17.08.08 19:52 Uhr
 403
 

Berlin: Vierfacher versuchter Totschlag mit PKW

In Berlin hat am Sonntag ein Mann versucht, mit seinem PKW vier Männer zu überfahren. Diese konnten sich jedoch in letzter Sekunde noch retten und das Auto prallte daraufhin in eine Mauer und schleuderte gegen ein Verkehrsschild und einen Baum.

Durch den heftigen Aufprall wurden das Schild und der Baum aus dem Boden gerissen. Schließlich überschlug sich das Auto und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Die Polizei stellte bei dem Fahrer Alkoholkonsum fest und brachte ihn zunächst wegen seiner Verletzungen ins Krankenhaus.

Dem Fahrer wird jetzt vierfacher versuchter Totschlag vorgeworfen. Nach Informationen der Polizei kannten sich die Männer mit Immigrationshintergrund untereinander und sie hatten schon vor der Tat eine Auseinandersetzung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, PKW, Totschlag
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"
Traurige Gewissheit: Vermisster Siebenjähriger auch Anschlagsopfer von Barcelona
Flughafen Tegel: LKA-Leibwächter gibt aus Versehen Schuss ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2008 18:19 Uhr von paszcza1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Will nicht wissen, was passiert wäre wenn das Auto die Leute erwischt hätte, wenn so nebenbei mal ein Baum entwurzelt wurde, muss der schon ordentlich schnell gewesen sein.
Kommentar ansehen
17.08.2008 22:24 Uhr von H2008D
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die Nationalität: des Täters und der anderen Unfallbesteiligten ist nicht von Relevanz. Der MIGRATIONShintergrund wird nur gerne vorgeschoben.

Es ist unfaßbar, daß immer wieder solche Taten durchgeführt werden. Konfliktbewältigung durch Gewalt bzw. zu planen jemanden zu töten .... ich werde so etwas nie verstehen.
Kommentar ansehen
18.08.2008 00:49 Uhr von Frechdachs7001
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ganz egal: wer und woher
einsperren und schlüssel wegschmeissen
so jemand hat nichts in unserer gesellschaft verloren
und wie gesagt..egal wer
Kommentar ansehen
18.08.2008 00:55 Uhr von no_name1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
meine fresse! was geht in so einem mann nur vor? ziemlich schlimme sache!
gut, dass alle überlebt haben.
Kommentar ansehen
18.08.2008 01:48 Uhr von _Midnight Man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sag auch, ob das jetzt Migrationshintergründler oder nicht waren schert mich einen...
Wer einen Wagen als Waffe benutzt kann gleich mal a) seinen Lappen (falls vorhanden) in ienen Schredder stecken und b) einsitzen. So, wie es einer der ne Knarre oder ein Messer oder sonstwas benutzt auch SOLLTE.
Kommentar ansehen
18.08.2008 07:03 Uhr von a.maier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Totschlag? Wenn ich mit einer Waffe (Auto) auf jemanden losgehe, nenne ich das versuchten Mord.
Kommentar ansehen
18.08.2008 07:42 Uhr von Holmy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Abschieben... immigration fehlgeschlagen!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?