16.08.08 19:12 Uhr
 2.697
 

Schröder stellt sich auf die Seite Russlands und gibt Georgien die Schuld am Krieg

Der Altbundeskanzler Schröder hat sich nun zum Kaukasus-Konflikt geäußert, er stellt sich an die Seite Russlands und gibt Georgien die Schuld an dem Krieg. Er bezeichnet den georgischen Präsident Saakaschwili als "Hasardeur".

Er warnt zudem vor einer frühzeitigen Aufnahme Georgiens in die NATO. Schröder begrüßt eine Friedensmission mit deutscher Beteiligung, diese dürfe aber nicht ohne Russlands Zustimmung geschehen.

Schröder sieht Russland als einen Teil Europas und er hält nichts davon, über Russland jetzt wegen des Kriegs schlecht zu reden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paszcza1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Krieg, Schuld, Seite, Gerhard Schröder, Georgien
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittener Rosneft-Posten: Martin Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder
Altkanzler Gerhard Schröder lässt Kritik an Posten bei russischem Ölkonzern kalt
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

56 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2008 19:14 Uhr von Jimyp
 
+32 | -35
 
ANZEIGEN
War ja klar das sich Schröder auf die Seite seine Geldgeber stellt, recht hat er damit dennoch nicht!
Kommentar ansehen
16.08.2008 19:14 Uhr von Styleen
 
+13 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.08.2008 19:17 Uhr von christi244
 
+39 | -12
 
ANZEIGEN
Schröder ist ein: Blender vor dem Herrn. Aber in diesem Punkt hat er recht. ... Allerdings es gehört jetzt auch keine größere Weisheit zu dieser Erkenntnis, dass weder Georgien, noch die Ukraine in die NATO gehören. Es reicht schon, dass Polen drin ist.
Kommentar ansehen
16.08.2008 19:48 Uhr von christi244
 
+24 | -12
 
ANZEIGEN
Deey: Das ist nicht so ganz richtig. Der Niedergang begann mit Kohl und dem Aufkauf der DDR. Allerdings ist es stimmig, dass Schröder danach das Land dem Ausverkauf preisgegeben hat, was heute noch andauert.
Kommentar ansehen
16.08.2008 19:53 Uhr von JackIT
 
+27 | -8
 
ANZEIGEN
Schroeder, zu seiner Zeit als Bundeskanzler betrieb er eine Politik, welche die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland stärkten. Dies war gerade auch fuer die Sicherheit Europas wichtig. Russland stellt fuer Deutschalnd und die EU eine riesen Chance dar, welches aber wiederum nicht von Interesse fuer die USA ist.
Russland gehoert als Handelspartner viel viel tiefer in die EU eingebunden als es bisher geschen ist, oder von Seiten der USA bisher verhindert worden ist.
Daher Leute, Hand aufs Herz, er hatte einige Maken gehabt, jedoch den pro Russisschen Kurs von Herrn Schroeder, den vermisst man in der heutigen Politik.
Kommentar ansehen
16.08.2008 20:15 Uhr von Tommy-25
 
+13 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.08.2008 20:43 Uhr von ZTUC
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
@deey: Man kann kritisch zu Schröder sehen, aber nur weil jemand eine andere politische Meinung hat, gehört er nicht in den Knast.
Kommentar ansehen
16.08.2008 20:53 Uhr von zic-zac
 
+23 | -12
 
ANZEIGEN
Richtig so, recht hat er,der Herr Schröder.
Der Georgische Präsident ist in der Tat ein Hazardeur.
Was im übrigen in der News falsch geschrieben wurde :)

Bin voll und ganz auf der Seite Russlands,jedes andere Land würde es in deren Situation genauso tun,Georgien hat angegriffen und muss nun mit den in der Tat absehbaren konsequenzen leben.

Sakashwilli gehört an den Pranger!
Kommentar ansehen
16.08.2008 21:14 Uhr von conane
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
schröder: mag ja recht haben ich find eh das beide seiten amkrieg schuld sind georgien hätte net in die provinz einmarschieren dürfen und russland hätte seine ``bürger´´(nur weil die russiche pässe haben sind das keine russen ) nicht helfen dürfen indem sie niucht nur das georgische militär sondern auch die georgische zivilbevölkerung vertreibt

schröder hat aba keinen neutralen standpunkt das sollte man net vergessen er bekommt sein geld von gazprom und das durch beziehungen von putin und medwedew is nur eine marionette von putin
Kommentar ansehen
16.08.2008 21:24 Uhr von paszcza1
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ zic-zac: Also laut Duden ist es richtig, weiss nicht welche Quelle du für Rechtschreibung nutzst ;)
Kommentar ansehen
16.08.2008 21:28 Uhr von MaRAGE
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Schröder wen wundert es, das er sich auf die Seite von Russland stellt. Immerhin hat er einen sehr lukrativen Job bei Gasprom bekommen und zum anderen ist er ein guter Feund von Putin.

Folglich hätte er "beruflichen Selbstmord" begangen, wenn er sich auf die Seite Georgiens geschlagen hätte.
Kommentar ansehen
16.08.2008 21:31 Uhr von Sk8tty
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
na und? Wenn ich mich recht entsinne war es Georgien die einfach ma so Gebiete in Russland besetzen.

Das geht nun mal nicht.
Kommentar ansehen
16.08.2008 22:10 Uhr von lopad
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Der lebt auch noch?^^: Schröders Arbeitsgeber ist Gazporm, da ist es klar dass er sich auf die Seite der Russen stellt... wer will schon in aller öffentlichkeit seinem Brötchengeber ans Bein pissen?
Kommentar ansehen
16.08.2008 22:33 Uhr von loewe59
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
schröder: wer jetzt schuld ist am krieg das lassen wir jetzt mal aussen vor.aber im bezug auf gerhard schröder muss mann sagen,das mann seinen geldgeber folge zu leisten hat.
Kommentar ansehen
16.08.2008 23:51 Uhr von mcbeer
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Was: soll der Schröder den auch anderes sagen.Der sitzt doch im Aufsichtsrat von Gazprom.Ein falsches Wort und der Putin dreht un den Gashahn zu
Kommentar ansehen
17.08.2008 01:02 Uhr von Zipstah
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Schröder stellt sich auf DIE: Die Überschrift der News ist doch völlig falsch.

Es heißt doch: Er stellt sich auf DIE Seite Russlands.

Oder etwa nicht?
Kommentar ansehen
17.08.2008 03:02 Uhr von Tokata
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Wo er Recht hat, hat er Recht! Georgien hat angegriffen!!! Da gibt es nichts dran zu rütteln!!
Also immer schön auf dem Teppich bleiben! Und ob der Herr Schröder jetzt was in Russland hat oder nicht, spielt gar keine Rolle! Der Mann hat nun mal Recht! Also hört mal bitte hier auf, ständig und immer wieder auf die Russen zu schimpfen. Und nein, ich bin kein Russen Fan ;)
Kommentar ansehen
17.08.2008 03:22 Uhr von rundes3eck
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Irgendwie logisch, dass er nichts anderes sagt, schließlich sollte er das Arschkriechen bei Gazprom nicht unterbrechen, wenn er sein Gehalt bekommen möchte.
Aber mich wundert es doch immer wieder, wieso sich so viele Leute auf die Seite Russlands stellen.
Sicherlich ist Saakaschwili kein Held, aber der Konflikt hat sich nur auf georgischer Seite zugetragen, daher hat Russland da wenig zu melden.
Die Aktion mit dem Verteilen von russischen Staatsbürgerschaften an südossetische Bürger war völkerrechtl. eh nicht in Ordnung und gewissermaßen eine Provokation.
Außerdem sind die russischen Truppen wohl kaum angenehmer für die Bevölkerung dort.
Einzig und allein die Tatsache, dass russische Friedenstruppen angegriffen wurden gibt den Russen noch ein Stück weit recht, aber garantiert nicht das Recht, georgisches Gebiet zu besetzen!
Von daher wundert es mich doch sehr, dass die Meisten Russland im Recht sehen, denn im Prinzip war der Krieg nur eine Einschüchterung der umliegenden Länder und ein Versuch wieder die Kontrolle über wichtige Gebiete zu erlangen.
Und an alle, die der Meinung sind, dass Südossetien, nur weil es sich Russland zugehörig fühlt auch von diesen besetzt werden darf...denkt mal an Tschetschenien, die fühlen sich Russland auch nicht zugehörig, und was dort durch Russland verbrochen wurde und wird ist nicht annähernd so ausgeprägt wie Georgien sich in Südossetien verhalten hat!
Kommentar ansehen
17.08.2008 05:15 Uhr von nituP
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde es: pervers zu hören das irgenwelche anmaßenden leute völkermord legetimieren wollen, "das war doch georgisches territorium!"

also hatte hitler die gleiche legitimation, hätte er Slawen und jude nur in deutschland vergast verhungern lassen. dann wäre alles okay. aber dieser scheiß allierten haben hitler provoziert da sie berlin eroberten und die amerikaner westdeutschland.

Samal an all die die diese legitiomation nutzen, gehts euch gut? mal ernstahft!


RUSSLAND HÄTTE SICH NICHT EINMISCHEN SOLLEN; NAGUT tauschen wir die situation, alle befürworte ab in die zeitmaschine, rein nach zinvali und die unschuldigen leute raus. Nach massiven artellerie schlägen hätten euch die georgier in holzhaeuser eingesperrt und verbrand.
Kommentar ansehen
17.08.2008 08:46 Uhr von chefcod2
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@kommentargeber: Jetzt bin ich mal nicht deiner Ansicht.
Der schlechteste Kanzler aller Zeiten ist schon jetzt das Schreckgespenst Angela Merkel.
Aber Schröder kommt gleich danach versprochen :)
Kommentar ansehen
17.08.2008 09:50 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja doch, wissen wir: Nur nicht aufregen und und ruhig wieder hinsetzen, Herr Schröder. Alles wird gut!
Kommentar ansehen
17.08.2008 09:51 Uhr von Yuggoth
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wes Brot ich ess des Lied ich sing
Kommentar ansehen
17.08.2008 10:17 Uhr von sinsemilia
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
lobbyist...
Kommentar ansehen
17.08.2008 10:30 Uhr von Floppy77
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Russland: ist nicht besser als Georgien, als Tschetschenien in die Unabhängigkeit wollte, führte Russland auch einen Krieg. Jetzt will Georgien seine Provinzen nicht ziehen lassen. Ich bin mir sicher Schröder findet rückwirkend noch beschönigende Worte für den Tschetschenienkrieg um Russland da noch gut aussehen zu lassen.
Kommentar ansehen
17.08.2008 11:27 Uhr von Mr_Interesting
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Sicherlich ein Waisenkanbe ist der gute Schröder auch nicht und er mag auch dick in den Geschäften mit Gasprom involviert sein, aber trotzdem hat er mit seinem Kommentar recht. Er hat völlig korrekt dargelegt, dass Herr Saakaschwili den Krieg in Georgien angezettelt hat. Vermutlich war es eine Provokation gegenüber Russland, wobei Georgiens Führung wohl vermutete, die verbündeten USA, die sie an die Spitze gebracht hatten im Rücken zu haben, aber das klappte wol dann nicht. Und Russland half den Südosseten, weil viele russische Staatsbürger unter ihnen sind. Also alles in allem hat Schröder mit seiner Aussage völlig Recht, auch wenn diese den USA-geführten Medien nicht so ganz passt.

Refresh |<-- <-   1-25/56   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittener Rosneft-Posten: Martin Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder
Altkanzler Gerhard Schröder lässt Kritik an Posten bei russischem Ölkonzern kalt
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?