18.08.08 10:45 Uhr
 2.599
 

Schweiz: Haustiere werden irrtümlich vergiftet - Haschisch bei Hunden oft Ursache

Innerhalb der vergangenen zehn Jahre erlitten 1.546 Haustiere in der Schweiz Vergiftungen. Meistens geschah das ohne Absicht ihrer Besitzer. 216 Tiere starben dabei. Durch eine Notfalltherapie konnten 196 gerettet werden.

Dies belegt eine Studie der Universität Zürich, die noch unveröffentlicht ist. Haschisch und Schokolade sind bei Hunden immer öfter der Vergiftungsgrund. Bei Katzen kommen die Vergiftungen immer mehr durch Hunde-Flohmittel vor.

Ein Papagei, der in einen Farbeimer gefallen war, musste sterben, da der Tierhalter Farbverdünnung benutzte, um das Tier zu säubern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Hund, Ursache, Haustier, Haschisch
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2008 11:08 Uhr von anilingus
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.08.2008 11:09 Uhr von rumble61
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Haschisch? Die Halter dieser Hunde würden das Zeug lieber rauchen oder mir geben - als es ihren Hunden zu verfüttern ;-)
Kommentar ansehen
18.08.2008 11:24 Uhr von ohne_alles
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@vorredner: die haben es denen wohl kaum absichtlich zum fressen geben.

eher haben es die hunde irgendwo stibitzt.
Kommentar ansehen
18.08.2008 11:33 Uhr von nemesis128
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@anilingus: Und Voruteile machen blind.
Damit ein Hund durch Hasch vergiftet wird, muss es schon ne ordentliche Portion sein. Das verfüttert kein Kiffer freiwillig an seinen Hund. Die Vierbeiner klauen sich das Zeug wahrscheinlich vom Tisch.
Kommentar ansehen
18.08.2008 11:42 Uhr von anilingus
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@mesesis: wer also ne ordentliche portion hasch auf dem tisch rumliegen lässt als wären es m&m´s ist sehr wohl dumm!

angenommen es wär als medikant zugelassen und ein kind würde es schlucken, was dann?

solche sachen lässt man nicht rumliegen - punkt !
Kommentar ansehen
18.08.2008 11:46 Uhr von sptx
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
blub: Du kanns soviel hash essen wiede willst ne vergiftung wirst du oder dein Hund nicht bekommen weils einfach nciht wirken wird. THC muss erst in Fett gelöst werden bevor man es wirkungsvoll verspeissen kann sons kackse das einfach wieder aus.
Wenn dann hat der Hund also die vorher mühevoll gebackenden kekse geklaut ich glaub aber auch ehr an die theorie: verblödeteter kiffer : ohhh der hund will bestimmt auchma breit sein is bestimmt lustig bla bla bla
Kommentar ansehen
18.08.2008 12:25 Uhr von Pitbullowner545
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
genauso: wirds ablaufen, kiffen macht sowieso dumm, genau wie aller drogenkonsum

aber ein normal großer Hund müsste mindestens 3 tafeln schokolade fressen damit es gefährlich wird, bei diesen teppichratten dagegen reicht auch schon ne halbe

wer zum teufel gibt seinem hund soviel schokolade? soviel verträgt nen mensch ja kaum
Kommentar ansehen
18.08.2008 12:41 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pitbullowner: Ich weiss nicht genau wie das Gift im Körper gelagert wird, eventuell setzt sich das in den Organen ab und es kommt auch langfristig zu Vergiftungen.

Und es gibt genug Omas oder Menschen, die einen Hund als Spielzeug halten, die geben ihrem Liebling schon gerne regelmäßig Leckerlis in Form von Süßigkeiten.
Kommentar ansehen
18.08.2008 13:17 Uhr von doc_house
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Schonmal über Passivkonsum nachgedacht? Wenn der Wauwau den ganzen Tag in einem Zimmer sitzt, in dem gekifft wird, dann nimmt er es automatisch auf.
Kommentar ansehen
18.08.2008 13:19 Uhr von Pagman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch Knoblauch und Zwiebeln werden Kleintieren gefährlich! Diese zerstören nämlich bei Hunden und Katzen die roten Blutkörperchen.

Siehe:
http://www.mensch-gesucht.de/...
Kommentar ansehen
18.08.2008 15:21 Uhr von Flying-Ghost
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schon lustig Schon mal darüber nachgedacht, das der Hund die Kekse gefressen hat? Haschkekse schmecken uns am besten mit gut Zucker und viel Schokolade. Noch besser im Schokoladenkuchen. Vom Haschisch stirbt man nicht. Auch kein Hund. Unter 2 Gramm werde ich noch nicht einmal gut stoned. Also hört auf so ein Quatsch zu schreiben!
Kommentar ansehen
18.08.2008 16:12 Uhr von Pagman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Flying-Ghost: Wenn Du nicht "stoned" wirst, bei einem Konsum von unter 2g, dann hast Du mit größter Sicherheit schon einen enorm hohen THC-Level und konsumierst es täglich!
Gib mal bitte einem Nichtkonsumenten wesentlich weniger davon und dieser kann recht zügig, große Probleme mit dem Kreislauf bekommen, bereits als Mensch. Selbiges auch mit anderen Drogen.
Nicht jeder hat nun mal eine Art von "Pegel" und schon gar nicht Tiere.
Als letztes Bsp.:
Gib einem langjährigen Alkoholiker eine Flasche Vodka und dann einem, der keinen Alkohol trinkt (oder einem Tier), was wird wohl das Ergebnis nach dem Genuss sein?
Kommentar ansehen
18.08.2008 17:01 Uhr von Flying-Ghost
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Pagman: Bingo! Somit weiss ich ja wohl auch, wovon ich rede. Und mir ist zu Anfang auch öfters mal der Kreislauf weggesackt. Bei meiner Frau passiert es noch heute. Aber bis heute gibt es noch keinen einzigen Toten, der an einer Überdosis gestorben ist. Auch kein Kind. Der eine Fall, welcher angeblich beobachtet wurde, wurde aber nie genauer Untersucht. Ich halte das für auserkorenen Schwachsinn. Und hier in Holland wären dann mit Sicherheit keine 5 Gramm Abgabe pro Person pro Tag erlaubt. Also bei der hohen Gefährlichkeit. Denn was wird der Hund gefressen haben? 10 Gramm? Wohl keine 50... Nee nee. Volksverdummung nennt man sowas. Punkt.
Kommentar ansehen
18.08.2008 17:19 Uhr von Pagman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Flying-Ghost: Ich bin kein Mediziner und kann daher keine qualifizierte Antwort geben, aber ich weiß zumindest, dass es natürlich unterschiede zwischen Mensch und Tier gibt.
Wir (auch Kinder) vertragen z.B. Zwiebeln, Knoblauch und auch Theobromin (Wirkstoff in Schokolade), aber kleinere Tiere können diese nicht und da besteht die Möglichkeit des Todes.
Ich möchte nun auch keine Diskussion lostreten, was Verträglichkeiten anbelangt, denn im Grunde ist ein jeder für sich selbst verantwortlich und man kann nicht alles regelmentieren. Nur kann man hier und auch in den Niederlanden ohne Begrenzung z.B. auch Alkohol kaufen und sich ganz locker damit in die "Kiste" saufen, da es eben eine legalisierte Droge ist.
Der auf 5g/Person begrenzte Abverkauf (pro Verkaufsstelle) in NL hat wohl weniger etwas mit der Gefährlichkeit von Gras oder Hasch in dem Sinne zu tun, wie Du es beschreibst. Denn gehst Du nach dem Kauf in einen anderen Coffee-Shop, kannst Du da dann erneut 5g kaufen...
Und wenn ich es mal richtig gehört habe, sollte es ja auch vom Gesetz her so sein, dass man die dort zwar kaufen kann, aber die dann auch dort konsumieren muss und nicht dann mit auf die Strasse nehmen darf. Dieses jedoch müsste ich nochmals nachhalten.
Kommentar ansehen
18.08.2008 17:59 Uhr von Flying-Ghost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Pagman: Siehste; Halbwissen. In den Coffeshops ist Rauchverbot. Genau so, wie in anderen Gaststätten auch. Und jeder Polizist kann Dir hier wegen 1 Gramm Schwierigkeiten machen. Bis 5 Gramm geht man im Normalfall straffrei aus.

Natürlich gibt es Unterschiede zwischen Mensch und Tier. Einer unserer Kater kifft auch. Freiwillig. Vorzugsweise Gras. Haschisch mag er nicht. Unser anderer Karter lehnt es strikt ab. Da sieht man sehr deutlich, was Kilo per Zug bedeutet. ;-) (Wir zwingen aber unseren Kater nicht dazu. War Zufall, das wir es entdeckt haben, dass er es mag.) Und wenn einer unserer Kater Prellungen hat, bekommt er gegen die Schmerzen eine 1/2 Kleinkindschmerztablette. Und einem Kater möchte ich keine 5 Gramm geben. Aber einem normalen Hund passiert da nicht viel. Weiss ich aus Freundeskreis. Nur für die Nerven des Besitzers des Hundes ist das nicht gut. *eg*
Kommentar ansehen
18.08.2008 18:10 Uhr von Pagman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Flying-Ghost: Hm, hier war es so angekommen, dass es zwar ein Rauchverbot für Tabak gibt, man aber sich seinen "Pur-Joint" dort einverleiben kann, da ja schließlich kein Tabak als solches.
Schon merkwürdig, was die Medien so dann daraus machen, denn Du musst es schließlich wissen, wenn Du "..hier in Holland.." schreibst.
Kommentar ansehen
18.08.2008 18:43 Uhr von Flying-Ghost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Pagman: Ja, das war eine zeitlang so. Wie auch eine zeitlang Polizisten Canabis im Dienst konsumiert werden durfte. Die Lücken sind nun aber geschlossen. Kein Tabak und /oder THC-haltiges mehr in Gaststätten oder Coffeeshops (sogn. Horeca) erlaubt. Und ja, ich weiss es, weil ich hier lebe.
Kommentar ansehen
18.08.2008 20:54 Uhr von dgtell
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie jetzt die militanten: wieder aufs kiffen losgehn...
IN 10 JAHREN 216 tote Tiere, durch ALLE GIFTE.
Macht 21,6 tote Tiere im JAHR und das nicht nur durchs Haschisch... Mann mann manche Leute sehn keine Relationen mehr.
Kommentar ansehen
19.08.2008 05:08 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Flying-Ghost: nicht nur das ich dir den schwachsinn von wegen "meine katzen konsumieren gerne drogen" für eine drogenhalozination halte

... sollte das nämlich wirklich stimmen (was ich wie gesagt nicht glaube) gehören dir (und deiner frau, die du wohl auch nicht hast) die tiere weggenommen und du wegen tierquälerei in den bau, und das ohne drogen, viel spass wenn auf gleis 10 der entzug einfährt...
Kommentar ansehen
19.08.2008 05:10 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und: den freuden (die ich ebenso für eine drogenhalozination halte) gehört der (sicher auch haloziniere hund) weggenommen

ich könnte kotzen wenn ich sowas lese, da werden (angeblich) tiere von giften! abhängig gemacht zum persönlichen spass..

würde ich sehen das ein junkie (und nichts anderes seit ihr) seinem hund drogen gibt, dem würd ich mal ordentlich das gesicht verbeulen, so aus reflex..
Kommentar ansehen
19.08.2008 15:17 Uhr von Flying-Ghost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Pittbullowner545: Eigentlich hatte ich Dich für einen klugen Kopf gehalten. Aber scheinbar habe ich mich getäuscht. Was selten vorkommt. Was schreibst Du da für einen Müll? Hälst Du Deinen Hund Artgerecht indem Du ihn in freier Wildbahn jagen lässt? Denn dafür ist Dein Hund ja gezüchtet worden.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?