18.08.08 10:49 Uhr
 569
 

Hessen: Vier Männer schlagen wahllos auf Festbesucher ein

Vier schwarz gekleidete junge Männer überfielen in der Nacht zum heutigen Montag das Erntedankfest in Bad Sooden-Allendorf/Kassel und schlugen ohne Vorwarnung mit Holzlatten und Schlagstöcken auf die anwesenden Gäste ein.

Das Resultat des Angriffs sind 13 verletzte Personen. Laut einem Polizeisprecher befinden sich zwei Schwerverletzte zurzeit im Krankenhaus.

Um selber Verletzungen vorzubeugen, kleideten sich die Täter mit Protektoren. Neben einem Brustpanzer nutzten sie Knie- und Armschoner. Von den flüchtigen Tätern fehlt jede Spur.


WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Hessen
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kongo: Lebenslang für Ex-Milizionäre wegen Massenvergewaltigungen von Kindern
Australien sucht Agenten über Online-Text
Bayern: Ungewöhnliches Wintergewitter mit Orkanböen sorgt für massive Schäden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2008 11:17 Uhr von ohne_alles
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
wahllos? grundlos?

ich kann mir vorstellen, dass das ganze aus religiösem hass heraus geschah...

oder vielleicht doch verübt von irgendwelchen gelangweilten, frustrierten, anstands- und sittenlosen volltrotteln?

vielleicht auch beides?
Kommentar ansehen
18.08.2008 11:46 Uhr von MiefWolke
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Also erstmal Entschuldigung ich musste Lachen als ich die news gelesen hab.

4 Leute auf einem Fest und keiner der Anwessenden konnte was gegen die 4 unternehmen ???

Waren nur 13 Anwessend.

Sehr verwunderlich das die 4 dann noch einfach so entkommen konnten.
Kommentar ansehen
18.08.2008 11:56 Uhr von ohne_alles
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
gutmensch: mitglieder des oranier-ordens müssen es ja nicht unbedingt sein.

aber beispielsweise gelangweilte muslimische jugendliche. die stadt kassel hat einen hohen migrantenanteil.

das wäre eine MÖGLICHKEIT. abwarten, was sich für neuigkeiten ergeben.
Kommentar ansehen
18.08.2008 12:03 Uhr von ohne_alles
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
wir kommen der sache etwas näher.

"Alle Täter wurden als "Südländisch" beschrieben und sollen ca. 18 - 22 Jahre alt sein."

http://www.presseportal.de/...

NATÜRLICH wird das wieder verschwiegen und alle regen sich darüber auf, welch schlimme verdächtigungen ich hier mache.
Kommentar ansehen
18.08.2008 12:09 Uhr von Mr.Grimes
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
@ohne_alles: Die Herkunft spielt keine Rolle. Ist doch egal ob das Amerikaner, Deutsche oder Türken waren, die Tat bleibt gleich bekloppt. Die Leute haben sich übrigens zurecht über deine UNBEGRÜNDETEN Verdächtigungen aufgeregt.
Kommentar ansehen
18.08.2008 12:10 Uhr von Hier kommt die M...
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
soso die FR-Online hat es echt geschafft, dass man bei ihrem Artikel denkt, ne Horde wildgewordener Neonazis wäre das gewesen..und dann der Pressebericht der Polizei..lol

Die Medien sollten sich was schämen, ihre Leser so verarschen zu wollen..echt.
Den Pressekodex können die sich in diesem Punkt in die Haare schmieren, der dient nur dazu, das dumme Volk auf falsche Spuren zu bringen.

Einfach nur noch lachhaft, diese Versuche.
Kommentar ansehen
18.08.2008 12:12 Uhr von ohne_alles
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
mr. grimes: meine verdächtigungen waren ja keine verurteilungen.

ich habe nur aus erfahrungen heraus vermutet.
Kommentar ansehen
18.08.2008 12:21 Uhr von taramtamtam
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Täterbeschreibung: Die zusammengeschlagenen Opfer des Erntedankfestes beschreiben die Täterer allesamt als südländisch.
Politisch richtig wird das aber nicht erwähnt.
Ausser bei HNA-online.
Kommentar ansehen
18.08.2008 12:22 Uhr von DerPunkt
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Was seid ihr nur ignorant-.-: Ich kann als zeuge sprechen war zufälligerweise gerade auf dem Weg ins zelt.
Das waren 4-5 keine Ahnung da laufen viele leute rum die ab und an pöblen aber die kamen wie wildgeworden vom Zelt weggerannt haben jeden umgehauen der ihnen im weg stand und und probiert so manchem noch eins mit dem Knüppel zu geben als er am Boden lag.
Die waren südländisch... sie waren schwarz gekleidet aber nicht vermummt und sie hatten Schlagutensiel dabei. Desweiterem kamen die einfach isn zelt gestürmt und haben sofort zu 4 einem man mit Glatze ( vllt politisch motiviert?) auf den interkopf geprügelt der jetzt mindestens nen Schädelbassis bruch hat und bevor die leute sie greifen konnten was eh recht schwer ist bei leuten die protektoren tragen und mit Schlagwaffen ausgerüstet sind waren sie auch wieder weg und haben jedem ob Frau man oder Kind einen übergezogen der ihnen im weg stand. Deswegen hat niemand was gemacht. Für so manche die das als erbär,lich oder was auch immer ansehen wollen.
Kommentar ansehen
18.08.2008 13:38 Uhr von RupertBieber
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
vielleicht: wars auch sowas wie kleiner Rachefeldzug, ne Art Bestrafung...für irgendwelche Ungerechtigkeiten seitens der lokalen Behörden gegenüber Irgendwem..?
Oder es fühlten sich ein paar Leute einfach benachteiligt und ausgegrenzt...so ala: *..wir holen euch schon aus eurer dumpfdümmlich-weinseeligen Zufriedenheit heraus..*

kommt mir so vor
Kommentar ansehen
18.08.2008 14:12 Uhr von Izzo
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Warum politisch: wenn es ein Erntedankfest war??

Wenn es eine Feier Rechter Organisationen war, muss ich sagen, richtig so.

Die Rechten Stürmen ja in letzter Zeit genauso alle möglichen Zeltlager und prügeln in ihrem Zelt schlafende, 13-jährige Mädchen ins Koma - mit Eisenstangen. Komischerweise in der selben Gegend.

Aber wenn dies nur eine Veranstaltung irgendwelcher Bauern war, die sich für ihre (hoffentlich gute) Ernte freuen, muss ich sagen, extrem Feige von euch. Wer immer ihr auch gewesen seid.
Kommentar ansehen
18.08.2008 14:48 Uhr von Pyromen
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
waren: bestimmt polizisten die sich länger nicht mehr bei ner demo austoben konnten. zumindest gut ausgerüstet warn sie.
Kommentar ansehen
18.08.2008 17:13 Uhr von Hier kommt die M...
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Herr_Rausschmeisser :): Tu dir keinen Zwang an und verlinke ihn doch, damit jeder selber sehen kann, was die lieben Antifanten dort aus einen Pressebericht machen.

Bei Indymedia ist das nämlich hier erlaubt, im Gegenteil zu dem Blog, der auf die Unverschämtheit von Presse und Antifanten hinweist :D

http://de.indymedia.org/...

Liebe Spinner von der Antifa, wenn ihr eure "news" schon so manipuliert, dass sie in euer beschränktes Bild passen, dann achtet darauf, dass eure Lügereien nicht so leicht zu widerlegen sind..^^
Kommentar ansehen
18.08.2008 17:32 Uhr von Hier kommt die M...
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
jep..vermutlich: Aber das Schlimme ist, dass Indyschrott hier seit Jahren eine zugelassene Newsquelle ist, wenn sie zum Glück auch sehr selten benützt wird.
Kommentar ansehen
18.08.2008 17:48 Uhr von Hier kommt die M...
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ach übrigens offensichlich gab es in der Gegend bereits ähnliche Vorfälle, die man offensichtlich ganz politisch korrekt totgeschwiegen hat:

"Als die ersten Funkstreifen am Zelt eintrafen, waren die Schläger bereits auf der Flucht. Die Polizei: "Das ganze war exakt geplant."

Derzeit prüft die Polizei Verbindungen zu ähnlichen Vorkommnissen bei Festen in der Region. Dabei geht es um eine Veranstaltung in Escherode und um das Hochbadfest in Münden (Kreis Göttingen). Nach Aussagen eines Zeugen, der sich bei der HNA meldete, sind dort Täter mit ähnlichem Auftreten aufgetaucht."

http://www.hna.de/...


Jep, irgendwann fliegt der Deckel eben vom Topf und je länger es dauert, desto höher der Druck und die daraus resultierende Zerstörung...immer schön weiter so mit der PC.

@ Herr Rausschmeisser:
Die sind hier schon lange, früher sogar mehr als heute ;)
Kommentar ansehen
19.08.2008 06:20 Uhr von Illus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
john5: Das Verhalten des braunen Mobs in Mügeln war nicht weniger verabscheuendswürdig wie die Gewalttat dieser anatolischen Neanderthaler.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kongo: Lebenslang für Ex-Milizionäre wegen Massenvergewaltigungen von Kindern
Australien sucht Agenten über Online-Text
Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?