15.08.08 20:59 Uhr
 250
 

Verbraucher können Briefmarken jetzt selber ausdrucken

Wer eine Briefmarke benötigt, kann diese jetzt an seinem heimischen Computer ausdrucken. Vorher muss der User die Briefmarken allerdings bezahlen.

Die Deutsche Post bietet dem Verbraucher über hundert Motive auf der Internetseite an. Der User kann sich ein Motiv auswählen, ausdrucken und verschicken.

Zur Markenauswahl stehen beispielsweise Hunde, Spinnen, Frösche, Pferde, Motorräder und natürlich auch Menschen.


WebReporter: stern2008
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Brief, Verbraucher, Verbrauch, Briefmarke
Quelle: www.geld-kompakt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pornhub-Statistik: Österreicher suchen häufig nach "Milf" oder Stiefmutter
Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Berlin: Sicherheitsprobleme bei Computern im Gefängnis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2008 21:20 Uhr von Jimyp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Sache dann brauche ich jetzt gar nicht mehr zur Post-Filiale! Briefmarken selbst drucken und in den Briefkasten vor der Haustür stecken und Pakete werden in der Packstation abgegeben!
Kommentar ansehen
15.08.2008 21:26 Uhr von christi244
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist doch Beschiss: im TV werben sie damit, dass Du Deine eigenen Motive auf die Marken laden kannst ... jetzt geben sie die Motive vor. Dann kann ich auch bei dem bleiben, was ist.
Kommentar ansehen
15.08.2008 21:33 Uhr von Jimyp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ christi244: https://www.plusbrief-individuell.de/...

Das ist ein Anderer Service!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Trumps "Fake News"-Preis: Senator spricht von stalinistischen Methoden
Ungarn will Strafsteuer für Flüchtlingshelfer einführen
Grünen-Chefin ätzt gegen Christian Lindner: Er "hätte seine Großmutter verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?