17.08.08 19:57 Uhr
 953
 

Schweiz: In den letzten fünf Jahren wurden acht Babys zu Tode geschüttelt

Der Kinderarzt Ulrich Lips aus Zürich hat zusammen mit dem Bund Schweizer Kinderärzte 2002 angefangen, Kopfverletzungen bei Babys genauer zu untersuchen, um festzustellen, ob ein Kind totgeschüttelt wurde.

Bis zur Mitte des Jahres 2007 wurden 53 Verdachtsfälle gemeldet: 50 Säuglinge wurden tatsächlich heftig geschüttelt. Von diesen Fällen starben acht Kinder. 20 % dieser Babys werden mit schweren Behinderungen leben müssen und ein Drittel wird leicht behindert bleiben.

Ein weiteres Drittel von den 50 Babys hat das Schütteltrauma unbeschadet überlebt. Im Durchschnitt lag das Alter der Säuglinge bei etwa sieben Monaten. Es soll allerdings auch eine Dunkelziffer geben, aus 13 Kantonen kam keine Meldung. Kinderarzt Lips glaubt nicht, dass es in den letzten fünf Jahren dort keinen einzigen Fall gab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Jahr, Schweiz, Baby
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2008 20:02 Uhr von marshaus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
schon eigenartig wie oft das nun passiert oder bekannt wird, auch hier in england sollen einige faelle gewesen sein
Kommentar ansehen
18.08.2008 01:15 Uhr von Spritmerker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon: traurig... totgeschüttelt, das klingt ziemlich brutal.
erst schön Kinder machen, und dann so auszuzucken, nur weil, keine ahnung, vielleicht das Kind Hunger hat und deswegen schreit..
Kommentar ansehen
18.08.2008 08:57 Uhr von 102033
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich würde niemals auf die Idee kommen ein Kind: oder Tier zu schütteln.

Ich versteh diese Leute einfach nicht!

Ok, wenn man denn völlig entnervt ist, evt. mal Babys Mund zu halten, aber schütteln? nö
Kommentar ansehen
18.08.2008 09:19 Uhr von _BigFun_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wie bekloppt sind Menschen denn eigentlich?

Poppen können se alle ohne Hirn und Verstand - aber sich danach um die Folgen zu kümmern - ist wohl zuviel für solches Pack.
Kommentar ansehen
18.08.2008 13:21 Uhr von Chaosworld
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@102033: Bitte?? Du willst einem Säugling den Mund zu halten??? Das ist doch nicht dein ernst. Das ist ja schon fast so als ob ich sage, ich erschieße keine Menschen, ich ersteche sie nur! Ist irgendwie keine Verbesserung.
Wenn man ein Kind erwartet, wird sich jeder normale Mensch tausende von Büchern, Zeitschriften und ... besorgen um ja nichts falsch zu machen. Und halte ich auch für normal. Nur wie man auf die Idee kommen kann, ein Kind zu schütteln, verstehe ich nicht. Und vor allem was soll das bringen??? Sorry aber ich kann mir das einfach nicht erklären, wie man auf so eine Kranke Idee kommen kann.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?