17.08.08 17:21 Uhr
 507
 

Fluch der Kennedys: Gehirntumor zerstört Senator "Teds" Gedächtnis

45 Jahre nach der Ermordung seines Bruders und US-Präsidenten John F. Kennedy leidet der letzte Kennedy an einem Gehirntumor. Der Senator Edward "Ted" Kennedy verliert langsam sein Gedächtnis.

Im Juni 2008 entfernte man den bösartigen Tumor in der linken Gehirnhälfte. Eine Gesundheitsbesserung trat jedoch nicht ein.

Im Gegenteil, der Krebs schreitet weiter fort. Ob er seine angefangenen Memoiren zu Ende schreiben kann, bleibt dem Schicksal überlassen.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gehirn, Fluch, Senat, Gedächtnis, Senator
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2008 19:02 Uhr von exchangefrank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: um ihn, vor allem, weil er scheinbar keine kinder hat
Kommentar ansehen
17.08.2008 21:28 Uhr von maexchen21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wär dann: wohl der letzt kennedy!!! Es gab ja schon 9 todesfälle in der familie!!!!
Kommentar ansehen
17.08.2008 22:50 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nich letzter Kennedy.

Allein der Gouvernator hat doch schon 4 Kennedynachfolger gezeugt.

Und Edward "Ted" Kennedy hat außerdem drei Kinder aus erster Ehe, allesamt älter als ich alter doofer Sack.
Kommentar ansehen
19.08.2008 16:43 Uhr von DerBibliothekar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fluch? Was für eine idiotische Bezeichnung

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?