16.08.08 13:13 Uhr
 169
 

Doch "nur" ein Buckelwal in der Ostsee

Der Direktor des Meeresmuseums in Stralsund hat nach Auswertungen der Bilder des vor Lübeck gesichteten Buckelwals klar gestellt, dass es sich um den gleichen Wal handele, der schon mehrfach vor Rügen und an anderen Orten gesehen wurde.

Harald Benke konnte anhand der Bilder, welche zwei kreuzförmige Kratzer an rechten Seite des Meeresriesen zeigen auch den dänischen Walforscher Carl Kinze überzeugen.

Kinze war sich am Vortag noch sicher, dass es sich um zwei Wale handeln müsse. Seine Zweifel wurden während einer gemeinsamen Bildauswertung der beiden Forscher zerstreut (ShortNews berichtete).


WebReporter: vostei
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ostsee
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai
Psychologie: Wer abends eine To-Do-Liste erstellt, schläft besser
Studie: Hunde können auch menschliche DNA erschnüffeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2008 19:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst Zweifel ob es ein Wal ist, dann plötzlich zwei Wale und jetzt wieder nur einer. Und wenn der abtaucht und "entfleucht" dann ist daraus eine Ente geworden :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?