17.08.08 15:07 Uhr
 12.730
 

Bill Gates gibt Ausblicke in die Zukunft des Computers

Bei einem Besuch bei Microsoft Research Asia in Hong Kong hielt Bill Gates eine Rede darüber, welche neuen Errungenschaften er im Softwarebereich in den nächsten zehn Jahren erwarte.

Er sieht große Zukunft in so genannten "Natural User Interfaces", Benutzeroberflächen, die über Berührung oder Spracheingabe funktionieren.

Damit sollen zum Beispiel Roboter gesteuert werden, die für uns Aufgaben wie das Parken des Autos oder das Aufheben von Dingen übernehmen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChefkochX
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Zukunft, Ausblick, Bill Gates
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2008 14:11 Uhr von ChefkochX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bezweifle ehrlich gesagt stark, dass in zehn Jahren ein Roboter mein Auto einparken wird... Gespannt auf die Zukunft und die kommenden Technologien bin ich trotzdem.
Kommentar ansehen
17.08.2008 15:25 Uhr von Tacks
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke das du da ein wenig falsch liegst ChefkochX.
Mittlerweile läuft Werbung im Fernsehen, die bereits
damit wirbt, dass das Auto selbstständig einparkt.
Ich denke in 10 Jahren sind wir ein wesentliches Stück
weiter und JA, ich glaube, das Bill Gates da recht hat.
Kommentar ansehen
17.08.2008 15:32 Uhr von dkb2k6
 
+45 | -44
 
ANZEIGEN
Hauptsache der Roboter hat als Betriebssystem nicht Windows, so wird das einparken zum Crashtest :P
Kommentar ansehen
17.08.2008 15:41 Uhr von Chriz82
 
+43 | -8
 
ANZEIGEN
Genie: Ich habe vor etwa 10 Jahren Bill Gates´ Buch gelesen, das er damals veröffentlichte. Und bereits damals war das Buch schon etwa 5 Jahre alt. Und in dem Buch standen Dinge, die damals unglaublich klangen, zum Beispiel das in der Zukunft jeder Internet User einen MEGABIT-Zugang haben wird. Zur damaligen 33,6, 56k-Modem Zeit ein Traum. Heute haben wir schon 16, 25 oder gar 100 MBit in den privaten Haushalten. Bill Gates beschrieb bereits vor 15 Jahren wie IP-TV und Voice-over-IP funktioniert und das es die konventionellen Netze ablösen wird. Er beschrieb die Set-Top-Box (das heute T-Home unter "Entertain" vermarktet). Er beschrieb den künftigen Computermarkt und die künstliche Intelligenz.

All das was Gates damals schon prophezeiht hat ist heute eingetreten, und deshalb finde ich, dass Gates ein Genie ist, dem so schnell keiner das Wasser reichen kann - auch nicht Steve Jobs.

Das Buch hieß/heißt "Der Weg nach vorn" - ist ein fetter Welzer, teilweise recht langweilig für Nicht-Nerds, aber mit Informationen wie sie damals nur Nostradamus preisgab. :)

PS: Und jetzt kommt mir nicht mit der "Bill Gates said that 640 k is enough for everyone!" ... das stimmt nicht!
Kommentar ansehen
17.08.2008 15:54 Uhr von artefaktum
 
+14 | -19
 
ANZEIGEN
@ Chriz82: "All das was Gates damals schon prophezeiht hat ist heute eingetreten, und deshalb finde ich, dass Gates ein Genie ist,"

Na ja, er ist bestimmt nicht blöde aber ihn gleich als Genie zu bezeichnen, finde ich jetzt auch übertrieben.

Er läßt seine Aussagen auch sehr allgemein. Dass sich Userinterfaces ändern kann sich fast jeder denken, na ja und so was wie Roboter kann man sich auch leicht denken.

Übrigens hat Microsoft unter seiner Leitung die Bedeutung des Internets ganz einfach unterschätz und den Einstieg um viele Jahre verpennt.
Kommentar ansehen
17.08.2008 16:02 Uhr von ChefkochX
 
+7 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.08.2008 16:18 Uhr von Flo77
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@ChefkochX: Hallo Chefkoch, die Software von VW ist zum absolut selbsständigen Einparken bereits in der Lage. Der Freund meiner Schwester arbeitet für VW in der Erprobung der Serienfahrzeuge...
Der Grund, warum das bisher nicht eingesetzt wird, ist, dass der Fahrer die Verantwortung für das Handeln seines Autos trägt, und die Bürger einfach nicht von jetzt auf gleich der Technik vertrauen werden. Also wird sie in abgespeckter Version, dass man selbst noch Gas und Bremse betätigen muss, auf den Markt gebracht. Später, wenn das Standart geworden ist, kann man dann auch die Vollversion bringen.

P.S.: Die Bremsbetätigung lässt sich übrigens ganz einfach über die jetzt schon in vielen Autos eingebauten Park-Sensoren, die so herrlich piepen, steuern...
Kommentar ansehen
17.08.2008 16:19 Uhr von astat
 
+5 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.08.2008 16:19 Uhr von drEasyE
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@chefkochx: und auch hier liegst du wieder falsch.

die jappis haben das von dir betriebene system in serie.


die zweite von der als "sehr weit entfernte" technik hat letztens vw auf motovision demonstriert. findest sicher auf ihrer seite ein video dazu ;)

aussteigen und zusehen :D

und jetzt lass es einfach :D
Kommentar ansehen
17.08.2008 16:31 Uhr von lancer.danny
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Ich bin kein Freund von solchen technischen Hilfen... ABS ok... "Sicherheitsabstandsregler" ok... sowas vermeidet Unfälle... aber sowas wie totale Einparkhilfe finde ich doch wirklich unnötig -.- Irgendwann wird der Computer alles übernehmen und was machen die Menschen dann? Verblöden? Ich bin mir sicher, dass die Generation in einigen Jahren nicht mal mehr eine stinknormale Karte lesen kann, weil das GPS alles übernimmt... aber was ist, wenn das mal ausfällt? tja..

Außerdem sieht man heute schon, dass Jobs gestrichen werden, da Maschinen die Arbeit übernehmen.

Ich hätte gerne die Zeit von vor 20 Jahren erlebt, als sowas wie PCs noch kein Standart war.. naja kann man nix machen *1992 -.-
Kommentar ansehen
17.08.2008 16:36 Uhr von Chriz82
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@astat: Bill Gates hat NIEMALS sowas gesagt ! Das ist ein urban legend! wer sowas immernoch behauptet ist entweder dumm oder doof.

Quelle: http://en.wikiquote.org/...

Ist allerdings auf Englisch - das wirst du nicht können. Aber googel mal im Deutschen ! Da findest du auch sowas.

" * 640K ought to be enough for anybody.
o Often attributed to Gates in 1981. Gates considered the IBM PC´s 640kB program memory a significant breakthrough over 8-bit systems that were typically limited to 64kB, but he has denied making this remark.[4] Also see the 1989 and 1993 remarks above.

I´ve said some stupid things and some wrong things, but not that. No one involved in computers would ever say that a certain amount of memory is enough for all time... I keep bumping into that silly quotation attributed to me that says 640K of memory is enough. There´s never a citation; the quotation just floats like a rumor, repeated again and again. "
Kommentar ansehen
17.08.2008 16:39 Uhr von sptx
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
". Zur damaligen 33,6, 56k-Modem Zeit ein Traum. Heute haben wir schon 16, 25 oder gar 100 MBit in den privaten Haushalten. Bill Gates beschrieb bereits vor 15 Jahren wie IP-TV und Voice-over-IP funktioniert und das es die konventionellen Netze ablösen wird. Er beschrieb die Set-Top-Box (das heute T-Home unter "Entertain" vermarktet). Er beschrieb den künftigen Computermarkt und die künstliche Intelligenz.

All das was Gates damals schon prophezeiht hat ist heute eingetreten, und deshalb find"

Dafür will ich jetzt mal ne Quelle. All diese dinge ham nämlich mit Microsoft nix zutun sondern wurden von anderen Firmen entwickelt. Microsoft hat das Internet verschlafen und bills aussage war doch mal 640kb arbeitsspeicher für die nächsten 20 jahre ausreichen werden ;-)

das natural user interface mag zwar an automaten der bahn sehr gut funktionieren wenn ich mir allerdings vorstelle mit meinen händen zuhause auffem bildschierm rumzupatschen und meinen pc vollquatschen zu müssen... also da benutz ich doch lieber die gute alte maus die ist wesentlich praktischer und schneller. Bis jetzt hat Microsoft noch jeden Trend verpasst ich bin zuversichtlich das das so bleibt.
Kommentar ansehen
17.08.2008 16:44 Uhr von Chriz82
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@sptx: quelle: "Der Weg nach vorn" von Bill Gates. Zu bestellen zum Beispiel bei Amazon oder buch.de
Kommentar ansehen
17.08.2008 17:07 Uhr von sptx
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Der Typ schriebt in seinem eigenen Buch er hat den kram vorausgesehn?
Ich meine is ja schön und gut das ER sagt ER habe das vorausgesehen. Die frage ist wieso Microsoft trotzdem all das verpasst ich meine das sind ja nicht unwesentliche entwicklungen. Hätt ich das vorausgesehn würd ich mich beim gang zur bank wesentlich mehr freuen als jetzt.
Aber Billy boy war zu beschäftigt seine genverändertes maissammen mit seiner Weltverbesserungs genfood manschaft an die armen afrikanischen bauern zu verteilen oder wie?
Ich war das übrigens nicht mit der negativen bewertung aber vielleicht ists weil das nu wirklich keine gute quelle ist ;-)
Kommentar ansehen
17.08.2008 18:24 Uhr von s8R
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
oder das Aufheben von Dingen übernehmen könnten.

Wenn wir das nichmehr selbst machen, braucht sich nniemand wundern wieso alle zu fett sind!
Kommentar ansehen
17.08.2008 18:26 Uhr von Mr.ICH
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hat zwar auf den ersten Blick nichts mit Software zu tun, aber ich habe mal beim surfen im Internet einen Artikel zum Thema Quantencomputer gefunden.

In dem Artikel stand beschrieben wie Computer in Zukunft mit einer Flüssigkeit betrieben werden und, dass das Binärsystem mit dieser neuen Computergeneration, so wie wir es kennen ausgedient haben könnte.

Quantenrechner hätten die Möglichkeit zwischen 0 und 1 unendlich viele zwischenzustände zu besitzen. Ich bin gespannt in welche Richtung sich das entwickelt.
Kommentar ansehen
17.08.2008 18:40 Uhr von Slaydom
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
@deey: Gates war der erste der überhaupt ein funktionierendes Betriebsystem entwickelt hat ;)
Kommentar ansehen
17.08.2008 19:17 Uhr von Tomoko
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Bill Gates war nicht der erste der ein funktionierendes Betriebssystem entwickelt hat. Aber das ist nicht Thema der News.

Ich kann mir gut vorstellen das es in den nächsten 10 Jahren große Fortschritte gibt.

Multi Touch Screen (User Interface)
http://www.youtube.com/...

Hier auch in Verbindung mit dem Spiel Warcraft 3
http://www.youtube.com/...

SciFi ist ganz nah ;-) und die Realität entfernt sich xD
Kommentar ansehen
17.08.2008 22:31 Uhr von chip303
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
William Henry Gates III hatte schon öfter recht..

Damals haben ihn alle belächelt, als er sagte, in naher Zukunft steht auf jedem Schreibtisch ein PC....

@chriz

Das von dir angegebene Buch kenne ich nicht, aber "Digitales Business" war seinerzeit schon "durch die Blume" Zukunftsmusik.... und alles das nutzen wir heute....
Kommentar ansehen
17.08.2008 22:32 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
also: wenn man bill gates nicht als genie bezeichnen kann wen dann? Wer sonst hat es geschat der REICHSTEN MENSCH DER ERDE zu werden? Der war/ist besser im Marketing als Steve Jobst^^ denn der ist davon schon noch ein Stückchen entfernt^^
Kommentar ansehen
17.08.2008 22:46 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
... vor Bill Gates hab ich mehrere Jahre mit einem sehr leistungsstarken UNIX gearbeitet, inklusive sehr intuitiver grafischer Oberfläche.
Nur leider waren hier die Systemhäuser sehr arrogant, UNIX extrem teuer und die Hardware unbezahlbar. Niemand hat damals Gates etwas zugetraut, ausser IBM. Jeder der gates damals nichts zutraute, hat dies bitter betreut.

Alle anderen hatten ihre Chance - keiner - keiner - wollte sie nutzen.
Kommentar ansehen
18.08.2008 01:04 Uhr von Sk8tty
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
gates: Gates hat so viel Ahnung von Computern wie ein Huhn vom Autofahren.

Der hat in der heutigen IT absolut kein Einfluss mehr. Oder fällt irgendwem ein Produkt ein das den Markt derzeit stark beeinflusst? (Für alle Halbwissende: Seit dem Jahr 2000 ist Steve Ballmer CEO von Microsoft und somit ist Vista ihm zuzuschreiben und nicht gates).

Son bisschen was schlaues labern kann jeder…
Kommentar ansehen
18.08.2008 09:19 Uhr von Sabamos
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
echt lustig wie sich die ganzen Microsoft Hasser hier austoben :-)

Ich finds ein bissle Arrogant wenn einer schreibt "...Bill Gates ist ein Noob..." oder "der nicht mal ein logisches Betriebssystem entwickeln kann..." !!! Leute machts doch einfach besser und heult nicht immer rum !

Bill Gates mag vielleicht ein machtbessesener Kapitalist sein (was mich persönlich nicht stört), aber er hat unglaublich viel für die IT Branche getan und ist eine Legende.

Und ich bin mir sicher das B.G. weitaus bessere Aussagen über die Entwiclung der Computerbranche geben kann als viele von den Besserwissern hier - die einfach Microsoft nur aufgrund von Windows schlecht reden.

Bye....
Kommentar ansehen
18.08.2008 10:34 Uhr von DLR-DJMike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und: dann brauchen wir uns nichteinmal bücken.... Schweinerei -.-
Kommentar ansehen
18.08.2008 10:44 Uhr von decline
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Aber war dieser Bill Gates nicht auch derjenige der meinte:
"Nobody will ever need more than 640k RAM!" -- Bill Gates, 1981

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?