
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
So unrecht hat die Bahn nicht: die müssen immerhin auch Strom verbrauchen. Und ich will gar nicht die Stromrechnung eines ICE von Hamburg mach München bezahlen.

Und das die die Kosten der Streiks wieder reinholen war mir auch klar. Das hat nix mit AG zu tun. Verdienen will schliesslich jeder.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
18.08.2008 13:51 Uhr von Illiana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Bahn: erhöht seit Jahren Anfangs Dezember. Wieso sollte es diesmal anders sein? Immerhin ist das so die übliche Zeit in der allg. die öffentlichen Verkehrsbetriebe die Preise anheben.
Kommentar ansehen
18.08.2008 14:44 Uhr von DerSeefahrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die umsätze: gehen in milliardenhöhe. da kann mir keiner was von "geld wieder reinholen" sagen
Kommentar ansehen
18.08.2008 14:54 Uhr von Hawk74
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal eine "dumme" Frage wenn der Ölpreis steigt, dann steigen immer mehr Autofahrer auf die Bahn um.

Also ist die Auslastung der Bahn höher/besser.

Also ... steigende Ölpreise => Mehr Umsatz/Fahrgäste

Warum also Ölpreis als Grund für eine Preiserhöhung angeben ?

Oder mache ich da einen fehler ?!

Bis dann....
HAWK
Kommentar ansehen
18.08.2008 15:20 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawk74: Du machst einen aber auch wieder nicht :)

Der Preis der Bahn ist preiswerter als dein Auto (sollte sein).

Nur leider fährt selbst eine Bahn nicht mit Luft + Liebe.

Und bei den was so eine Diesellok säuft :) Bzw. ein ICE an Strom frisst steigen für die Bahn auch die Kosten.

Eigendlich würden die sogar aufgefangen, JA WENN mehr Leute umsteigen würden. Aber das tuen sie ja nicht. Ausser halt die Zeitkartenfahrer. Und die bringen leider vom Kosten/Nutzen Faktor der Bahn weniger als man denkt.

Die Bahn macht ihre Kohle wie inzwischen jeder weis im sogenannten Fernreiseverker.

Ach ja, wer mehr als 200 km reisen muss, und den Org.-Preis bezahlt ist selbst schuld. (ab. ca. dann rechnet sich schon eine BC-25 )

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
18.08.2008 16:10 Uhr von StaTiC2206
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für einmalige fernreisen ist das auto auch besser: ich hab ne alte spritschluckerschüssel und für den preis, den ich bei der bahn für hin und rückfahrt zahlen muss, kann ich mit meinem auto 2 mal die strecke hin und zurück fahren.

einzig und allein das pendeln ist zumindest von der finanziellen seite günstiger, aber da muss man sich fragen, mit wieviel euro will ich meine nerven und meine zeit beziffern.

teilweise gibt es schon ziemliche unterschiede.
Kommentar ansehen
19.08.2008 01:12 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit der bahn: fahr ich nirgends mehr hin...nicht mal mehr einen bahnhof werd ich betreten

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?