18.08.08 10:06 Uhr
 2.475
 

München: Angriff auf Polizisten in U-Bahn Haltestelle

Am vergangenen Freitag ist ein 37-jähriger Polizeiobermeister von zwei Männern im Zwischengeschoss der U-Bahnhaltestelle Sendlinger Tor niedergeschlagen worden. Dank des Einsatzes seines Pfeffersprays konnte er die Angreifer in die Flucht schlagen.

Der Polizist war am Freitag um 5.30 Uhr in Dienstkleidung auf dem Weg zu seiner Dienststelle. Im Zwischengeschoss fielen ihm drei junge Männer auf, die sich gegenseitig schubsten. Nachdem er sie aufgefordert hatte damit aufzuhören, prügelten zwei der drei Männer auf ihn ein.

Die beiden 23 und 24 Jahre alten Männer konnten kurz nach ihrer Flucht vom Tatort verhaftet werden. Beide waren stark alkoholisiert. Sie wurden nach der Vernehmung wieder freigelassen. Der Polizist befindet sich immer noch im Krankenhaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Bahn, Angriff, Polizist, U-Bahn
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2008 10:03 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also irgendwie geht mir das nicht in den Kopf. Wie kann man auf einen Polizisten einprügeln? Ist doch klar, dass man da erwischt wird, wenn die Kameras im U-Bahn Zwischengeschoss alles aufzeichnen.

...und nein, dass waren nicht beides Ausländer (zumindest dem Namen nach nur einer davon).
Kommentar ansehen
18.08.2008 10:15 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso kamen die wieder raus? Vorsätzliiche Körperverletzung und dennoch auf freiem Fuß?

Traumhafte Zustände.
Kommentar ansehen
18.08.2008 10:22 Uhr von Oberhenne1980
 
+21 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.08.2008 10:59 Uhr von Tine-Tolle
 
+7 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.08.2008 11:05 Uhr von pkock
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Tine Tolle: Naja einer schubst den anderen,der andere fällt unglücklich in seinem besoffenes zustand hin und bricht sich was.
natürlich alles nur theorie ABER es hätte passieren können ;)
Kommentar ansehen
18.08.2008 11:25 Uhr von knax
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Sie wurden nach der Vernehmung wieder freigelassen"

... ähm darf ich jezz auch immer die Polizei verprüggeln ?
Passiert ja sowieso nix.
Kein wunder das sowas öfters passiert.
Wenn man vor den Personen schon kein Respekt hat dann vll vor den Strafen. Aber die sind ja auch zum auslachen.

Vll sollten die sich mal bei ner tass Kaffee mal was neues überlegen. Denn wie es im mom aussieht kann es nicht bleiben.
Kommentar ansehen
18.08.2008 11:38 Uhr von Bluti666
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es völlig richtig wie der Polizist gehandelt hat, es ist seine Aufgabe für Ordnung zu sorgen und Unfälle zu verhindern. Wäre einer der Schubser vielleicht vor die Bahn gestürzt, wäre der Polizist wegen unterlassener Hilfeleistung oder wie man das in diesem Falle nennt drangekommen, hat also nichts mit Selbstüberschätzung zu tun. Sorum wurde er selbst verprügelt, armes krankes scheiss Deutschland. Das ganze Randalierer, Schubser und Sprayerpack gehört ein für alle Male weggesperrt, meinetwegen alle zusammen auf ne große einsame Insel...dann können se sich da gegenseitig die Köppe einschlagen.
Kommentar ansehen
18.08.2008 12:09 Uhr von Quady
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
In Amerika hätten die Schlägerheinis so dermaßen von der Polizei mit dem Prügel eine ins Genick bekommen damit die sich immer im klaren sind welchen Fehler die begannen hätten.
Zudem würden die immer noch im Knaste sitzen ;-)

Und das ist auch gut so!!!
Und warum geht das hier nicht?
Kommentar ansehen
18.08.2008 12:18 Uhr von Cobretti-die-Cobra
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
weil: wir in Deutschland sind und nicht in Amerika. das polizeiliche Gegenüber hat nun den amerikanischen Standard erreicht, aber die lieben Gesetzgeber merken das nicht. Ein Polizist kann nur das tun, was das Gesetz ihm vorschreibt. Handelt er darüber hinaus, macht er sich strafbar. Handelt er gar nicht, ebenfalls.

Die beiden Typen stellten eine Gefahr da und der Beamte geht in so einer Situation von einer Körperverletzung aus - Straftat - Legalitätsprinzip - er muss handeln. Also kommt hier nicht mit dämlichen Sprüchen wie: "muss sich nicht überall einmischen"

wäre letztendlich einer davon verletzt oder getötet worden, wäre die Person, die jetzt meinte "muss sich nicht einmischen" die erste gewesen, die gesagt hätte: "die Bullen stehen nur dumm rum und tun nix"

letztendlich ist es, egal wie man es als Beamter macht, in den Augen der meisten Bürger, falsch.
Kommentar ansehen
18.08.2008 12:22 Uhr von Lemmy1
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich war dort: Ich war um zirka 5:30 auch am Sendlinger Tor auf dem Weg nach Hause. Hab am Gleis auf die U-Bahn gewartet und dabei gesehen, wie 3 Leute einen vierten (etwas älter aber nicht der Polizist) provoziert und angespuckt haben. Geschlagen hat zu der Zeit allerdings noch niemand.

Die drei Leute waren zwar betrunken aber ich hätte nicht gedacht, dass es noch zu so was kommen würde wie im Artikel beschrieben. Da meine U-Bahn kam bin ich dort eingestiegen und habe per Notruf die Polizei rufen lassen (laut Artikel hat das aber wohl niemanden gekümmert).

Und wie es dann weiterging hab ich hier nun gelesen - schlimm schlimm.

P.S.: In der U-Bahn selbst entstand dann übrigens auch nochmal fast eine Schlägerei und an der nächsten Haltestalle lag ein besoffener am Schlafen mit dem Kopf auf dem Boden und den Füßen auf einer Sitzfläche. Also dieser Abend war wirklich wie verhext...
Kommentar ansehen
18.08.2008 12:37 Uhr von nexuscrawler
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Zeitgeist? Ist dass der neue Zeitgeist, oder wird das von mir nur so wahrgenommen, aber irgendwie sind die Menschen aggressiver geworden.
Eigentlich halte ich mich mit solchen Aussagen zurück, da die gesammte Menschheitsgeschichte durchzogen ist von Gewalt, aber ich habe irgendwie das Gefühl dass das im zivilen Bereich stark zugenommen hat.
Woran liegt das und was kann man dagegen unternehmen?
Liegt das tatsächlich an der Verdummung der Menschen oder nur an Abstumpfung?
Also bei solchen News fällt mir immer der Film Idiocracy ein, wo es Gewalt-TV gab, da die Unterbelichteten selbige so preferieren.
Hoffentlich ist und bleibt das nur im Film so.
Kommentar ansehen
18.08.2008 17:45 Uhr von Illus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Langsam habe ich die Schnauze voll: Dieses asoziale Pack geht mir auf den Sack!

Wenn Yasar K. und Sebastian K. schon einen Polizeibeamten angreifen, der sie nur auffordert sich gesittet zu Verhalten, dann stellen diese Typen eine Gefahr für die Bürger Münchens dar. Bei allem Verständnis für Rechtsstaatlichkeit, aber das muss sich doch sehr einfach klären lassen ob diese Typen grundsätzlich eine Schuld trifft (Zeugen, Videoüberwachung) oder nicht. In ersterem Fall würde ich die bis zum Urteil nicht auf freiem Fuß durch die Stadt marschieren lassen. Sollen die bis zur Verhandlung in einem Jahr erst noch einen Rentner ins Koma prügeln?
Kommentar ansehen
19.08.2008 21:14 Uhr von taps
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lemmy1: Halb 6 morgens nach hause gefahren? Nüchtern? Und dann soll der U-Bahn-Fahrer deinen Notruf ernst nehmen? Echt? Wärste mal lieber im NY geblieben! ;)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?