17.08.08 14:30 Uhr
 355
 

Sonnige Zeiten für deutsche Solarbranche

Die Erfolgsgeschichte nimmt kein Ende, so scheint es. Gemeint ist die Solarbranche, in der deutsche Unternehmen eine wichtige Rolle spielen. Schließlich ist der deutsche Photovoltaik-Markt noch immer die Nummer 1 weltweit. Gleich drei Unternehmen haben nun gute Geschäftszahlen verkündet.

Während Q-Cells seinen Umsatz um 65 Prozent steigerte, erzielte die Bonner Solarworld eine 40-prozentige Ergebnisverbesserung. Konkurrent Centrotherm will im nächsten Jahr seinen Gewinn sogar verdoppeln. Dabei hat die neu geregelte Einspeisevergütung den Tarif um acht Prozent abgesenkt.

Die Tarifänderung gilt allerdings erst ab dem neuen Jahr. Und so rechnet die Branche noch in diesem Jahr mit weiter boomenden Geschäften. Der ab 2009 geringeren Einspeisevergütung stehen zugleich auch niedrigere Preise für Solarmodule gegenüber. Einen Grund zur Panik gebe es folglich nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Zeit, Solar
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2008 22:23 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja wenn sich das: wenigsten auf die Kurse niederschlagen würde.
Aber wie üblich: mal rauf mal runter.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?