17.08.08 11:30 Uhr
 8.262
 

Bono (U2) spielt unveröffentlichte Songs zu laut - Jetzt illegal im Netz

In den Augen des U2-Managers Paul McGuinness ist jeder Filesharer ein Krimineller und gehört lebenslang vom Internet getrennt. Doch nicht immer sind es böswillige Filesharer oder Mitarbeiter, die geheime Musikstücke vor der Veröffentlichung publizieren - in diesem Fall ist es der Künstler selbst.

Weil Bono, der Leadsänger von U2, seine neue Stereoanlage testen wollte, legte er die noch unveröffentlichten Tracks in diese ein und dreht die Lautstärke so laut, dass selbst die Nachbaren mithören konnten.

Einer der Fans zeichnete die Stücke mit einem Mikrofon auf, welche erst auf dem neuen Album "No Line On The Horizon" erscheinen sollten. Kurze Zeit später fand man die Songs in diversen Tauschbörsen. Trotz der bescheidenen Qualität ist der Run auf diese "Leaks" enorm groß.


WebReporter: chriz82
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Netz, Song, legal, illegal, U2, Bono
Quelle: torrentfreak.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben
Helene Fischer räkelt sich in ihrer Weihnachtsshow nackt in Badewanne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2008 11:35 Uhr von Jimyp
 
+56 | -2
 
ANZEIGEN
Illegal? Es hat ja wohl jeder das Recht, Geräusche aus seiner Umgebung aufzunehmen und zu veröffentlichen.
Kommentar ansehen
17.08.2008 11:37 Uhr von Raptor667
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
schon komisch das ein Fan ausgerechnet ein Microphon dabei hat. Wusste der das Bono seine Anlage ausprobiert? Wenn ja woher? Ob der auch die Lottozahlen von Mittwoch schon weiß? ^^
Kommentar ansehen
17.08.2008 11:41 Uhr von Jimyp
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
@Raptor667: Der Fan wird ein Nachbar gewesen sein, da ist es doch kein Ding, mal schnell den Rechner einzuschalten um die Sache aufzunehmen. Ein Micro hat doch heute fast jeder rumzuliegen.
Kommentar ansehen
17.08.2008 11:42 Uhr von Raptor667
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
öhm ja? ich hab keins rumliegen...ausser das von meinem headset mal abgesehen...aber damit kann man eh nix gewinnen ^^
Kommentar ansehen
17.08.2008 11:45 Uhr von fir3
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Umsatzeinbußen hat U2 deswegen sicher nicht. Nach dem Release wird sich zeigen, ob die "Fans" sich Tonträger kaufen oder nur die rips davon runterladen.
Kommentar ansehen
17.08.2008 11:46 Uhr von Jimyp
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ Raptor667: Klar reicht ein Headsetmicro aus. Verstärkung rein und an die Wand halten. Natürlich ist die Qualität nicht super, war sie ja auch in diesem Fall nicht, aber für diese Zwecke reichts!
Kommentar ansehen
17.08.2008 11:48 Uhr von Raptor667
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
hehe gut idee...dann nehm ich mal meine Nachbarn auf und spiel denen mal vor wie laut die wirklich sind...die glauben mir nämlich nicht das die Frau schon im hochfrequenz tonbereich quiekt ^^
Kommentar ansehen
17.08.2008 12:32 Uhr von fiver0904
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
"... ist jeder Filesharer ein Krimineller und gehört lebenslang vom Internet getrennt"

Du habbe bissel Dachschaden?
Letztendlich waren es doch die Filesharer, die vielen Bands erst zu einem Haufen Kohle und Berühmtheit verholfen haben!
Kommentar ansehen
17.08.2008 12:59 Uhr von alphanova
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte ja erst, die quelle wurde nicht exakt wiedergegeben, als ich las, dass jeder filesharer lebenslange internetsperre bekommen sollte, aber in der quelle stehts genauso.
also nochmal zum mitschreiben für den netten manager: nicht jeder, der P2P benutzt, lädt automatisch illegal musik! P2P eignet sich zb hervorragend, um freie(!!) software, wie zb linux distris usw runterzuladen.

bisschen weltfremd und verblendet isser.. der arme kerl
Kommentar ansehen
17.08.2008 13:09 Uhr von ichwillmitmachen
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Bono? War das nicht diese 1,80 m große Stück Kot? Zumindest hat mit South Park das beigebracht. ;)
Kommentar ansehen
17.08.2008 14:09 Uhr von FlatFlow
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wieder ein Manager der von tuen und blasen kA hat: "In den Augen des U2-Managers Paul McGuinness ist jeder Filesharer ein Krimineller und gehört lebenslang vom Internet getrennt."
der kriegt auch den Arsch nicht vollgenung, so einen Manager wurde ich mal einen Monat lang eine "normale" Arbeit nachgehen sehen! Ah! er wird schliesslich nach Leistung bezahlt, was der normale Arbeiter/Angestelter nicht ist.

Ich hab viele org. CDs von U2, aber wenn ich mir so eine gequatsche von dem Manager anhören muss, dann wird mir richtig schlecht...dieses Leaks habe ich mir noch nicht reingezogen, weil die qual. bestimmt sehr schlecht ist...
Kommentar ansehen
17.08.2008 14:15 Uhr von chefcod2
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Bono: 1,80 großes Stück Kot und Marionette der NWO, was nen Stück Kot sagt interessiert mich nen Furz :)
Kommentar ansehen
17.08.2008 14:23 Uhr von astat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bono hatte immerhin Glück, dass unser Nationalheld D. Bohlen nicht sein Nachbar ist. Ansonsten wäre nächsten Freitag Mark Medlock mit dem Titel in den Charts^^. Muss der Nachbar den mit rechtlichen Folgen rechnen, oder setzt sich Paul durch und sorgt dafür, dass er NIEEE wieder ins I-net kommt?
Kommentar ansehen
17.08.2008 19:29 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soviel zum thema kostenlose werbung: n/t
Kommentar ansehen
17.08.2008 20:56 Uhr von GeeKillor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wann: verstehen die Künstler endlich, dass P2P und die ganzen anderen "illegalen" Dowloader den Künstlern mehr helfen als schaden..
Kommentar ansehen
18.08.2008 08:10 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätt ja die Bullen geholt: Dreckige Lärm-Terroristen!
Kommentar ansehen
18.08.2008 10:41 Uhr von persepolis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haben seit Jahren bei mir verloren. Immer einen auf Weltfrieden machen und von wegen den Schwachen helfen - selber aber die Firma von Irland nach Holland verlegen um Geld zu sparen, Konzerte in Südamerika absagen weil sich keiner die Tickets leisten kann da diese total überteuert sind und dann gegen P2P Nutzer meckern. Die Bandphilosophie ist seit Jahren schon schlicht und einfach völlig daneben.
Kommentar ansehen
18.08.2008 11:21 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Nachbar hätte zum Notar gehen sollen und sich die Stücke urheberrechtlich sichern lassen sollen.
Von irgendeinem Kumpel zur Gitarre singen lassen, eine Kassette an den Notar, die zweite Kassette an den Manager per Einschreiben schicken (wirft der Manager ungehört weg) - und 6 Monate später klagen - das DEMO wurde offensichtlich vom Manager geklaut und für ein neues Album verwendet ...!
Kommentar ansehen
18.08.2008 14:04 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die titel: sind nicht illegal im netz. da hat einer ein mikro an und bono macht die mucke laut...pech gehabt.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?