17.08.08 19:54 Uhr
 285
 

Merkel hält an Plänen für NATO-Beitritt Georgiens fest

Bundeskanzlerin Merkel hat sich für eine Mitgliedschaft Georgiens in der NATO ausgesprochen.

Georgien könne, wenn es das wünscht, Mitglied der NATO werden, sagte Angela Merkel nach einem Gespräch mit dem georgischen Präsidenten Saakaschwili. Weiter sagte die Kanzlerin, für Deutschland stehe ein selbständiges Georgien außer Frage.

Russlands Präsident Medwedew kündigte inzwischen an, dass die russischen Einheiten am morgigen Montag mit dem Rückzug aus Georgien beginnen werden.


WebReporter: lolonois
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Plan, NATO, Georgien, Beitritt
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Justiz genehmigt Galgen-Verkauf für Angela Merkel und Sigmar Gabriel
Angehörige der Terroropfer von Berlin attackieren in Brief Angela Merkel
Jan Böhmermann in Richtung Angela Merkel: "Du schaffst den Absprung nicht!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2008 20:07 Uhr von HerrGabriel
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Bin fassungslos!?! Dieser Vielschwätzer dieser Dummschwätzer will unter dem Schutz der NATO seine Interessen durchsetzen.

Zitat Putin: "Jeder sieht jetzt, dass es Georgien bei seinem Beitrittswunsch nicht um einen Beitrag zur internationalen Sicherheit geht“

So etwas kann sich ganz leicht hochschaukeln: Die Russen schießen aus Versehen einen US Jet ab, die Amis schießen dafür einen Russenjet ab,....
Kommentar ansehen
17.08.2008 20:29 Uhr von usambara
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Wahnsinn ein Land was eine Volksgruppe massakriert hat in die NATO
aufnehmen?
Unter dem Schutz der Allianz hätte Sakaschwili noch mehr angerichtet. Schlimm genug, das deutsche Waffen dorthin
geliefert wurden.
Ich hoffe, die SPD verhindert dies.
Die Russen werden sich nach dieser Aussage noch zurück ziehen?
Kommentar ansehen
17.08.2008 20:37 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Unglaublich: Es ist grauenhaft mit ansehen zu müssen wie Frau Merkel die Bundesrepublik mit bestem Wissen in einen potentiellen Krieg mit Russland steuert.

Frau Merkel, niemand hier in Deutschland hat verlangt das sie sich als Botschafter der USA betätigen müssen und sich zum Sprecher der NATO machen. Sie verstoßen bewusst gegen ihren geleisteten Amtseid in dem sie bei Gott schworen "Schaden vom deutschen Volk abzuwenden und seinen Wohlstand zu mehren".

Vor einigen Jahren stand noch das Thema europäische Streitkräfte zur Debatte, die NATO war am zerbröseln. Dies wäre der einzig richtige Schritt gewesen um weder Erfüllungsgenosse der USA zu bleiben, noch sich von Russland unter Druck setzen zu lassen.
Was ist von diesen hehren Zielen noch übrig geblieben? Seit dem die CDU "das" Kanzler stellt wurde die NATO wiederbelebt. Es wird zwar weit mehr über Europa geredet als zu Schröders Zeiten, jedoch hat sich das Image und Selbstverständnis dieses Europa stark verändert. Keine Spur mehr von einem Zusammenschluss freier Völker, die aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben und gemeinsam eine dritte Kraft bilden. Stattdessen das Unwort des Jahrzehnts: "Globalisierung".
Globaler kapitalistischer Imperialismus, sozialer Kahlschlag und schleichende Verelendung der Massen - das ist das Gesicht des "neuen Europas".


Sie sagen, der Terrorismus muss bekämpft werden und produzieren ihn selber!
Sie sagen, Atomwaffen müssen bekämpft werden und haben sie selber!
Sie sagen, Diktaturen müssen bekämpft werden und sind selber eine!
Sie sagen, Demokratie muss verbreitet werden und bauen sie bei sich ab!
Sie sagen, sie wollen Frieden und verbreiten aber Krieg!
Sie sagen, sie kämpfen für Menschenrechte und foltern ohne Reue!

An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!!!
Kommentar ansehen
17.08.2008 22:22 Uhr von usambara
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@tempic: leider massakrieren sich die ~50 Völker im Kaukasus permanent, dazu braucht es keine Russen.
Sollen die 2 großen Militärblöcke der Welt diese ganzen
Kleinvölker auch noch gegeneinander aufrüsten?
Das Ergebnis kennen wir, wenn sich einer zu stark fühlt.
Kommentar ansehen
17.08.2008 22:28 Uhr von l3g3nd
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
@tempic: erkundige dich mal bitte mehr was dort derzeit los ist!

Ich bin ebenfalls fassunglos......hat saakaschwili nicht noch vor kurzen die eu beleidigt!?
Ich bin zutiefst enttäuscht von unserer kanzlerin, da sie vorkurzen noch sagte, dass sie sich den eintritt von gerorgien in nächster zeit nicht vorstellen könnte!

GEHIRNWÄSCHE PUR!

Nein zu NATO! Georgien soll mit ihren Problemen und ihrem Saakaschwili selbst zurecht kommen, wer weiss was er schon alles mit den ammis geplant hat!
Kommentar ansehen
17.08.2008 23:32 Uhr von Illus
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@tempic: Richtig, der Wunsch Georgiens ist verständlich. Völlig unverständlich ist aber das Verhalten der Merkel. Georgien ist ein völlig instabiles Land, mit vielen inneren Problemen.
Die Nato würde mit einer Aufnahme Georgiens Probleme geradezu anziehen. Wenn die Merkel das will, wenn sie Deutschland mit aller Gewalt in kriegerische Auseinandersetzungen führen will, soll sie das mal ganz deutlich sagen. Aber klare Aussagen hat diese ehemalige FDJ-Sekretärin ja in ihrer ganzen Amtszeit noch nie getroffen.
Kommentar ansehen
17.08.2008 23:34 Uhr von meisterthomas
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
NATO = North Atlantic Treaty Organization: "Nord-Atlantischer-Verteidigungs-Vertrag"
Bleibt die Frage ob die Europäische Union sich in diesem Bündnis überhaupt zu eigener Stärke entwickeln kann.

Ob Irak, Afghanistan oder nun auch Georgien es sind taktische Militärbasen und nicht wie behauptet humanitäre Hilfen.

Wenn uns Parteien und Parlamente derart verschaukeln können, dann versagt unsere Demokratie einerseits und offenbart anderseits auch woran die europäische Entwicklung scheitert. Nämlich an einer Vielzahl nationalstaatlicher Verträge mit Drittstaaten.
Kommentar ansehen
17.08.2008 23:36 Uhr von Bleifuss88
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Mit der Regierung: dürfte Georgien nicht in die Nato kommen. Der hat einiges falsch gemacht, und der letzte Fehler war natürlich dann der Höhepunkt. Was kann uns Georgien militärisch bieten? Ich bin ja für das westliche Bündnis, allerdings sollte jedes Mitglied etwas sinnvolles dazu beitragen, gerade wenn es neu ist. Und mit Saakaschwili schient das nicht wirklich gegeben.

Ich denke es wäre ein Fehler, jetzt einfach drauf los zu vereinigen und jedes Ex-Sowjetland mit anti-russischer Regierung aufzunehmen. Diese Länder sollten dann auch wirklich vernünftig mitmachen und nicht bloß profitieren.
Kommentar ansehen
17.08.2008 23:46 Uhr von usambara
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die Ukraine sollte auch außen vor bleiben wegen ähnlichen Problemen
wie die Zugehörigkeit der Krim, einen pro russische Ost-Ukraine
etc
Kommentar ansehen
17.08.2008 23:48 Uhr von usambara
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ tempic: gut erfasst. Deshalb sollte Europa ein eigenes Militärbündnis
gründen. Was haben die USA auf unseren Kontinent sich
ein zu mischen.
Kommentar ansehen
18.08.2008 00:03 Uhr von usambara
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@tempic: sicher verliert Deutschland durch Erweiterung der NATO und
EU an Einfluss.
Angst habe ich davor, das unsere Armee als Erfüllungsgehilfe
für US-Interessen auf dem Globus ausgenutzt wird.
Die Bundeswehr soll uns hier verteidigen und
nicht irgendwo in Asien.
Kommentar ansehen
18.08.2008 00:28 Uhr von Tomoko
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
dem Thema NATO und EU .. man kann Irland nur beneiden, die haben erkannt wie nutzlos und Kostenaufwendig das ist.

Zur NATO, ob Georgien reinkommt, bestimmen wir doch nicht. Das bestimmt die USA:
Merkel ist nur eine Marionette.
Kommentar ansehen
18.08.2008 03:34 Uhr von ShadowDriver
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will keine unruhe stiften: Aber die welt versinkt im krieg und es ist nurnoch eine frage der zeit bis es zu uns vordringt und das wegen selbstsucht geld und macht
Kommentar ansehen
18.08.2008 04:51 Uhr von JackIT
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die 180 Grad wende von frau Merkel: soweit ich mich erinnern kann hat Russland einer Wiedervereinigung Deutschalnds mit der DDR unter der Bedingung zugesprochen, das es keine NATO Erweiterungen in die ehemaligen UDSSR Bereiche gibt.

Wie kann es sein das diese Zusicherung nicht mehr gilt? Auf jedenfall bringt uns das Mekel in eine sehr ernste Lage und auf direktem Weg in einen Krieg der durch CIA oder einem Geistig Labielem Saakaschwili jederzeit angezettelt werden könnte.

Frau Merkel, sie stellen sich auf eine Seite welche bei einer Volksabstimmung 99 % gegen Sie ausfallen würde.
Kommentar ansehen
18.08.2008 06:46 Uhr von Illus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ tempic: Was du schreibst ist falsch. Einer Erweiterung des Bündnisses müssen alle Vertragspartner zustimmen. Die USA hat hier nicht mehr Rechte als alle anderen Partner. Auch ist vielen unbekannt das es sich hier um einen Zeitlich befristeten Vertrag handelt, der sich nicht automatisch verlängert.
Also Deutschland hat jedes Recht und die Möglichkeit einen Beitritt Georgiens zu verhindern.
Kommentar ansehen
18.08.2008 06:50 Uhr von Illus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
JackIT: "Frau Merkel, sie stellen sich auf eine Seite welche bei einer Volksabstimmung 99 % gegen Sie ausfallen würde."

Ist das ein Wunschtraum? Die Realität sieht in dem Land, in dem Merkel die mit Abstand "beliebteste" Politikerin ist leider anders aus.
Kommentar ansehen
18.08.2008 07:50 Uhr von execute.exe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
An "das" FDJ- Propagander- Sekretär Hallo Frau Dr. Merkel,

was ist das für eine Ignoranz, sich hinzustellen und im Namen des Deutschen Volkes, einen Beitritt Georgiens in den Nord- Atlantik-Pakt zu fordern? Das Deutsche Volk möchte dies in "westdemokratischer" Mehrheit nicht!

MfG

execute.exe
Kommentar ansehen
18.08.2008 11:05 Uhr von Tomoko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Illus: Stimmt, Deutschland hat das Recht und die Möglichkeit einen Beitritt Georgiens zu verhindern. Stimmt auch das die USA nicht mehr Reche hat als andere NATO Staaten.

Nur, sorry, das ist Illusion.

Was der Ami sagt, das geschieht in der Regel auch. Wenn Bush will, das sein bei ihm gefördeter Saakaschwilly in die NATO kommt, dann kommt er auch da rein.
Egal ob nun zeitlich begrenzt oder nicht.

Selbst wenn es nur zeitlich begrenzt ist, genügt die Zeit sicherlich um mal eben schnell Georgien im Deckmantel der NATO aufzurüsten .. und da wird der Russe nicht so ohne weiteres zuschauen.

Dazu kommt noch die Sache mit dem Raketenschild in Polen und Tschechien.

Fakt ist und ich will nicht schwarzmalen, das uns das in eine mehr als bescheidene Lage bringt die übel ausgehen kann, was wir alle nicht hoffen.
Kommentar ansehen
18.08.2008 13:30 Uhr von Borgir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
damit: ist wieder ein höhepunkt in sachen unverschämtheiten gegen russland erreicht. georgien ist aggressor...da hätte man auch den irak in die nato aufnehmen können......
Kommentar ansehen
18.08.2008 18:29 Uhr von christi244
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Illus: wer sagt denn, dass die Trutsche tatsächlich beliebt ist, eigentlich doch nur ihre Haus- und Hofmedien.

Ich glaube kaum, dass sich irgendwer danach sehnt, die Georgier in der NATO zu wissen, denn was dabei herauskäme, haben sie tatkräftig gezeigt.
Kommentar ansehen
18.08.2008 18:31 Uhr von christi244
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Deey: Langsam kommen die Wahlen näher. Das bedeutet: Keine CDU und keine SPD mehr, denn dann haben wir die Kacke am Dampfen und kriegen das Teil niemals von der Backe.
Kommentar ansehen
18.08.2008 18:48 Uhr von Illus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
christi244: Ich denke das sagt ihr geBILDetes Volk.
Kommentar ansehen
18.08.2008 18:50 Uhr von christi244
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nein, das sagt ihr: ihr Größen- und Machtwahn. Die gehört abgesetzt.
Kommentar ansehen
18.08.2008 19:10 Uhr von christi244
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tempic: >Einige scheinen hier zu vergessen das Deutschland auch NUR ein NATO-Partner ist, der nicht viel zu sagen hat. Das sagen in der NATO haben immer und zu jederzeit die USA. Das ist nicht so wie in der EU das ein Land im Wechsel mal für paar Monate oder Jahre Das sagen hat.
<

Wir können nur hoffen, die anderen Mitglieder sehen das auch so. Wenn nicht, dann habe wir ein großes Problem.
Kommentar ansehen
18.08.2008 19:12 Uhr von christi244
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
JAck: Aber nur dann, wenn diese Volksabstimmung durch wirklich neutrale Beobachter überwacht würde ... ansonsten nämlich bekommen wir die Fakes, die wir sowieso schon dauernd zu lesen bekommen.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Justiz genehmigt Galgen-Verkauf für Angela Merkel und Sigmar Gabriel
Angehörige der Terroropfer von Berlin attackieren in Brief Angela Merkel
Jan Böhmermann in Richtung Angela Merkel: "Du schaffst den Absprung nicht!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?