16.08.08 16:53 Uhr
 112
 

Verbraucher wollen einen effizienten Umgang mit Strom

Laut der neuesten Umfrage der Deutschen Energie-Agentur, kurz dena, ist eine effiziente Stromnutzung im eigenen Haushalt bei 96 Prozent der Befragten wichtig oder sogar sehr wichtig.

Bei der letztjährigen Befragung waren es nur ein wenig mehr als siebzig Prozent.

Ein weiteres Resultat der Umfrage: Viele Verbraucher fühlen sich nicht ausreichend informiert, so wisse die Hälfte der Befragten nicht, wie viel Stromkosten sie sparen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stern2008
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Verbraucher, Verbrauch, Umgang
Quelle: forium.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2008 17:24 Uhr von R.D.61
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: weiß ich schon wo ich Strom sparen kann,was ich auch seit längerer Zeit erfolgreich durchführe aber leide ist es mir durch alle Stromsparmaßnahmen noch nie gelungen meine finanzielle Belastung merklich zu mindern. ( Woran das wohl liegt ??? )
Kommentar ansehen
16.08.2008 18:27 Uhr von ksros
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wissen nicht wieviel Stomkosten sie sparen? Ist das denn so schwer?
60 Watt Glühlampe gegen 11 Watt getauscht = 49 Watt gespart usw. Wenn man dann mal nachsieht was 1 Kwh kostet, ist man schnell schlau.
Verblöden die Deutschen oder was ist los?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?